Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 20.März 2016

cf55d-die2barkturianer

 „ICH HABE weil ICH BIN“

Ihr Lieben, herzlich wollkommen in einer Zeit, in der die Dinge für viele auf der Welt gleich scheinen, jedoch nicht für euch, die erwacht sind. Viele von euch beginnen neue und ungewöhnliche Erfahrungen zu machen, ebenso wie ein tieferes Verständnis zu entwickeln, dessen sich die anderen nicht bewusst sind. Fahrt fort, während sich die Entwicklung in Richtung neue Erde und neuen Bewusstseins-Zustand für jene bewegt, die es wählen.

Wir möchten über Geld sprechen, ein Thema, das viel Chaos und viele Probleme für die Welt zu verursachen scheint. Das menschliche Glaubens-System hinsichtlich des Geldes wird als Dualität aufgebaut ~ das Bewusstsein des Geldes als „gut“, das erreicht werden muss, oder als „böse“ abgelehnt werden sollte. Beides ist nicht wahr, in einer allgemeinen Unkenntnis der Wahrheit basiert es oft auf dem Wunsch vieler nach Macht. Geld ist ein Mittel des Tausches, es hat keine Macht, außer der Macht, die ihr ihm gebt.

Jede Seele versucht sich selbst zu finden und sich zu erinnern, in Frieden, Freude und Liebe auszuruhen, wieder zu erleben, wer und was sie wirklich ist. Wenn ein Individuum in der dreidimensionalen Energie verkörpert, kommt es mit einem Plan für seine Erfahrungen, welche auch immer notwendig sind für seinen Entwicklungs-Prozess. Einmal in der dichteren Energie der dritten Dimension vergisst er dies, behält jedoch die tiefe Sehnsucht nach Vollständigkeit. Nicht verstehend, dass das, was er fühlt, spirituell ist. So beginnt er im Außen nach dem zu suchen, von dem er glaubt, dass es ihn glücklich in seinen erreichten Zustand des Bewusstseins bringen wird.

Suchen und kämpfen für wahrgenommenes Gutes (oft Geld) im Äußeren ist heute noch wie die Welt funktioniert. Es ist die Quelle allen kriminellen Verhaltens, Machtkämpfe, Unehrlichkeit, Frömmelei usw. usw.. Jedes Individuum ist bestrebt, seine angeborene Ganzheit zu erleben, ist sich aber noch nicht bewusst, dass es innerhalb liegt. So wenden sie sich in alle Richtungen im äußeren, bis sie in einer gewissen Lebenszeit irgendwann aufgeben und anfangen nach innen zu gehen, wo es ist.

Geld, ebenso wie alle Formen von Fülle, sind eine Verstandes-Interpretation der allgegenwärtigen Vollständigkeit und Ganzheit innerhalb eines jeden Individuums. Der Verstand kann nur interpretieren und äußerlich entsprechend des erreichten Zustands des Bewusstseins und persönlichem Glaubens-System manifestieren. Wenn Göttliche Ganzheit nicht bereits innerhalb verkörpert würde, könnte es niemals außerhalb erscheinen, weil das äußere das innere ist.

Fülle ist unendlich und immer vorhanden, das ist göttliches Gesetz, aber der universelle Glaube an Dualität und Trennung hat zu einer Welt des Mangels und der Beschränkung geführt. In der Dualität gibt es immer Gegenteile (Fülle und Mangel) und mit der Trennung wird es immer einige geben die haben, und einige die nicht haben. Diese Überzeugungen werden ständig vom Konsens-Bewusstsein durchgesetzt.

Das Gesetz der Fülle ist leicht in der Natur zu beobachten ~ die Blätter an den Bäumen, an den Grashalmen, den Blumen auf den Feldern und den Vögeln am Himmel. Die Natur, wenn ihr erlaubt wird, funktioniert immer entsprechend eines Gesetzes der göttlichen Fülle. Die Zeit für die Weiterentwicklung der Menschheit ist gekommen, um den Prozess zu beginnen, sich über die veralteten Vorstellungen von Mangel und ihren vielen Formen zu entwickeln, denn in Wirklichkeit gibt es so etwas wie Mangel nicht.

Der Mangel, besonders in Form von Geld, ist ein sehr schwieriger Glaube, um sich darüber hinaus zu bewegen. Dies und die Lektionen aus Beziehungen repräsentieren die beiden schwierigsten Bausteine für das menschliche Bewusstsein. Der Glaube an Mangel und Beschränkung haben sich ab einem gewissen Punkt zu menschlichen Gesetzen entwickelt, weil alle frühere Leben in der dreidimensionalen Energie verstrickt gelebt wurden.

Zellulare Erinnerungen ~ bis sie gelöscht sind ~ tragen noch Energien im Zusammenhang mit Erfahrungen von Hunger und Armut aus einigen jener Lebenszeiten. Allerdings sind menschliche Gesetze ~ so real sie vielleicht auch scheinen mögen ~ sind nur Überzeugungen, sie können niemals göttliche Gesetze ersetzen.

