Spiritualität & Erwachen: Channeling – der Seelenweg (von Martin Strübin)

(von Martin Strübin, Blaubeerwald-Institut) Viele Menschen verstehen unter dem Begriff Channeling in erster Linie die mediale Kommunikation mit der geistigen Welt. Scheinbar ausgewählte Medien können mit Aufgestiegenen Meistern, Engelwesen oder kosmische Lichtwesen in telepathischen Gesprächen spirituelle Botschaften empfangen, sowohl zur Unterstützung einzelner Menschen als auch für die Entwicklung der Menschheit.

Unzählige gechannelte Bücher wurden in den letzten Jahren im Namen geistiger Wesen veröffentlicht, deren Inhalte und Qualität allerdings sehr unterschiedlich ausfallen. Es scheint eine regelrechte Mode geworden zu sein, dass jeder, der sich dazu berufen fühlt, seine angeblich aus der geistigen Welt empfangenen Botschaften veröffentlicht.

Dabei geht es bei diesem Vorgang, den wir Channeling nennen, erst in zweiter Linie darum, weise und gescheite Mitteilungen für andere Menschen oder für die Weltsituation zu verkünden. In erster Linie erleben wir Channeling als ein individueller und mystischer Entwicklungsweg, auf dem sich der Mensch aus seiner rein materiellen Erlebniswelt und aus der begrenzten Identifikation mit seiner Persönlichkeit immer mehr befreit, und sein Bewusstsein wieder den geistigen Welten seiner Seele zuwendet. Dies ist ein uralter Mysterien-Prozess, im Laufe dessen sich die menschliche Persona mit all seinen Wichtigkeiten mehr und mehr im Körper der Seele auflöst, allerdings ohne den irdischen Boden zu verlieren oder abzuheben, und in diesem Zustand immer mehr als liebe- und machtvoller Mitschöpfer zum Wohle des Ganzen wirkt.

Insbesondere durch die Öffnung und Aktivierung des Herzchakras – als der Sitz der Seele im Menschen – und in der Folge davon auch des Kronenchakras, wird man sich den Impulsen und Kräften seiner ICH-BIN-Gegenwart immer mehr bewusst, und erfährt die Wirklichkeit seiner Seele immer stärker im Alltag. Gleichzeitig verschiebt sich die Aufmerksamkeit und die Identifikation immer mehr weg von der materiellen Ebene und ihren scheinbaren Wichtigkeiten, also von einer rein horizontalen Ausrichtung, in eine vertikale Dynamik hin zu den übergeordneten Seinsebenen. Man betrachtet die Welt und seine Mitwesen immer mehr mit den liebevollen Augen der Seele und der Weisheit der höheren Intelligenz, und erlebt sich immer deutlicher ‚in aber nicht von dieser Welt‘. Das Ziel dieses langen Prozesses ist schließlich die vollkommene Bewusstheit als Seele auf Erden zu erreichen, mit all den dazu gehörigen Potenzialen und Kräften und Wirkmöglichkeiten.

Ein solcher Weg kann jedoch nicht an einem Wochenende vollzogen werden, denn er braucht natürlich seine Zeit. Genauso wie wir als geistige Seelen über viele Stufen immer tiefer in die Materie bis zu unserem aktuellen Zustand abgestiegen sind, müssen wir für die Durchlichtung und Verfeinerung unseres Wesens ebenfalls eine längere Wegstrecke zurücklegen. Auch sollte dieser mystische Seelenweg durch spirituelle Führer begleitet werden, die sowohl einen tiefen und bodenständigen Kontakt mit Mutter Erde als auch mit den Aufgestiegenen Meistern leben und deren Aufgabe es ist, ihre Mitmenschen in diesem Prozess liebevoll und wahrhaftig zu begleiten.

