Archäologie-Verschwörung: Prähistorische Technologien, außerirdische Eingriffe und die verschwiegene Herkunft unserer Zivilisation

Hochtechnologie im Altertum, versunkene Kulturen und das unterdrückte Wissen über die wahren Ursprünge unserer Zivilisation

In Die Archäologie-Verschwörung fasst J. Douglas Kenyon 42 Artikel bekannter Autoren zusammen, die sich im Laufe der vergangenen Jahre einen Namen auf dem Gebiet alternativer Denkansätze in Bezug auf die Rätsel und Geheimnisse früher Kulturen gemacht haben.

Unter ihnen befinden sich so bekannte Persönlichkeiten wie Robert Schoch, Michael Cremo, Rand Flem-Ath, Moira Timms, Frank Joseph, Christopher Dunn und Will Hart. Darüber hinaus werden die Thesen von John Anthony West, Robert Bauval, Paul LaViolette, Zecharia Sitchin, Graham Hancock, John Michell und anderen Querdenkern vertiefend und mit neuen Erkenntnissen und Fakten versehen erörtert.

Sie alle sind maßgeblich daran beteiligt, das in seinen dogmatischen Auffassungen verharrende wissenschaftliche Establishment aufzufordern, seine Annahmen über die wahren Ursprünge unserer Zivilisation zu überdenken und sich einer ergebnisoffenen Diskussion zu stellen, was auch immer die Folgen für die vorherrschende Lehrmeinung sein würden.

Das Beharren der Archäologie und der Ägyptologie auf veralteten Denkmustern hat sich mittlerweile zu einer handfesten Verschwörung gegen die Wahrheit entwickelt (Auf Spurensuche: Rätselhafte Funde der Menschheitsgeschichte (Video)).

Aus dem Inhalt:

– Darwins Niedergang: Die aussichtslose Suche nach dem »Missing Link« (Die Evolutionslüge: Die Neandertaler und andere Fälschungen der Menschheitsgeschichte (Video) und Darwins Irrtum: Vorsintflutliche Funde beweisen – Dinosaurier und Menschen lebten gemeinsam (Video).

– Wie nicht ins Konzept passende wissenschaftliche Erkenntnisse vertuscht werden: Michael Cremo über den »Wissensfilter« und andere Möglichkeiten, wissenschaftliche Bücher zu manipulieren.

– Die Belege für frühzeitliche kataklysmische Ereignisse nehmen zu: Das Vermächtnis des verkannten Genies Immanuel Velikovsky wird neu überdacht.

– Das Geheimnis des Ursprungs Indiens: Neue Funde im Golf von Cambay bringen die orthodoxe Vorstellung von den Anfängen der Zivilisation ins Wanken.

– Trotz der Proteste der orthodoxen Archäologie: Neue Studien bestätigen, dass der Sphinx von einer Vorzeitkultur errichtet wurde (Existiert eine zweite Sphinx auf dem Gizeh-Plateau? (Videos)).

– Fingerabdrücke der Götter: Überzeugende Argumente für die Existenz einer großen, aber offiziell vergessenen Zivilisation.

– Die Wahrheit über Platon (Unser BewusstSein – Platons Höhlengleichnis (Video)): Wie steht es mit der Glaubwürdigkeit des bekanntesten Atlantis-Chronisten?

– Hochtechnologie in Atlantis: Was zeigen die Beweise wirklich?

– Wie erklärt sich das Versagen der etablierten Wissenschaft, die Ursprünge mittelamerikanischer antiker Hochkulturen zu enträtseln?

– »Schicksalsort« Galaktisches Zentrum: Was die Welt von den antiken Maya lernen könnte.

– Japans Unterwasserruinen: Wurden die Überreste des vorzeitlichen Lemuria gefunden? (Tempel im Chinesischen Meer: Die Pyramide von Yonaguni (Videos))

– Als Ingenieur auf dem Gizeh-Plateau: Verfügten die Alten Ägypter bereits über Werkzeuge, die mit denen des Raumfahrtzeitalters vergleichbar sind?

– Das Gizeh-Kraftwerk: Neue Interpretationen zu den Technologien des Alten Ägyptens (Die Pyramide von Gizeh – ein gigantisches Kraftwerk (Videos)).

– Das Rätsel der Obelisken: Wissen Ägyptologen wirklich, wie diese Monumente geschaffen wurden?

– Hinter den Geheimtüren der Großen Pyramide: Was verraten die erstaunlichen neuen Beweise über den wahren Zweck der Pyramide?

– Hoch entwickelte Technologien in der Großen Pyramide: Was berichtet dieses Bauwerk über seine Erbauer?

– Das Geheimnis der Pulsare: Könnte dieses geheimnisvolle Phänomen das Werk einer alten außerirdischen Zivilisation sein?

– Der Physiker als Mystiker: Wie sich die Weltsicht früher Kulturen durch heutige wissenschaftliche Forschungen mehr und mehr bestätigt.

– Besucher von außerhalb: Unsere Zivilisation ist ein Vermächtnis von Weltraumreisenden.

– Artefakte auf Mond und Mars: Die Spuren antiker extraterrestrischer Intelligenz werden immer heißer.

Die Evolutionstheorie

Ein Beispiel für solch ein Dogma ist ist die Darwin’sche Evolutionstheorie, die vor knapp 200 Jahren aufgestellt wurde und die besagt, dass sich Arten aus einer langsamen, schrittweisen Folge von Mutationen aus anderen Arten heraus entwickeln.

Diese Theorie wird in den Schulen so gelehrt, als sei sie ein Fakt, dabei ist sie immer noch genau das: eine Theorie. Also eine unbewiesene Annahme. Man gilt sofort als „Spinner“, wenn man es wagt, diese Theorie auf ihre Richtigkeit zu hinterfragen, da sich dieses Dogma mittlerweile so in den Köpfen der Menschen festgesetzt hat, dass es als „Allgemeinbildung“ angesehen wird (Wissenschaftler gefeuert nach Entdeckung von 4000 Jahre alten Dinosaurier-Gewebe).

Doch warum ist die Evolutionstheorie immer noch eine Theorie?

Ganz einfach, sie lässt sich bis heute, 200 Jahre nach ihrer Aufstellung immer noch nicht beweisen, obwohl das eigentlich ein Leichtes sein sollte, wenn sie denn zutreffend wäre. Die einfache Logik besagt, dass wenn sich eine Art, wie von Darwin vermutet, über einen langen Zeitraum langsam in eine andere Art entwickelt, dass es unzählige Zwischenschritte gegeben haben muss, bei denen diese Entwicklung Mutation für Mutation erfolgt ist.

Dass es also z.B. bei der Entwicklung vom Affen zum Menschen viele Zwischenformen gegeben haben muss, in denen dieses „Morphing“ zwischen den Arten zu sehen war. Das Problem ist nur: Man findet Fossilien von Affen aus der Zeit, in der die angebliche Entwicklung zum Menschen stattfand, man findet auch Fossilien von den ersten Menschen, aber man findet nichts dazwischen (Geheimnisvolle Artefakte unbekannter Zivilisationen (Videos)).

Zitat GEO-Magazin, Juni 2011: “Die moderne Paläoanthropologie ist ein Forschungsfeld nicht frei von Ironie: Ihm fehlen die Untersuchungsgegenstände…als wolle man die Geschichte Mitteleuropas schreiben und hätte als Grundlage nur eine halbe römische Münze, das Taschentuch einer wilhelminischen Dienstmagd und Teile eines Mikrofons…

…und so gehört die Frage nach der Herkunft des Menschen noch immer zu den großen, den ungelösten Rätseln der Naturwissenschaft.”

Katastrophen

Ein anderes klassisches Beispiel ist die Frage nach einem Kataklysmus, also einer riesigen Überschwemmung, die in der „jüngeren“ Erdgeschichte, also so vor ca. 12.000 Jahren stattgefunden haben könnte. Auch hier ist die heilige Kuh der orthodoxen Archäologen und Historiker, dass dies nicht der Fall war und nur Geschwätz von „Atlantisspinnern“ sei.

Die Tatsache, dass unzählige Kulturen in der ganzen Welt, zwischen denen vermeintlich keinerlei Verbindung bestand, in ihren alten Aufzeichnungen und mündlichen Überlieferungen von einer solchen Katastrophe berichten, wird von ihnen als Spinnerei von Primitiven abgetan und als nicht relevant für die wissenschaftliche Arbeitsweise betrachtet.

Das muss man sich mal vorstellen, knapp 200 Kulturen auf der ganzen Welt erzählen solch eine Geschichte, und diese „Wissenschaftler“ sehen es als eine Art Zufall an, dass es diese „Spinner“ mit der gleichen Geschichte in all diesen Kulturen gab. Auch hier sieht man, dass Logik nicht gerade die Stärke dieser Leute ist, und irrationales Denken wohl so was wie eine Grundvoraussetzung ist, wenn man es in der orthodoxen Archäologie zu was bringen will.

51TEVF30W3L 

 

Dass in den letzten Jahrzehnten zig geologische Hinweise gefunden wurden, die diese Geschichte bestätigen, z.B. dass Tiere aus verschiedenen Teilen der Welt an einen einzigen Ort zusammengespült wurden, an dem sie nicht gemeinsam gelebt haben können, neben vielen anderen Hinweisen, wird als „Anomalie“ abgetan, über die man sich nicht weiter Gedanken machen braucht (Rätselhafte Landkarten, die nach vorherrschender Lehrmeinung nicht existieren dürften (Videos)).

Überhaupt wird jede einzelne „Anomalie“, die nicht in das Gedankenkonstrukt der orthodoxen Lehrmeinung passt, und eines der heiligen Dogmen in Frage stellen könnte, sofort unter den Teppich gekehrt, ignoriert, lächerlich gemacht, bekämpft bis hin, dass Beweise aus Ausgrabungen in dunklen Kellern verschwinden, statt in die Museen kommen.

Hier geht es zum Inhaltsverzeichnis als PDF.

Video: CLASH OF THE GENIUSES: Inventing the Impossible

Literatur:

Die seltsamsten Orte der Welt: Geheime Städte, Wilde Plätze, Verlorene Räume, Vergessene Inseln von Alastair Bonnett

10.500 v. Chr. – Untergang der ersten Hochkultur [3 DVDs]

Im Zeichen der Pyramide: Tödliche Spurensuche von Klaus Dona

Versunkene Hochkulturen

Im Labyrinth des Unerklärlichen. Rätselhafte Funde der Menschheitsgeschichte von Klaus Dona

Quellen: PublicDomain/PRAVDA TV/Kopp Verlag/Amazon am 18.02.2016

Quelle: http://www.pravda-tv.com/2016/02/archaeologie-verschwoerung-praehistorische-technologien-ausserirdische-eingriffe-und-die-verschwiegene-herkunft-unserer-zivilisation-video/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Enthüllungen Aktuell, Paläo-SETI & Präastronautik, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s