Natürlich gesund: Heilerde effektiver als Antibiotika + Knoblauch könnte die Abhängigkeit von Antibiotika reduzieren

Schon seit Jahrhunderten nutzen die Indianer vom Stamm der Heiltsuk natürlich vorkommende Tonerde aus der Kisameet Bay in der kanadischen Provinz British Columbia als Heilerde. Eine aktuelle Studie der Universität von British Columbia zeigt nun, dass die Heilerde aus dieser Region sehr gute antibakterielle Eigenschaften besitzt, die sogar gegen multiresistente Keime hilft.

Das Team um die Mikrobiologin Julian Davies und Shekooh Behroozian von der Universität von British Columbia haben die Heilerde untersucht und erklären im Fachjournal „mBio“ (10.1128/mBio.01842-15) der Amerikanischen Gesellschaft für Mikrobiologie, dass die mineralische Tonerde sogar gegen Bakterienstämme der multiresistenten sogenannten ESKAPE-Pathogene (Enterococcus faecium, Staphylococcus aureus, Klebsiella pneumoniae, Acinetobacter baumannii, Pseudomonas aeruginosa und Enterobacter) wirke, die für die Mehrheit aller Infektionserkrankungen unter anderem in Krankenhäusern verantwortlich sind.

Durch den flächendeckenden Einsatz von Antibiotika vor allem in der Fleischindustrie haben sich in den vergangenen Jahren Keime entwickelt, die gegen die gängigsten Antibiotika resistent sind.  In Amerika sterben jährlich 23.000 Patienten in Krankenhäusern an multiresistenten Keimen, die auf keine Antibiotika mehr ansprechen:

„Von den ESKAPE-Bakterien verursachte Infektionen sind normalerweise grundsätzlich unbehandelbar und tragen zur steigenden Sterberate in Krankenhäusern bei“, erklärt Julian Davies und drückt seine Hoffnung aus, dass der Kampf gegen multiresistente Keime in eine neue Runde geht: „Nach 50 Jahren der Überdosierung und falsch angewandten Antibiotika, könnten alte Medikamente und andere natürliche mineral-basierte Stoffe neue Waffen im Kampf gegen multiresistente Pathogene darstellen.“

Heilerde: Erde mit heilenden Eigenschaften

Die Heilerde nutzten die Heiltsuk schon seit Jahrhunderten wegen ihrer therapeutischen Eigenschaften. Die Heilerde wird benutzt zur Behandlung bei der chronisch-entzündlichen Darmerkrankung Colitis ulcerosa, bei Zwölffingerdarmgeschwüren, Arthritis, Neuritis, Venenentzündungen, Hautirritationen und Verbrennungen.

In den bisherigen Untersuchungen der Mikrobiologen tötete die in Wasser gelöste Heilerde 16 Stränge von ESKAPE-Bakterien aus verschiedenen Krankenhäusern der Region – und das ohne toxische Nebenwirkungen für Menschen. Die Mikrobiologen wollen nun die Wirkung der Heilerde in klinischen Studien und weiteren toxikologischen Untersuchungen untersuchen und die mineralogische und chemische Zusammensetzung analysieren.

Quelle und mehr: https://www.sein.de/news/2016/02/heilerde-effektiver-als-antibiotika/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Knoblauch könnte die Abhängigkeit von Antibiotika reduzieren

Harold Shaw

Seit den 1940er-Jahren vertraut man in der Medizin immer stärker auf Penicillin und Antibiotika bei der Behandlung von Krankheiten. All unser Vertrauen und all unsere Aufmerksamkeit kommen diesen Mitteln zu, während natürliche Heilmittel aus irgendeinem Grund schlichtweg nicht mehr gut genug waren.

Diese Methoden haben uns den größten Teil der Menschheitsgeschichte über beim Überleben geholfen. Aber nun war offenbar die Zeit der künstlich hergestellten Chemikalien gekommen. Inzwischen zeigt sich, dass wir einen schrecklichen Fehler begangen haben, als wir die natürliche Medizin links liegen ließen.

