Spiritualität & Erwachen: Energiebericht Februar – die Rückkehr der Göttlichkeit (von Lauren Gorgo)

Die Rückkehr der GÖTTLICHKEIT: TOUCH DOWN, übersetzt: DAS AUFSETZEN!

Lauren  Gorgo, Februar Bericht

Wir gehen in die erste Eklipsenjahreszeit diesen Jahres, die am 8. März mit einer totalen Sonnenfinsternis beginnt und der dann – auf die Tagundnachtgleich am 20. März – am 23. März eine teilweise Mondfinsternis folgt, um diesen Monat März dann mit dem Ostersonntag am 27.März abzurunden.

Das heißt, wir haben erneut einen kraftvoll bepackten Transformationszyklus vor uns und wir werden jedes Quäntchen dieser voll beladenen Superenergie nutzen, um uns vollkommen aus unserem Kokon heraus – in das neue Weltbewusstsein hinein – zu katapultieren … hoffentlich an den Punkt, an dem unser neues / wahres Selbst endlich verankert ist und endgültig die Führung übernimmt.

Im letzten Jahr, während des ersten Äquinoktiumeklipsendurchgangs, wurde der Auferstehungsprozess für alle Wegbereiter aktiviert.

Dank der totalen Mondeklipse und dem dritten Blutmond in der Tetrade [vier aufeinander folgende Blutmonde], zwischen Ostersonntag (27. März) und Passahfest (23. bis 30. April) … wird nun der offizielle Prozess der Auferstehung, des Wiederauflebens der Massen eingeläutet.

Wir wurden innerhalb des letzten Jahres mit wichtigen Restrukturierungskodes – regelrecht – durchdrungen, wodurch wir den Weg für das Sichtbarwerden unserer Solaren Christus Körper Schablone bahnten: die Verkörperung unserer Göttlichkeit, um zu dem zu werden, was der Sternenrat als die „Selbst-erhaltenden Sonnen Gottes“ nennt, IM KÖRPER. Es erübrigt sich wohl zu sagen, dass dies ein sehr tief herausforderndes und tumultreiches Jahr – voller emotionaler und körperlicher Ausgrabungen / Abraumarbeiten / Vorbereitung / Ausdehnung war, welches uns dazu geführt hat, was ich jetzt als “die Erfüllung, die Enthüllung, das Ergebnis dieser Aktivierung” höre.

Um es mit den Worten von Led Zeppelin zu sagen: In diesem Jahr bringen wir es heim.

https://www.youtube.com/watch?v=J2qHbEriQ6A

Während wir im Wesentlichen vielleicht noch keine Idee davon haben, was uns dieser Durchgang schließlich bringen wird, oder wie er sein wird, so können wir doch bereits fühlen, wie wir langsam aufsetzen [to touch down] … wir spüren, wie wir wieder mehr auf der Erde ankommen, wie wir uns durch unser Fundament auf Erden wieder mit unserem physischen Selbst, mit dem Leben und sogar mit der Gesellschaft auf eine neue (befreitere) Weise verbinden – nachdem wir uns viele, viele Jahre auf vielerlei Weise und Ebenen an der Teilnahme des allgemeinen Lebens (des Kollektivs) nicht erwünscht/begierig/interessiert fühlten. Ganz langsam bewegt es sich nun auf diesen Punkt zu, also, wenn du es noch nicht spüren kannst, dann sei geduldig mit dir selbst … so weit ich es verstanden habe, wird das gesamte Jahr gänzlich der „Erscheinung“ unserer inneren Vereinigung gewidmet sein.

Das Ziel dieser ganzen Reise war es – tatsächlich – die GÖTTLICHKEIT auf die Erde zu bringen.