Dankbarkeit ist ein mächtiger Schlüssel, um die Fülle zu entriegeln, weil es die Anerkennung von „ich habe“ ist. Beginnt mit dem, was vertraut ist, seid dankbar gegenüber dem Göttlichen in euch für alles, egal wie weltlich oder scheinbar unwichtig es scheinen mag. Beginnt die Fülle überall um euch herum zu bestätigen, ob jemand einen schönen Anzug trägt oder ihr bewundert einfach ein schönes Zuhause.

Wenn ihr anderen Dankbarkeit für etwas ausdrückt, erkennt ihr automatisch an und ehrt euch Selbst, wenn ihr erkennt, dass dies nicht von anderen sondern durch euch gekommen ist. Da ist kein „Anderer“ und in der Verwirklichung des EINEN bewegen sich alle Dinge einfach von einer Tasche in eine andere. Das ist der Grund, warum es so wichtig ist aufzuhören irgendetwas außerhalb zu suchen ~ euer Gutes, Glück oder Erfüllung. Ein entwickelter Zustand des Bewusstseins weiß, dass alle guten Strömungen von innerhalb kommen, aber erscheinen, als kämen sie von anderen.

Wenn ihr beginnt die Wahrheit von wer und was ihr seid anzunehmen, ehrt und euch selbst als göttliche Wesen liebt, fühlt ihr automatisch Dankbarkeit für alles. Dies geschieht, weil ihr jetzt fähig seid alles physisch, emotional, mental oder spirituell zu erfahren (das angenehme wie das unangenehme).

Fülle erscheint in unendlichen Formen und Vielfalt entsprechend den Bedürfnissen des Moments. Geld ist nur eine Form von Fülle. Wenn ihr eine Rechnung öffnet, oder in euer Portemonnaie seht und erklärt: „Ich habe nichts“, könnt ihr sicher sein, dass ihr genau das erzeugt, denn ihr seid Schöpfer. Auch wenn ihr nur eine magere Münze der niedrigsten Einheit seht, betrachtet es ohne Urteil und erkennt es an mit „ich habe“.

Wie bei allen Aspekten spiritueller Entwicklung ist intellektuelles Wissen einer Wahrheit nur der erste Schritt. Ihr könnt nicht sitzen und warten, dass ein Sack Geld vom Himmel fällt (obwohl dies geschehen könnte, wenn ihr das Bewusstsein dafür hättet). Die Wahrheit kennen und welche menschlichen Schritte auch immer machen, die ihr geführt werdet, sei es zu einer Arbeit oder Unterstützung irgendeiner Art. Unternehmt eure Aktionen, die mit euch mitschwingen und nicht, was andere euch vielleicht sagen wie es sein kann, das ist repräsentativ für ihren Zustand des Bewusstseins, nicht für euren.

Haltet euch offen und geführt für alle Beschäftigungs-Möglichkeiten, nicht nur für den „perfekten Job“. Eine Arbeit annehmen, von der ihr meint, dass sie unter eurem Niveau ist, gebt das Beste eurer Fähigkeit, sendet eine Botschaft mit der Absicht an das Universum, dass ihr ernsthaft mehr Fülle erleben möchtet und bereit seid, sie zu empfangen. Oft wird euch bald eine andere geeignetere Form von Beschäftigung präsentiert. Alle Beschäftigungen sind Dienst und jede Arbeit kann Licht halten, wenn sie in einer Energie der Liebe ausgeführt wird.

Fangt an den Fluss von „ICH HABE“ auf allen Ebenen, physisch, emotional, mental und spirituell einzugeben. Es kann so einfach sein, während ihr euch Zeit nehmt gebrauchte Kleidung und Gegenstände zu spenden. Lasst vollständig den Glauben gehen, dass, wenn ihr gebt, es automatisch bedeutet, dass ihr weniger habt. Ihr habt euch über diesen Zustand des Bewusstseins bewegt und versteht jetzt, dass alles durch euch aus einem unerschöpflichen Brunnen der Fülle fließt und nicht aus einem begrenzten persönlichen Lager.

Nutzt das Geben als eine Gelegenheit zu erkennen: „Ich habe“ weil „ich bin“. Lasst die Energie eurer Göttlichen Ganzheit fließen, wohin ihr geführt werdet, lasst es in der Erkenntnis fließen, dass von euch nicht erwartet wird der ganzen Welt zu helfen, aber es sind von viele, die das Alte benötigen. Erinnert euch daran, immer eurer Intuition zuzuhören, denn es geschieht gelegentlich, dass ein begeisterter Schüler unwissentlich ein Helfer wird.

Mangel muss verstanden werden, was es ist ~ ein Glaube, basierend auf Dualität und Trennung, die kein Gesetz haben um es zu unterstützen ~ es ist Illusion. Furcht und Panik entstehen aus nicht genug haben, es führt zu Verbrechen und hält das Gefühl der Trennung aufrecht. Wir verstehen eure Kämpfe. Unsere Mitteilung heute ist, dass ihr jetzt bereit seid zu sehen und Geld als eine Energie zu erleben, nicht materiell, auch wenn es auf diese Weise erscheint.