Denn durch den Channel-Prozess steigen wir in unserer Frequenz und Qualität in allen Lebensbereichen (physische Zellen und Körper, Chakren und Feinstoffkörper u.a.) unserer Seele immer mehr entgegen, was natürlich tiefgreifende Heil- und Transformationsprozesse auslöst, bei gleichzeitiger Intensivierung und Erweiterung der Seelenenergie und Seelenkräfte in unserem menschlichen Sein. Es findet demnach eine Bewegung in beide Richtungen statt: Unsere Seele steigt bewusst noch tiefer in unser menschliches Gefäß ab, und unsere menschliche Persönlichkeit steigt bewusst immer höher zu unserem Seelensein auf. Dadurch entsteht eine überpolare Einheit zwischen Himmel und Erde, in der wir im irdischen Alltag sowohl von unserer menschlichen als auch von unserer seelisch-geistigen Seite erfüllt sind, und den multidimensionalen Radius unseres Seins immer bewusster auf der Erde leben können.

Auf diesem Seelenweg müssen wir uns demzufolge unseren dichten kristallisierten Anteilen und Strukturen, die wir über Jahrtausende erschaffen und verinnerlicht haben, eigenverantwortlich stellen und sie in ihrer Energie klären und in ihrer Frequenz erhöhen. Dabei wirken wir mit unserer Liebe, Weisheit und Macht bewusst in den unterschiedlichen Bereichen unseres inneren Kosmos heilsam, befreiend und erleuchtend, und unterstützen aktiv die allmähliche Transformation unseres Menschseins zum Seelensein auf Erden. Unsere Seele führt uns dabei durch die unterschiedlichen Welten und Räume unseres multidimensionalen Wesens:

Die sieben bzw. zwölf Chakren, die zusammen mit den Meridianen als psycho-energetische Organe (analog den physischen Organen mit ihren jeweiligen Aufgaben) bzw. Leitsysteme (analog dem Nerven-, Blut- oder Lymphsystem) fungieren, und die jeweils mit den unterschiedlichen Lebensbereichen und deren Inhalte verbunden sind. Sie haben die Aufgabe, als multidimensionale Energietore bzw. Energiebahnen die spirituellen, mentalen und emotionalen Qualitäten, Informationen und Frequenzen zwischen unserer geistig-seelischen Innenwelt und der materiellen Außenwelt hin und her zu vermitteln.

Die bewusste Erhöhung der Dynamik und der Qualitäten unserer Chakren ist unabdingbar auf unserem Seelenweg, sind sie doch wichtige Organe unseres Bewusstseins, die analog zu ihrem Wirkspektrum auch nur diejenigen Informationen und Energien verarbeiteten, die sie selbst als Qualitäten in sich tragen. So blockieren negative Muster und Vorstellungen oder schmerzhafte und verletzte Emotionen oder traumatische Erlebnisse die Funktion der Chakren beträchtlich. Auch Ängste und Stress führen dazu, dass der Fluss der Lebensenergie, die Kundalini-Energie, in unseren Chakren blockiert ist. Die Folge davon sind dementsprechende negative oder einschränkende Erfahrungen mit anderen Menschen oder in Alltagssituationen bis zu physischen und psychischen Symptomen.

Gleichzeitig sind die Chakren auch mit unseren feinstofflichen Aurafeldern oder Körpern verbunden, die angereichert sind mit all unseren spirituellen Aspekten, mit unseren Gedanken, Gefühlen und all den Ereignissen unserer Vergangenheit und den Prägungen unseres Unterbewusstseins. So gilt es neben dem physischen Körper und seinem Zellbewusstsein (sowie den interdimensionalen Programmen in der DNS) auch unseren emotionalen, unseren mentalen und unseren spirituellen Bereich zu erhöhen und von der jahrtausendealten Last des Abstiegs und der materiellen Identifikation mit all ihren Erfahrungen zu erlösen.