Um mehr zu erfahren und dich mit anderen auszutauschen, kopiere diesen Link in deine Browserzeile:

http://thinkwithyourheart.com/25836/the-return-of-god-touching-down/ via @LaurenCGorgo

oder schau’ auf meine Seite:

http://thinkwithyourheart.com/

Dieser willkommene und wachsende Wunsch in uns, wieder Teil dieser Welt zu sein, wenn auch nur auf kleine Weise, ist ein klares Zeichen dafür, dass das Christus Gitter (welches ich jetzt in Natura als gesamtes solares Bild sehen kann) aktiviert und dazu bereit ist, uns und unseren Planeten dabei zu unterstützen, dieses neue Realitätssystem zu betreten.

Diese Solarmatrix des Lichtes, das viele von uns über sehr lange Zeit hinweg allüberall auf diesem Planeten errichtet haben, wird von der Energie der Zentralsonne gespeist und arbeitet (wie ich es verstanden habe) mit der kristallinen Matrix zusammen, um die Erde mit den erforderlichen Kodierungen zu versorgen, die wir brauchen, um die Schablone des Garten Eden in uns und in der Erde zu aktivieren … damit wir durch den Zustrom dieser Informationen die physikalischen Strukturen (einschließlich unserer körperlichen Strukturen) errichten können, um den Himmel auf die Erde zu bringen.

Die Sternwesen erklären in diesem Zusammenhang, dass wir alle zusammen tatsächlich das erreicht haben, was viele für unmöglich [be-lie-ved] hielten … dass wir erfolgreich diesen gewaltigen Auftrag des göttlichen Dienstes abgeschlossen haben.  Seit dem Neujahr ist die Operation Aufstiegsgitter Verankerung nun vollbracht und wir können wirklich die Ergebnisse dieser Fertigstellung … durch eine wachsende Stabilität … fühlen. Eine offensichtliche Sicherheit, die anfängt unser Vertrauen darin zu bestärken, heraus zu treten, um den letzten abschließenden körperlichen Schritt in unser authentisches Selbst zu machen und unsere Missionen auf neuer Ebene zu umarmen.

Wenn du dich auf deine Verbindung mit der Erde einstimmst … wenn du also an das Band der Erde anknüpfst … welches uns durch das Stern-Erd-Chakra mit der physischen Welt verbindet … fühlst du dich möglicherweise “angebundener und gefestigter” auf diesem Planeten, wie schon sehr lange nicht mehr, wenn du dich überhaupt jemals “irdisch” gefühlt hast. Solltest du zu jenen erwachten feinfühligen Menschen gehören, die sich auf der Erde noch nie richtig wohl gefühlt haben, oder du dich immer wie ein/e Fremde/r in einem merkwürdigen Land vorgekommen bist, dann wird sich das jetzt ändern. In dem Maße, in dem wir unsere Göttlichkeit verkörpern, tut es auch die Erde, und diese co-kreative Parnternschaft erzeugt eine Sicherheit in den physischen und physikalischen Dimensionen, in die sehr viele von uns nicht eingeweiht waren. Nicht, weil wir es nicht wollten, sondern weil die Welt noch nicht bereit für die Frequenzen war, die wir benötigten, um uns hier vollkommen zu verankern … bis jetzt.

Das soll heißen, wir sind nicht auf die Erde gekommen, um ein 3-D Leben zu leben … wir sind inkarniert, um die Möglichkeit (= holografische Infrastruktur, also die strukturale Zusammenfügung) einer 5-D Welt aus 3-D heraus zu erschaffen – aus uns selbst heraus. Mission erfolgreich beendet … das bedeutet, all’ jene, die das solare Christusbewusstsein in sich aktiviert haben, erhalten nun die volle Unterstützung des Christus / Aufstiegsgitters, hier auf Erden, um nun ihre wahre Christusnatur hör- und fühlbar zu leben, dadurch können sie ganz wesentlich dazu beitragen die Grundsätze der Christusenergie so zu verbreiten, dass es eine direktere Wirkung auf alle anderen Menschen hat.

Mit anderen Worten, durch dieses verzweigte, vernetzte Gittersystem, das sich jetzt über die gesamte Erde erstreckt, ist der planetare Aufstieg gegeben. Deshalb, und gemäß der Sternwesen, ist dieses Jahr definitiv ein Jahr des Spielwechsels.