Nehmt ein wenig materielles Geld und fühlt es, haltet es fest und erkennt, dass es eine materielle Vorstellung ist, die die Vollständigkeit des Göttlichen Bewusstseins repräsentiert, das ihr wirklich seid.

Göttliches Bewusstsein ist Selbst-tragend und Selbst-nährend, alles verkörpernd, es ist ewig durch göttliches Gesetz. Es kann niemals mehr oder weniger sein, noch kann es sich ändern oder abwesend sein, denn es ist alles da und muss daher die Substanz sein, aus der ihr gebildet wurdet.

„Ich bin der Stoff, aus dem Geld ist.“

Wir sind die Arkturianische Gruppe

Die Arkturianische Gruppe durch Marilyn Raffaele, 20.03.2016

Übersetzung: SHANA, http://www.torindiegalaxien.de/

Das könnte auch interessant für Sie sein:

ICH BIN-Affirmationen und Kraftsätze für ein glückliches und erfülltes Leben!

“ICH BIN die pure Essenz der Liebe –
die in jedem Moment meines Lebens fließt.”

Einfache Worte – Gedanken und Kraftsätze – die unser Sein anheben und uns harmonisch in die höchste Ausrichtung bringen…

E-Book jetzt kaufen! 

Mehr…

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…….die EK-REdaktion

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Sternenbotschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Sternenbotschaft: Die Arkturianische Gruppe (durch Marilyn Raffaele) – 20.März 2016

  1. muniji schreibt:

    Zit.: „Geld ist ein Mittel des Tausches, es hat keine Macht, außer der Macht, die ihr ihm gebt.“

    Genau – gerade am Beispiel des Geldes lässt sich am einfachsten erkennen, was es mit der Macht des Bewusstseins auf sich hat.

    Für die früheren, peruanischen Inkas z.B. war G o l d ein sehr schön strahlendes, hygienisch reines Metall, das ihnen wo sie lebten, einfach in großer Menge zur Verfügung stand. Sie fertigten daraus Trinkgefäße, Teller, Schüsseln… verzierten damit die Einrichtungen ihrer Häuser… usw.

    Weshalb sie zunächst die Gier der spanischen Eroberer danach – der ‚Weissen Götter, die mit Schiffen über das Meer kamen‘ – nicht verstanden, ihnen aber freigiebig von ihrem Gold gaben.

    Es war ja mehr als genug davon vorhanden – und gehörte a l l e n.

    Im Bewusstsein und Selbstverständnis der Inkas..!

    Genauso hat ‚Geld‘ in unserem heutigen Bewusstsein seinen ‚Wert‘ nur durch unser VERTRAUEN darin, es gegen Güter eintauschen zu können – weil ANDERE ihrerseits dazu bereit sind, es als auch als ein geeignetes Tauschmittel zu akzeptieren(!)

    Was also ist es ‚wert‘ – und wer verleiht ihm diesen auch? Klar, w i r natürlich.

    Wie steht’s aber mit seinem ‚Wert‘, wenn Du auf einer Insel gestrandet bist? Du kannst damit Feuer machen – allerdings nur, wenn Du auch weißt wie das geht und was Du dafür sonst noch brauchst.

    * * *

    JENSEITS all dessen, lässt sich zusammenfassend sagen:

    Alles ist nur erlebtes B e w u s s t s e i n. In allen erdenklichen Formen und Farben usw.

    ‚Innen‘ wie ‚aussen‘ – denn beide sind in Wirklichkeit EINS.

    Aus ihm ist a l l e s ‚gemacht‘ und existiert dennoch im gleichen Moment nur im Bewusstsein selbst – weil nichts ‚Anderes‘ existiert, wo es ’sein und geschehen‘ könnte.

    Kann BEWUSSTSEIN wirklich alles sein und ‚werden‘? Aller-Dings. (**LUSTIG**) 😀

    Willst Du Dir einer ‚Sache‘ bewusst sein… kann Dich niemand daran hindern.

    S E I ES EINFACH – wenn DU ES WÜNSCHST..

    Du warst Dir bisher ja auch so VIELER ‚Dinge‘ bewusst und hast dabei immer das Privileg genossen, genau das dann auch freigiebig erleben zu können – nicht wahr?

    In diesem E r k e n n e n – liegt dein ‚Erwachen‘.

    G e n a u darin.

    Du möchtest wissen, WER-UND-WAS-DU-WIRKLICH-BIST?

    Dann sei dir dessen b e w u s s t.

    Sage jetzt, mit aller Kraft Deines Herzens und Deines Verstandes:

    „ICH BIN MIR VOLLKOMMEN BEWUSST, WER-UND-WAS-ICH-WIRKLICH-BIN.“

    Du weißt es ja sowieso – in DIR.

    (Wie könnte es anders sein?)

    Nun rufst Du es Dir lediglich in dein BEWUSST-SEIN.

    Es wird Dir gefallen. 😀

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s