Denn die jeweiligen Inhalte und Qualitäten unseres inneren Seins sind überaus komplex und entstammen den unterschiedlichsten Erfahrungswelten: Aus unserem ‚Rucksack‘, den wir als inkarnierende Seele mitgebracht haben, aus unseren karmische Verbindungen mit anderen Leben sowie dem Familienkarma, aus der Erfahrung unserer Zeugung, aus den Erlebnissen während unserer Schwangerschaft, aus unserem Geburtsakt, aus den psychosozialen Prägungen aus unserer Kindheit u.a.
All diese Erlebnisqualitäten prägen unser unterschiedlichen Persönlichkeitsaspekte, welche über unser Energiesystem bewusst (10%) oder unbewusst (90%) in die irdische Realität übermittelt werden. Negative Muster und Überzeugungen, innere Spannungen und Konflikte, emotionale Verletzungen und Traumas usw., die wir in den feinstofflichen Bereichen in uns tragen, führen ganz automatisch zu dementsprechenden körperlichen Krankheiten und anderen Lebensproblemen. Auch wenn wir die vordergründige Ursache auf der materiellen Ebene zu finden glauben wie Geldmangel oder falsche Ernährung usw., so liegt die eigentliche Ursache, die überhaupt zu dem falschen Verhalten oder zu einem negativen Ereignis geführt hat, immer auf einer übergeordneten Seinsebene. Und in diesen inneren Lebenswelten gilt es die jeweilige Ursachen zu erkennen, zu transformieren und zu heilen, wollen wir unsere Bewusstheit anhaltend und grundlegend ent-wickeln.

Der Sinn des Channeling-Seelenweges ist die heilige Vermählung zwischen Himmel und Erde, zwischen Seele und Mensch, und die daraus resultierende Veränderung unserer menschlichen Kultur. Channeling ist der Seelenweg, der uns hilft, unseren inneren multidimensionalen Kosmos zu erforschen, uns selbst als geistig-seelische Wesen zu erleben, unsere Schöpfungen in allen Bereichen zu erkennen, und die dichten Qualitäten zu transformieren und zu erleuchten. Gerade in der heutigen Zeit, in der wir eine starke Beschleunigung und Spiritualisierung unserer Welt und Entwicklung erfahren, vernehmen immer mehr diesen Ruf ihrer Seele nach bewusster Verschmelzung und multidimensionaler Einheit. Denn nichts anderes kann uns auf Dauer unseren inneren Hunger und Durst wirklich stillen, uns heilen und beglücken, als das Einssein mit unserem göttlichen Selbst. Erkenne Dein wahres Selbst, und Du erkennst: „Ich-Bin Gott!“

Quelle und mehr: http://quer-denken.tv/index.php/2181-channeling-der-seelenweg

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstsein & PSI-Phänomene, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Spiritualität & Erwachen: Channeling – der Seelenweg (von Martin Strübin)

  1. yamahela schreibt:

    Ja, das stimmt..; Channeling(..) ist im Gunde nicht elitär- oder nur bevorzugten Medien überlassen, welche seitenweise Botschaften übermitteln an kundige Leser – respektive: empfängliche Jünger.., sondern als individuelle Lebenserfahrung – Vermähluing von Körper Geist Seele und >Es< ist zu spüren – diese Vermählung..; ganz konkret, in ganz kleinen Schritten und Hingabefähigkeiten. Ich schaue des öfteren fern, und sehe auch da – in den unterschiedlichsten Bereichen Menschen mit den unterschiedlichsten Fähigkeiten.; jene Personen mit ihrem ganz individviduellem Erfahrungsstrom. Auch sie "channeln" – jedoch nicht unbedingt mit Verwendung von(vielen..)Worten oder gar in Schriftform.., da dies ja letztlich eine individuelle Note(Färbung) ist – gleichbedeutend, gleichberechtigt .

    • sophie1951 schreibt:

      Ja da hast du recht. Den auch Schriftsteller, Musiker, Komponisten usw. channeln.
      Das was sie „empfangen“ und uns wiedergeben ist „ihr“ Channeling und genau so wie das Channeln mit Worten ist es individuell. Man kann damit etwas anfangen oder auch nicht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s