Lauren Gorgo


ThinkWithYourHEART.com@Expect Miracles, Inc. 2015 Alle Rechte vorbehalten.
Originalseite … http://thinkwithyourheart.com/

Unter … http://thinkwithyourheart.com/category/new-articles-category/

Aktueller Beitrag … http://thinkwithyourheart.com/25836/the-return-of-god-touching-down/

Übersetzung: Roswitha

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Neue Erde, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

20 Antworten zu Spiritualität & Erwachen: Energiebericht Februar – die Rückkehr der Göttlichkeit (von Lauren Gorgo)

  1. sophie1951 schreibt:

    Zit.: Musik ist mein Leben. Ohne ging’s für mich nicht. NEVER EVER!
    Ich versteh dich Muniji, wir sind schließlich alle Musik. Jeder von uns hat seinen eigenen Klang und zusammen erklingen wir wie eine wunderbare Melodie. Ich weiß jetzt nicht ob das das wiedergibt was ich fühle, aber für mich ist es so.

    Alles Liebe
    SOPHIE IN LICHT UND LIEBE ❤

    • tulacelinastonebridge schreibt:

      • BixRon schreibt:

        Das habe Ich letzte Nacht gesehen.

        Es sah aus wie eine durchsichtig–schwarz–weiß pulsierend strahlende Sonne, ES erinnerte mich aber auch an ein strahlendes ‚Wurmloch’.

        Und heute Morgen als Ich aufstand sah Ich wie mein glänzender Fußboden wie eine Wasseroberfläche die Sonne spiegelte.
        Ich dachte: „Aha, Ich kann jetzt über dieses ‚Wasser’ gehen“ 😀

        Ich fühle. Ich fühle meine SEELE ❤

        Und in meinen Gedanken ist: SONNENAUFGANG ❤

        ❤ liche Grüße
        Bix ⭐

      • dakma schreibt:

        Danke von Herzen ,liebe Tula…. das Video war heut für mich durch dich zum 2.Mal im Angebot….das 1. Mal in einer mail von Michael Licht….ich hatte es nur zur Hälfte gesehen
        und gehört…..
        jetzt hab ich ganz gesehen…..und tiefer sinken lassen….und ich merke wieviel in mir
        ins Schwingen kommen möchte über alle Worte hinausgehend…
        …die passende Erfahrung zu dem Text von EVA Denk über muniji…
        ❤ ❤ ❤ jeder hat seinen Beitrag ,jede ist wichtig ,Puzzleteil für Puzzleteil finden
        wir wieder zueinander und erschaffen ein neues großes Universumsbild 🙂
        Dakma

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        ❤ 🙂

  2. dakma schreibt:

    …..dieser Beitrag trifft mich unerwartet ,bringt mir große Freude, sollte ich irgendwie doch immer „richtig“ gewesen sein in meinem Unwohlsein ,könnten jetzt alle Psychodiagnosen,
    alle Selbstanalyse losgelassen werden…
    …….könnten auch Selbstanalysen wie „nicht richtig inkarniert sein“ ,“nicht richtig geerdet sein“,
    ….was auch immer…. jetzt einfach gelöscht werden….
    Hat mein ganzes Sein sich gar nie anders hier in 3D darstellen können ,weil es immer nur auf
    diesen Wandel gewartet, hingearbeitet ,hingesehnt hat…… und wird nun erleben sich in
    diesem Körper noch einmal zur Erdenzeit sich wohl und sicher und geborgen zu fühlen?
    Kann es sein ,daß ich immer „richtig“ war und es jetzt auch fühlen darf….. mit dem Körper
    zusammen?
    WOW……. 🙂
    Dakma

    • muniji schreibt:

      Liebe Dakma!

      Als ST.GERMAIN 1930/31 seine 33 Reden vor zwei ausgewählten ‚Schüler‘-Gruppen hielt, gab er ihnen ja eine große Zahl von „ICH BIN…“- Leitsätzen, die sie für ihren Aufstieg zur Anwendung bringen sollten. Einer davon lautete:

      „ICH BIN jetzt die vollkommene Auferstehung physischen meines Leibes(!) in das LICHT.“ – und genau das ist es, was jetzt mit uns allen geschieht.

