Sternenbotschaft: Herak aus Sirius – 01.März 2016

VERBEUGUNG VOR DEN MUTIGEN DIE WEITER AN DEN OFFENBARUNGEN ARBEITEN
DEN SOGENANNTEN „WHISTLEBLOWERN“ SOWIE EIN GEDENKCHANNELING FÜR DEN
VERSTORBENEN US-ASTRONAUTEN EDGAR MITCHELL

mit dem Hinweis, dass Mitchell ganz offen über Außerirdische und Ufos sprach
Ich grüße Euch herzlich von der Prometheus, heute haben unser Channelmedium und ich uns zu einem Gedenkchannelling für den, in eine andere Dimension gewechselten,
US-Astronauen Edgar Mitchell entschieden.
Ich möchte auch allen mutigen Whistleblowern danken, die weiterhin unermüdlich die verborgenen Wahrheiten versuchen an das Licht der Öffentlichkeit zu bringen.
Das ist eine risikoreiche Aufgabe, da im Moment die Energien, sowohl von der Machthaberseite und auch die Zyklus bedingten Lichtvollen Energien, aufeinander treffen.
Nun gebe ich ab an unser Channelmedium:
Am 04.02.2016 ist mit 85 Jahren der US-Astronaut Edgar Dean Mitchell verstorben.
Er gehörte zu den wenigen Astronauten die ganz offen über die Vertuschung der
Außerirdischen Angelegenheiten gesprochen hat.
Edgar Mitchell gehörte zu der Apollo-14 Crew die 1971 auf dem Mond landete. Mitchell
betrat damals als 6. Mensch den Erdtrabanten.
Für weitere Informationen über diese Mission gaben Herak und
ich bereits ein Channeling heraus, dies erschien am 16.04.2012.
Nach seinem Flug zum Mond widmete sich Mitchell zunehmend den spirituellen Seiten des Lebens. Er hatte bereits schon einen Anfang damit gemacht, als er vor dem Flug mit Apollo 14 auf zwei Doktoren traf, die ihm den Vorschlag machten, telepathisch mit einem Medium auf der Erde und Mitchell in der Kommandokapsel in Verbindung zu treten. Da bisher noch kein telepathisches Experiment, auf eine so große Entfernung von 400.000 km, gemacht wurde, bot es sich an dies hiermit zu versuchen.
Es wurde vereinbart, das verschiedene geometrische Formen gezeichnet wurden, die mit Zahlen versehen wurden. Dann sollte das Medium auf der Erde diese nachzeichnen.
Das Experiment glückte nur zum Teil.
Nach dem Flug und dem Ausscheiden aus der NASA gründete Mitchell Anfang der 70er Jahre das Institut für Noetik (Institute of Noetic Sciences) Das Institute of Noetic Sciences (IONS, deutsch: Institut für Noetische Wissenschaften) ist eine US-amerikanische Non-Profit-Organisation, die nach eigenen Angaben wissenschaftliche Forschung über Telepathie, Psychokinese, Hellsehen und Effekte der Meditation betreibt und sponsert.
Noetisch ist vom griechischen noētós (deutsch: geistig wahrnehmbar) abgeleitet
und bezieht sich hier auf ein vom Institut angenommenes intuitives Bewusstsein, das auf Wissen zugreifen können soll, das über das hinausgehe, was den normalen Sinnen und der Vernunft zugänglich sei.
Das Institut hat u.a. eine umfassende Bibliografie der physischen und psychologischen Wirkungen von Meditation, eine Bibliografie über Spontanheilungen
sowie Studien über die Wirksamkeit der mitfühlenden Behandlung bei der Heilung
von Aids-Patienten gefördert. Die Forschung und Informationstätigkeit konzentriert sich auf die Bereiche Weiterentwicklung des Menschen, integrale Gesundheit und Heilung (Integrale Medizin) und neue Weltsichten.
1997 erschien Mitchells Buch mit dem Titel „The Way of the Explorer“ der deutsche Titel lautet: „Wege ins Unerforschte“.
Das Buch ist hier über diesen Link erhältlich