Hier ist ein weiterer Grund, warum wir uns für den falschen Weg entschieden haben: Was schmeckt großartig, riecht aber furchtbar und sollte auf keinen Fall gegessen werden, bevor man jemanden küssen will? Knoblauch! Über Jahrhunderte hinweg kam Knoblauch als natürliches Antibiotikum zum Einsatz.

Die Schulmedizin hat sich bislang kaum mit den Möglichkeiten von Knoblauch auseinandergesetzt, aber nun haben aktuellere Studien festgestellt, dass das im Knoblauch enthaltene Diallyldisulfid mehr als hundertmal so effektiv gegen Bakterien wirkt wie Antibiotika, zum Beispiel Erythromycin und Ciproflaxin. Und nicht nur das: Knoblauch ist tausendmal besser darin, die äußere Schutzhülle von Bakterien zu durchdringen als unsere im Labor entwickelten Chemikalien.

 

Knoblauch im Laufe der Jahrhunderte

In früheren Zeiten wurde das Wissen um Naturmedizin von einer Generation an die nächste weitergegeben. Empfehlungen zur Verbesserung unserer Gesundheit hatten die Altvorderen reichlich, aber keinerlei Blogs, mit denen sie ihr Wissen mit der Welt teilen konnten.

Deshalb mussten Erzählungen, Folklore und Mythen herhalten, um die Bedeutung bestimmter Heilpflanzen zu vermitteln. Und eine dieser Pflanzen war Knoblauch. Diese Pflanze hat in der Geschichte der Menschheit eine ganz besondere Rolle gespielt. Schon die Babylonier und die alten Römer haben sie als Heilmittel benutzt. In der jüngeren Vergangenheit spielte Knoblauch beispielsweise auf den Schlachtfeldern des Ersten Weltkriegs eine wichtige Rolle. Penicillin konnte sich noch nicht jeder leisten, also griff man zu Knoblauch…

Quelle und weiter: http://info.kopp-verlag.de/medizin-und-gesundheit/gesundes-leben/harold-shaw/wissenschaftlich-belegt-knoblauch-koennte-die-abhaengigkeit-von-antibiotika-reduzieren.html

 

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstsein & Gesundheit, Natürlich gesund, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Natürlich gesund: Heilerde effektiver als Antibiotika + Knoblauch könnte die Abhängigkeit von Antibiotika reduzieren

  1. Wolfgang Kerinnis schreibt:

    Was mir mittlerweile auffällt: Jeder Bericht über bestimmte gesunde Nahrungsmittel beginnt mit der Aussage, dass diese schon vor Jahrhunderten als Heilmittel eingesetzt wurde. Das ist für mich aber überhaupt kein Qualitätskriterium. Homöopathie zum Beispiel ist ja auch eher etwas „neueres“, aber durchaus sehr wirksam. Nur weil etwas alt ist, muss es ja noch lange nicht gut sein 😉 Und zur modernen Medizin: Sicherlich ist sie korrumpiert durch die Pharmaindustrie, aber fest steht auch: Die moderne Chirurgie kann bei verschiedenen Themen nicht ersetzt werden und um ein konkretes Beispiel zu nennen: Wer denkt heute noch, dass eine Geburt gefährlich ist für das Leben der Frau und oder des Kindes? Das war aber mal ganz anders.
    Wir sollten bei allen Themen einfach nach der Wirkung fragen und nicht wie lange etwas schon eingesetzt wird oder bekannt ist. Genau so falsch wäre natürlich zu behaupten etwas wäre besonders gut, weil es nigelnagelneu ist 😉
    Und ganz abgesehen von dieser Kritik an der anfänglichen Argumentation, möchte ich mich sehr bedanken für die vielen tollen Texte. Sie sind oft sehr hilfreich und inspirierend! 🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s