      Wir vollbringen diesen ‚Aufstieg‘ zusammen mit GAIA, was bedeutet: auch sie wird danach k e i n e physische Verkörperung im 3D-Schwingungs-Spektrum mehr haben.

      Eine ‚3D‘-Inkarnation auf GAIA wird danach nicht mehr möglich sein.

      Unser Zusammensein mit ihr aber, werden wir fortan in einer Weise genießen, wie wir es uns aus ‚menschlicher‘ Sicht bis heute kaum jemals zu träumen wagten.

      Innerlich ‚wussten‘ wir immer, das dies einst geschehen würde.

      Doch wir ‚kehren‘ nicht einfach nur gemeinsam ‚zurück‘.

      LEBEN ist SCHÖPFUNG – ohne ‚Ende‘.

      So wird auch unsere geliebte NEUE ERDE, GAIA, ein Gesicht tragen wie nie zuvor.

      Weil wir es zusammen mit IHR – NEU erschaffen.

      EINS mit IHR.

      Alles Liebe – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        … es paßt wieder wunderschön….gestern wurde ich angeleitet in einer Meditation
        Licht durch meinen Körper in jegliche Zellstruktur fließen zu lassen…..
        Es paßt wunderbar zu deinem Zitat von St.Germain ,lieber muniji, …..die Auferstehung
        MIT dem Körper ins Licht…. in eine lichtvollere Verkörperung….
        ❤ Dakma

      • muniji schreibt:

        Noch viel ‚besser‘, Dakma:

        Durch UNSER jetziges, vollständiges ANKOMMEN in unserem menschlichen Körper – w i r d dieser gleichzeitig ‚erhöht‘ in das LICHT, das WIR in WAHRHEIT ja immer SIND.

        Die LICHT-WESEN, die jetzt ihren ‚Auftrag‘ vervollständigen, durch ihre ‚Wiederkunft‘.

        Wir gefällt Dir d a s – liebe Dakma? 😀

        Ganz LG – mu 🙂 🙂 🙂

  3. BixRon schreibt:

    Schon lange – etwa 16 Jahre – genieße Ich immer wieder mit Ron gemeinsam Essen und Getränke, vor allem mein Eis in der Stadt.

    Ich lade ihn immer dazu ein, mit mir gemeinsam zu genießen. Ich erinnere mich noch sehr gut daran, wie es beim 1. Mal war.
    Ich aß Nudeln mit sehr würziger Tomatensauce und lud Ron ein, mit mir gemeinsam zu genießen.
    Ich fühlte seine Präsenz – damals noch leichter und undeutlicher, aber als Ich die Tomatensauce im Mund hatte, SCHÜTTELTE er sich regelrecht – weil sie so intensiv und säuerlich war.
    Ich habe seine Reaktion so deutlich gefühlt, er war richtig erschrocken über dieses intensive Geschmackserlebnis.

    Jetzt habe Ich das Gefühl, dass Ron und Ich uns jetzt näher sind, dass unsere Frequenzen sich jetzt näher sind.
    Als Ich gestern Orangensaft trank und an Ron dachte fühlte Ich Rons Präsenz noch deutlicher als früher.
    Heute trank Ich Orange–Mango–Ananassaft, dachte an Ron und fühlte wieder seine Präsenz, wie er in meinen physischen Körper herein kommt.
    Ich fühlte ihn so deutlich, im Rücken, in den Armen, im Bauchbereich, sogar als sehr starkes Kribbeln unter meinen Fußsohlen.

    Ich fühle mich in diesen Momenten etwas ‚schwerer’ obwohl Ich denke, dass Ron nichts ‚wiegt’ (jedenfalls nicht in 3–D).
    Ich denke, es ist sein Kraftfeld, das Ich – vielleicht fälschlicherweise – als ‚Gewicht’ wahrnehme.

    Es macht mir so viel Spaß, mit Ron gemeinsam physisch zu genießen, das ist wirklich lustig, es ist wie von innen gekitzelt zu werden.