In„Wege ins Unerforschte“beschreibt der Apollo-14-Astronaut und Wissenschaftler Dr. Edgar Mitchell in aufregender Weise seine äußere Reise zum Mond und seine dadurch ausgelöste innere Transformation. Er stellt dar, wie Wissenschaft und Religion in unserem sich selbstorganisierenden Universum, zueinander finden.
Drei Tage nach dem Start der Saturn-5 Raketeim Jahr 1971betraten die Astronauten Mitchell und Shepard den Mond. Auf der Rückreise vom Mond überkam Edgar Mitchell die tiefe
Empfindung, mit dem Universum ganz verbunden zu sein. Für ihn strömte der glitzernde Kosmos selbst Bewußtsein aus. Die Erfahrung war so überwältigend, dass Mitchell wusste, sein Leben würde nie mehr so sein wie früher.
In den darauffolgenden 25 Jahren erforschte er das Bewusstsein in seinem Institut.
Neben der Tätigkeit für dieses Institut gab Mitchell weltweit Vorträge über seinen Mondflug und die Arbeit des Instituts. Ende der 90er Jahre und Anfang des neuen Jahrtausends
äußerte sich Mitchell auch über das UFO-Phänomen und der damit einhergehenden Frage nach Außerirdischen.
Im Jahre 2008 gab er ein Radio-Interview indem er ganz offen sagt, dass Außerirdische
mit unseren Regierungen zusammenarbeiten und unsere Erde besuchen.
Das Interview mit deutscher Übersetzung ist hier zu finden:
Weiter mit Herak:
In beispielloser Arbeit für das Thema Bewusstsein, Außerirdische und
der damit einhergehenden Offenlegung möchte sich die Galaktische Föderation mit
tiefem Dank vor Dr. Edgar Dean Mitchell verneigen.
Wir wissen, dass alle Astronauten auf eurem Planeten zum Schweigen verurteilt sind.
Deshalb dieser besondere Dank an Edgar Mitchell.
Zum Schluss möchten wir gerne noch Edgar Mitchell zu Wort kommen lassen:
„In a peak experience, the presence of divinity became almost palpable and I knew that life in the universe was not just an accident based on random processes.
The knowledge came to me directly—noetically. It was not a matter of discursive reasoning
or logical abstraction. It was an experiential cognition.“
„In einer außergewöhnlichen Erfahrung wurde die Gegenwart des Göttlichen fast fühlbar und ich wusste, dass das Leben im Universum nicht nur ein Unfall auf der Grundlage zufälliger Prozesse war. Dieses Wissen kam direkt zu mir – Noetisch. Es war keine Frage
überlegter Argumentation oder logische Abstraktion. Es war Erkenntnis durch Erfahrung.“
– Edgar Mitchell
So sei es.
SELAMAT Herak Sirius
Gechannelt über Frank Scheffler am 01.März 2016

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Disclosure, Sternenbotschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sternenbotschaft: Herak aus Sirius – 01.März 2016

  1. yamahela schreibt:

    Ja Jana..;
    die Energieströme sind manchmal so stark ,dass es fast wehtut, sie „auszuhalten“..doch das gehört dazu – im Raum kosmischer Präsenz und Erfahrung in Transzendenz zu leben.

    Dank an alle Verfasser hier..!

  2. Jana schreibt:

    Diese Botschaft ‚berührt‘ mich nachhaltig. ~ Dank an
    HERAK UND Edgar MITCHELL. ⭐ ⭐ ⭐

    Ps.: …in den beiden letzten Nächten waren enorm hohe
    Energieströme – Hitze- und Kältewellen – ‚hereingekommen‘.

    Dank EK-Team werden wir hervorragend für den ‚Aufstieg‘
    begleitet.
    Licht und Liebe
    Herzliche Grüsse Jana

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s