NESARA-Report: Zur momentanen Lage des Weltfinanzsystems und aktuelle geopolitische Entwicklungen (12.April 2016)

NESARA Report

Egon von Greyerz: Raus aus dem Bankensystem!

Egon von Greyerz: Raus aus dem Bankensystem!

Egon von Greyerz im Gespräch mit Eric King von King World News,
veröffentlicht am 10.04.2016


Egon von GreyerzEgon von Greyerz: »Die Banken warnen Investoren jetzt, dass es Zeit ist, Geld und Wertanlagen aus dem Bankensystem abzuziehen. Wie Sie wissen, Eric, haben wir Investoren bereits lange vor der Krise 2006 bis 2009 gewarnt, aus dem Bankensystem auszusteigen. Damals wurden die Banken durch ein $ 25 Billionen-Paket weltweit gerettet, aber dies wird nicht wieder passieren. Die weltweite Kreditmenge ist seit 2006 um 70 % gestiegen und das Bankensystem und die Weltwirtschaft befinden sich jetzt in erheblich schlechterer Verfassung, als seinerzeit.

In der letzten Krise haben die Regierungen das Finanzsystem mit dem größten Bail-Out-Programm der Geschichte gerettet. Sowohl Bankeinleger, als auch Banker, wurden von den Regierungen durch Gelddrucken und Gewährung von Krediten gerettet.

Warnung: Raus aus dem Bankensystem!

Dies geschah natürlich auf Kosten der normalen Leute, welche jetzt am Haken der massiven Zunahme der Regierungsschulden hängen. Aber da jede Regierung auf der Welt ihre Schulden exponentiell erhöht, macht sich niemand Sorgen über die Rückzahlung der Schulden. Und natürlich werden die Schulden niemals zurückgezahlt, stattdessen werden sie in den nächsten paar Jahren in einer Welle von Staatspleiten implodieren. Gleichzeitig werden all die ganzen Wertanlagen, die anhand dieser Schulden aufgeblasen wurden, wie Aktien, Immobilien und Bonds, ebenfalls implodieren.

Die Banken werden das nächste Mal also nicht von den Regierungen gerettet werden, Eric. Stattdessen wird es Bail-Ins geben. Das bedeutet, dass Einlegergeld und -anlagen dafür benutzt werden, die Banken zu retten. Da aber die meisten Banken 20- bis 50-fach überschuldet sind und noch viel mehr, wenn man die Derivate mitberücksichtigt, werden die Werte der Kunden für die Rettung der Banken nicht ausreichen. Folglich erwarte ich ein globales Gelddruck-Programm in einer Größenordnung, wie es sie noch niemals zuvor gegeben hat. Das wird die Welt ebenfalls nicht retten, aber es wird zu einer hyperinflationären Schockwelle führen, bevor wir eine deflationäre Implosion erleben…

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2016/04/egon-von-greyerz-raus-aus-dem-bankensystem/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Krisen-Sitzung: Obama trifft Fed-Chef Janet Yellen

US-Präsident Obama hat sich mit der Chefin der US-Notenbank zu einem Krisen-Gespräch getroffen. Das Gespräch dürfte dem Zweck gedient haben, Verwerfungen an den Märkten bis zur Wahl im November möglichst zu verhindern.

 

US-Präsident Barack Obama und Notenbankchefin Janet Yellen haben bei einem Treffen im Weißen Haus über Risiken für die amerikanische und die globale Wirtschaft gesprochen. Zudem hätten sie sich über die kurz- und langfristigen Wachstumsaussichten unterhalten, teilte das Präsidialamt am Montag mit. Bei der Unterredung sei es auch um den Arbeitsmarkt gegangen. Darüber hinaus hätten Obama und Yellen den Stand der Wall-Street-Reform zur Stärkung des Finanzsystems und zum Schutz der Verbraucher thematisiert. Weitere Details wurden zunächst nicht bekannt.

In der US-Notenbank war zuletzt eine Kontroverse über eine rasche Zinsanhebung entbrannt. Ende April ist die nächste Sitzung des Offenmarktausschusses, der über die Geldpolitik entscheidet….

Quelle und weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/12/krisen-sitzung-obama-trifft-fed-chef-janet-yellen/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Japaner wollen Bargeld: Zentralbank bringt mehr Scheine in Umlauf

Japan wird die Anzahl der in Umlauf befindlichen Scheine im laufenden Jahr erhöhen. Der Grund dafür ist eine deutlich gestiegene Nachfrage nach Bargeld. Offensichtlich wappnen sich viele Japaner gegen die von der Zentralbank eingeführten Negativzinsen, die bald von den Banken an die Kunden weitergegeben werden könnten.

Der Bargeldumlauf der japanischen Yen-Scheine steigt weiter an. (Foto: dpa)

Die japanische Regierung wird die Anzahl der in Umlauf befindlichen Banknoten im laufenden Jahr deutlich erhöhen, wie aus einer Meldung von Japan Times hervorgeht. Demnach plant das Finanzministerium, in diesem Jahr etwa 1,23 Milliarden neuer 10.000-Yen-Scheine zu drucken und in den Geldkreislauf zu bringen. Dies sind rund 180 Millionen Scheine mehr, als im vergangenen Jahr herausgegeben wurden. 10.000 Yen entsprechen ungefähr 80 Euro. Die Anzahl der 10.000-Yen-Noten ist bereits vergangenes Jahr um fast 7 Prozent gestiegen – jene des 5.000er Scheins um 0,2 Prozent und jene des 1.000er Scheins um rund 2 Prozent.

Hinter dem Anstieg dürfte die gestiegene Nachfrage nach Bargeld stehen. Viele Japaner gehen offensichtlich dazu über, größere Beträge daheim zu horten, anstatt sie den Banken anzuvertrauen. Diese zahlen Sparern ohnehin kaum mehr Zinsen auf ihre Guthaben, weil der Leitzins des Landes faktisch bei Null liegt…

Quelle und weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/04/12/japaner-wollen-bargeld-zentralbank-bringt-mehr-scheine-in-umlauf/

.- – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Benjamin Fulford Update April 12, 2016: Federal Reserve Board and US dollar will be hit by financial Armageddon if Asian gold offer refused

The Asian Dragon Family has offered the owners of the Federal Reserve Board staggering quantities of gold at a 13% discount from the market price. The idea is for 10% of this money to be spent on a massive campaign to end poverty, stop environmental destruction and send humanity on a path for exponential expansion into the universe. The ball is now in the court of the US regime in Washington DC. That is why the US President and Vice President are having an emergency meeting on April 11 with Federal Reserve Board Chairperson Janet Yellen. A member of the Dragon family will also be at that meeting, CIA sources in Asia say.

If the Feds refuse the Asians, the BRICS nations and the Europeans will announce a new international gold backed currency that can be exchanged for US dollars during a three month period. After that period, the US dollar will no longer be accepted by at least 188 countries, leaving the Washington regime isolated and bankrupt.
In this event, to avoid war, the US military operations outside of the United States will continue to be financed using the new currency. The new regime that will inevitably replace the bankrupt Feds in the US will be free to issue their own currency with unlimited spending power inside the US.

In addition to the financial sanctions against the Feds, the worlds’ martial arts societies will be mobilized to finish off the genocidal faction of the Khazarian mafia. Chodoin Daikaku, the ostensible head of many of the world’s martial arts factions, is being relieved of his duties and will be replaced by Masaaki Hatsumi, head of the Bujinkan Dojo. The reason for this is that Daikaku, whose real name is Ryosuke Matsuura, has refused to mobilize the martial arts societies under his supposed leadership despite being presented with ample proof that the Khazarian mafia has been actively trying to murder more than 90% of the world’s population…

Quelle und weiter: http://benjaminfulford.net/2016/04/12/federal-reserve-board-and-us-dollar-will-be-hit-by-financial-armageddon-if-asian-gold-offer-refused/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mehr Infos zu NESARA und den Wohlstandsprogrammen finden Sie hier: http://nesara.jimdo.com/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

 

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter NESARA, NESARA-Report, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s