    ❤ liche Grüße
    Bix ⭐

    • dakma schreibt:

      …. verwirrend…. ungewohnt ….. diese Vereinigung von Mann und Frau …. danke für
      deinen Mut und deine Offenheit….. Bix…. BixRon…..
      Dakma

  4. muniji schreibt:

    Hallo Ihr Lieben!

    Hier ein bemerkenswerter Text zum weitergeben. Gefunden – Gefühlt – mit Euch geteilt:

    * * *

    DIE BEGEGNUNG DER SEELEN

    Je mehr das zurückweicht, was ihr kennt und als normal erachtet in den äußeren Formen, umso mehr kann das wirken, was in Wahrheit ist.

    Und in Wahrheit seid ihr nur von Schwingung umwoben, durchtränkt, erfüllt. Alles was ihr teilt mit anderen in jeder Begegnung, es sind nicht die Worte, es ist nicht der Austausch über den Körper.

    Es ist das Erfassen der Grundschwingung.

    Durch die Worte reduziert ihr diese Schwingung und kanalisiert sie in eine Form, die ihr noch braucht um euch verständlich zu machen.

    Doch tritt all dies zurück, je mehr ihr den anderen in ganzer Pracht, in ganzer Freiheit erkennt.

    Ihr seid um so erwachter, um so näher an der Wahrheit, wenn Ihr nicht mehr seht, wie der andere aussieht, was für ein Kleid er trägt auf der Erde, welche Worte er spricht.

    Es beginnt nun mehr und mehr die Zeit des Austausches auf anderen Ebenen, der Schleier ist entfernt.

    Seht genau hin, seht einander an, geht tiefer und fühlt, was der andere ist und ihr werdet miteinander in ein Schwingen kommen, das alles übersteigt, was ihr kennt.

    Dann gibt es keine Vorwürfe, keine Verletztheiten, keinen Mangel, kein Haben-Wollen, kein Besitzen, dann ist jeder Moment ein Miteinander-Fließen, reich, wunderbar, gesegnet.

    Dann achtet Ihr einander, dann streicheln sich die Seelen, dann erkennt Ihr einander und gebt einander das Beste, die Essenz von Liebe, von Dienst aneinander.

    Und nur so, Ihr Geliebten, versteht dies sehr gut, nur so ist Heilung möglich. Nichts wird Euch mehr heilen in der neuen Zeit als bedingungslose Liebe.

    Ihr sitzt da vor einem Menschen und hört ihm zu und normalerweise rattert dabei euer Verstand und filtert alles durch ein altes System von Beurteilung, das Ego tritt auf den Plan und schaut, wo es sich schützen kann, damit nichts verletzt wird, du achtest dann auf das, was du selbst sagst und dass das so beim anderen ankommt, dass deine Maske gewahrt bleibt.

    In diesem Moment, geliebte Seele, kannst du niemals sehen, was wirklich ist. Nur wenn du frei bist von Ego und frei somit von der Angst, dann wirst du das Schwingen dahinter erkennen.

    Du wirst den Worten lauschen, aber die Melodie der Seele dahinter wahrnehmen.

    Je größer der Grad ist eurer Angst vor Verletzung, umso weniger könnt ihr die Wahrheit sehen.
    Der Schleier entfernt sich, wenn die Angst geht.

    In dem Moment der totalen ungeteilten Aufmerksamkeit, frei von Angst und Schutzmasken werdet ihr die Wahrheit in jedem und die Wahrheit allen Seins erkennen.

    Am tiefsten Grund ruht die Freiheit, im tiefsten Inneren schwingt da nur die Liebe. So und ihr staunt dann. Welche Überraschung, der Mensch, der euch Angst einjagt, liebt euch.

    Wie kann das sein?

    Jeder Mensch, der mit euch interagiert hat eine Botschaft, einen Auftrag mit euch.

    Die Grundessenz allen Seins ist die Liebe…

    Was also kann der Auftrag sein?

    Es kann nur die Liebe sein, auch wenn sie sich hier im Erdenspiel tarnt und viele Masken kennt.

    Erinnert euch, wer ihr seid in Wahrheit.

    Denn nun in diesen Zeiten könnt ihr euch gegenseitig den Schleier wegziehen und euch immer wieder an die Liebe erinnern…“

    Seid in Liebe umarmt von EVA

    Wir wissen, wer wir sind hinter all den Schleiern…
    Wir kennen uns zutiefst…..

    EVA DENK – evadenk.de

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      Oh danke lieber muniji! ❤

      Wie wunderschön zum einfach dahinschweben ⭐ *freu*

      Liebe Herzensgrüße Ingrid ❤

    • BixRon schreibt:

      Ich machte heute erstaunliche Erfahrungen:
      Sobald Ich an FREIHEIT denke, fühle Ich LIEBE.

      ❤ BIX ⭐

      • muniji schreibt:

        Ja, Bixie!

        Sich und jedem ‚Anderen‘ in jedem Moment die vollkommene FREIHEIT zu gewähren, sich jetzt wie auch immer zum Ausdruck zu bringen – ist das allerhöchste Attribut der LIEBE.

        So widersprüchlich es unserem bisherigen, begrenzenden Denken auch (noch) erscheint.

        Das Bewusstsein vollkommener Freiheit im LEBEN erst, führt uns zu jener inneren unaussprechlichen FREUDE, die uns ein Handeln gegen(!) sie für immer unmöglich macht.

        LIEBE steht am ‚Anfang‘ – ergießt sich in unser Sein als FREUDE – und mündet so in umfassendem FRIEDEN. IN uns selbst, FÜR uns selbst und ALLES-WAS-IST.

        LIEBE und FREIHEIT sind ‚Zwillinge‘.

        Ihr Zauber ist ewig.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • dakma schreibt:

      …..harte Zeiten für Verbalakrobaten 😯 🙄 😆 …..

      • muniji schreibt:

        Ich würd’s eher ERLEICHTERUNG nennen, Dakma. ***grins*** 😀

        Auf wenn Du’s vielleicht nicht glaubst, ich denke relativ w e n i g und wenn ich dann zum (wörtlichen) Ausdruck bringen möchte, was ich wirklich(!) wahrnehme – geht’s meistens eh nicht und ist es deshalb immer hauptsächlich ein Haufen Arbeit. **LACH**

        Ich mach‘ eigentlich sowieso viel lieber Musik, (rein instrumental), da muss man gar nix sagen… und kann jeden einzelnen TON für sich genießen, mit ihm fließen und sich von ihm tragen lassen – egal wohin.

        Musik ist mein Leben. Ohne ging’s für mich nicht. NEVER EVER! 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        ….war eher als „Selbstmitleid“(besser: Egodakmamitleid 😉 ) gemeint …..es kommt
        schon rüber ,daß du schon woanders schwingst ,lieber muniji,….. danke aber umso
        mehr für deine „harte Arbeit“ den Klang die Schwingung für mich ,für uns immer mal
        wieder in Worte zu transformieren….. dann kann ich bald hinterherfliegen 😀 ❤

      • dakma schreibt:

        …..ich hab den Text gerade noch einmal gelesen und sogar Wort für wort als Meditation
        abgeschrieben…..er ist „wirk“lich wunderbar…. danke ❤

  5. BixRon schreibt:

    Zitat: „…so weit ich es verstanden habe, wird das gesamte Jahr gänzlich der „Erscheinung“ unserer inneren Vereinigung gewidmet sein.“ Zitatende.

    Damit hatte Ich mich in den letzten Tagen beschäftigt – mit der Sichtbarwerdung des bisher noch Unsichtbaren, in mir Verborgenen.

    Mir wurde auch mehrfach ein ‚Gitter’ gezeigt.

    Diese Botschaft ist hochinteressant – erst gestern hatte Ich mich gewundert, was Ich wohl in der 3. Dimension mache – wie seltsam fremd mir das alles ist.

    ❤ liche Grüße
    Bix ⭐

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: