Spiritualität & Erwachen: Karma…

Es liegt an uns….

Ein Film von Jörg Dittmar

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

28 Antworten zu Spiritualität & Erwachen: Karma…

  1. Doris Hinrichs schreibt:

    Liebe Ingrid
    vielen Dank für Deinen Link. Habe den Artikel mit großen Interesse gelesen.
    Lieber Muniji
    wie immer habe ich Deine Kommentare mit großer Aufmerksamkeit verfolgt und habe noch eine Frage.
    Wenn wir immer die Ursache für unser Erleben sind und es somit so was wie Karma nicht gibt,
    ist dann die „Ursache“ bei z.B den Todesfällen bei dem großen Zugunglück, der Entschluss dieser Menschen an diesem Morgen in die Züge zu steigen, obwohl sie nicht dabei nicht daran gedacht haben sterben zu können, geschweige es denn beabsichtigt haben?

    Freue mich schon auf Deine Antwort
    Doris

    • muniji schreibt:

      Liebe Doris!

      Das ist natürlich e i n e dieser ‚Fragen aller Fragen‘, die Du da stellst, nicht wahr? „Würde sich jemand tatsächlich bewusst für ein solches ‚Ende‘ entscheiden…?“

      Wie immer bei echten Fragen, liegt die Antwort darauf bereits in ihnen begründet.

      Seit ich gestern deinen Kommentar mit deiner Frage gelesen habe, habe ich lange nach Innen – zu meiner ICH-BIN-GEGENWART – ‚geschaut‘, (die ja auch DU in DIR hast), um jetzt die besten Impulse aufzufangen für meine Antwort an Dich.

      Und es waren eine ganze Menge, die ich Dir hier hätte mit-teilen können. Doch ich zögerte, allein schon wegen der Menge des Materials, das da ‚reinkam‘.

      Bis ich vor wenigen Minuten einen völlig n e u e n ‚Gedanken‘ dazu bekam.

      Bevor ich Dir also möglicherweise doch noch tiefergehender antworte, möchte ich zunächst einmal DIR folgende einfache Frage stellen:

      Was glaubst DU… warum AUFGESTIEGENE(!) MEISTER, die ja selber einmal, genau wie wir als ‚Menschen‘ auf Erden lebten, k e i n e solchen ‚Unglücke‘ mehr erleben?

      Worin besteht der Unterschied? Ich bin sicher, Du weißt, was ich damit meine.

      Hmmm… jetzt bist DU ‚dran‘. **grins**

      Ganz LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • Doris Hinrichs schreibt:

        Lieber Muniji,
        als ich Deine Antwort las, musste ich grinsen und meine erster Gedanke war was für ein Schlitzohr.
        Könnte es sein, dass sie kein Leid mehr erleben, da sie eine andere Realität = Dimension erreicht haben und diese wundervollen Erfahrungen für spirituelles Wachstum nicht mehr benötigen?

        Danke, dass Du immer antwortest, auch wenn die Fragen nicht gerade von großer Erleuchtung zeugen.

        ganz liebe Grüße

        Doris

      • muniji schreibt:

        Liebe Doris! 😀

        Deine Antwort ist echt lieb. Ich musste erst mal länger herzlich lachen. 🙂 🙂 🙂

        Ich wusste natürlich, dass Du genau so reagieren würdest. War ja klar.

        Doch erlaube mit bitte auch, dir zu sagen:

        Es gibt nicht den kleinsten Grund, dein EIGENES LICHT unter den ‚Scheffel‘ zu stellen. Und eine am ‚Schicksal‘ Anderer Anteil nehmende Frage zu stellen, ist ganz sicher k e i n Zeichen von ‚zu wenig Erleuchtung‘.

        Weil wir gerade dabei sind:

        ERLEUCHTUNG ist das sichtbar machen des bis dahin Ungesehenen, Unerkannten, Ungewussten, nicht Erlebten – geschöpft aus der QUELLE selbst, die alles bereits immer ist und enthält.

        So ‚rufen‘ auch alle Antworten regelrecht danach, nach-gefragt zu werden. Damit sie im Bewusstein lebendig werden und sich in Folge im LEBEN eines Einzelnen auch zeigen können.

        So ist das auch mit Deiner Frage, deren vollständige Antwort allerdings (noch) unendlich viel tiefer geht und weit umfassender ist, als sie ein ’normaler Menschenverstand‘ bis jetzt erfassen – und vor allem: e n e r g e t i s c h ertragen könnte.

        Mir selbst(!) wurde fast ’schwindlig‘, als ich mich den tieferen Hinter-gründen solcher Unglücks-Ereignisse öffnete. Obwohl mein eigener ‚Kanal‘, bedingt durch einen schweren Unfall im Alter von 2 1/2 Jahren, praktisch immer sehr weit offen geblieben ist.

        Okay, jetzt noch was zum ‚Schlitzohr‘. (**grins**) :

        Dir ist doch sicherlich auch selber schon aufgefallen, dass wir allem, was wir ‚von außen‘ hören oder gesagt bekommen, niemals dasselbe GEWICHT beimessen, wie jenen ‚Dingen‘, die wir einfach für uns selbst heraus-gefunden haben.

        Denn Allem ‚von außen‘ Kommendem, k a n n unser Verstand mit endlosen ‚Für-und-Wider-Diskussionen‘ – oder sogar mit völliger Ablehnung begegnen, stimmts? Der Grund dafür ist: Er selbst war nicht am Erkenntnis-Prozess beteiligt, der hinter der angebotenen Information steht.

        Ich sagte ‚kann‘, denn je offener und klarer der ‚Empfänger‘ der Information bereits ist, um so eher wird dieser beim Empfang auch einen tieferen, innerlich bestätigenden Widerhall empfinden – w e n n die Information von wahrer, universeller Natur ist.

        Weil wir das WISSEN um die WIRKLICHKEIT – in Wahrheit ALLE in uns tragen.

        Was bedeutet:

        JEDEM von uns steht ALLE INFORMATION über ALLES jederzeit zur Verfügung!

        Manche WAHRHEITEN jedoch sind einfach nur (noch) ENERGETISCH zu hochschwingend – als dass unser ‚physischer Ableger‘, unsere menschliche Verkörperung, ihrer Kraft widerstehen könnte, o h n e davon buchstäblich aufgelöst zu werden.

        Daher meine oben erwähnten ‚Schwindelgefühle‘.

        Hm, schade. Ich muss jetzt mal aufhören, weil ich noch was erledigen muss.

        Willst Du noch mehr…? Sag‘ einfach Bescheid.

        Und frage ruhig drauf los.

        Ein paar Antworten hab‘ ich sicherlich noch in meiner Schatzkammer, falls Du sie überhaupt ‚brauchst’… 😉 😀

        Alles Liebe – mu : ) 🙂 🙂

  2. tulacelinastonebridge schreibt:

    https://www.yoga-vidya.de/karma/was-ist-karma/

    So hier noch ein Link, falls das mit dem Karma noch Kopfzerbrechen macht. ❤

  3. tulacelinastonebridge schreibt:

    So, jetzt hab ich mir den Film oben angeschaut, ich finde es ist ein ausgesprochen schöner Film und alles ist gut erklärt. Ich hab da keine Fragen mehr. 🙂

  4. tulacelinastonebridge schreibt:

    http://www.osho.com/de/read/featured-articles/emotional-ecology/the-law-of-magic

    Das Gesetz der Magie

    Teil zwei

    Ich will euch eines der tiefsten Gesetze des Lebens verraten. Wahrscheinlich habt ihr noch nie daran gedacht. Ihr habt von Ursache und Wirkung gehört – die ganze Wissenschaft basiert auf diesem Gesetz. Man schafft eine Ursache und die Wirkung folgt. Das Leben ist eine gesetzmäßige Kausalfolge. Man pflanzt einen Samen in den Boden, und der Same wird zum Baum. Wenn die Ursache da ist, folgt die Wirkung. Man nimmt Gift und daraufhin stirbt man. Man schafft die Voraussetzung und der Effekt ist da.

    Das ist das grundsätzlichste aller wissenschaftlichen Gesetze, der allerinnerste Zusammenhang des Lebensablaufes. Die Religion kennt aber ein zweites und noch tieferes Gesetz. Es klingt vollkommen absurd, wenn man es nicht kennt und nicht damit experimentiert hat.

    Die Religion sagt: Stelle die Wirkung her und die Ursache folgt. Das klingt absurd in der wissenschaftlichen Terminologie. Die Wissenschaft sagt, wenn die Ursache da ist, folgt die Wirkung. Die Religion sagt, dass das Gegenteil ebenso wahr ist – man stellt die Wirkung her, und siehe da – die Ursache folgt.

    Nehmen wir einmal an, dass ein Freund gekommen ist, oder ein Geliebter hat angerufen, und du bist glücklich. Die Situation, das Kommen des Freundes ist die Ursache. Die Wirkung ist, dass du glücklich bist. Die Religion sagt: Sei glücklich, und der Geliebte wird kommen. Schaffe die Wirkung und die Ursache wird folgen. Sei einfach glücklich, und der Geliebte wird kommen. Sei einfach glücklich, und du wirst Freudne um dich haben. Sei einfach glücklich, und alles andere ergibt sich von selbst.

    Jesus sagt das gleiche mit anderen Worten: Finde erst das Himmelreich, dann wird alles andere folgen. Das Himmelreich ist das Endresultat, die Wirkung. Findet erst das Endresultat, stellt den Effekt her, und die Ursache dafür ergibt sich von selbst. So sollte es sein.

    Wenn man ein Samenkorn in die Erde legt, wächst nicht nur ein Baum daraus, aus dem Baum ergeben sich auch wieder Millionen Samenkörner. Wenn die Wirkung auf die Ursache folgt, dann müssen wieder neue Ursachen auf die Wirkung folgen. Es ist eine Kette. Die Kette wird zum Kreis – fangt beliebig irgendwo an, schafft die Ursache oder schafft die Wirkung.

    Ich kann euch nur sagen, dass es leichter ist, die Wirkung herzustellen, denn die Wirkung hängt ganz von euch ab. Die Ursache ist meistens nicht so leicht herzustellen. Wenn du sagst, dass du nur glücklich sein kannst, wenn dein Freund bei dir ist, dann hängt dein Glück von diesem Freund ab. Wenn du sagst, dass du nicht glücklich bist, bevor du nicht soundsoviel Geld hast, dann hängt dein Glück von der wirtschaftlichen Situation der ganzen Erde ab. Vielleicht geschieht nichts, und dann kannst du nicht glücklich sein.

    Die Ursache liegt außerhalb deines Wirkungskreises, die Wirkung liegt in dir selbst. Die Ursachen liegen immer in der Umgebung, in den verschiedenen Situationen, außerhalb. Die Wirkung ist in dir. Wenn du die Wirkung herstellen kannst, wird die Ursache folgen.

    Wählt Glücklichsein! Glücklichsein wählen bedeutet, die Wirkung wählen. Und dann seht, was passiert. Wählt Seligsein, und dann seht, was geschieht. Euer ganzes Leben ändert sich sofort, und ihr werdet Wunder erleben, Jetzt, da ihr die Wirkung hergestellt habt, wird die Ursache dafür auch folgen.

    Das sieht aus wie Magie. Ja, man kann es das magische Gesetz nennen. Das erste ist das Grundgesetz der Wissenschaft, das zweite ist das Grundgesetz der Magie. Religion ist Zauberei. Ihr könnt Zauberer sein. Und das ist es, was ich euch lehre – Zauberer zu sein und die Geheimnisse des Zauberns zu erlernen.

    Versucht es! Ihr habt euer Leben lang das Gegenteil getan und nicht nur in diesem Leben, in vielen früheren Leben ebenso. Jetzt hört mir zu. Probiert dieses magische Rezept, dieses Mantra, das ich euch gebe, einmal aus. Stellt die Wirkung in euch her und wartet, was geschieht. Die Ursachen werden sofort um euch wimmeln, euch umgeben. Wartet nicht darauf, einen Grund zu haben, glücklich zu sein. Ihr habt lange genug gewartet. Wählt das Glück und ihr werdet glücklich sein.

    Woran fehlt es noch? Warum könnt ihr euch nicht dafür entscheiden? Warum könnt ihr nicht mit diesem Prinzip arbeiten? Weil euer wissenschaftlich trainierter Verstand sagt, dass es gekünsteltes Glück sein muss, wenn ihr euch Mühe gebt, glücklich zu sein, ohne es von selbst zu sein. Wenn man eigentlich unglücklich ist und versucht glücklich zu sein, ist es nur ein Vortäuschen, nicht echt. Das jedenfalls sagt der logische Verstand.

    Aber ihr habt keine Ahnung. Die Lebensenergie arbeitet in ihrer eigenen Weise. Wenn ihr perfekt spielen könnt, wird es Realität. Das einzig wichtige ist, dass der Schauspieler nicht da sein darf. Werft euch voll hinein, dann ist es kein Unterschied, ob ihr spielt oder nicht. Nur wenn ihr halbherzig sein, bleibt es unecht.

    Wenn ich euch sage: tanzt, singt und seid glücklich, und ihr seid nur mit halbem Herzen dabei, nur um zu sehen, ob es klappt, dann bleibt das Ich zurück und sagt: Das ist ja unecht, nur ein Versuch, aber es passiert nicht von selbst, es ist nicht spontan. Wenn ihr halbherzig seid, bleibt es Schauspielerei und ist eine Zeitverschwendung.

    Wenn ihr es ausprobiert, dann tut es mit ganzem Herzen. Haltet nichts zurück, gebt euch hinein, werdet das Spielen, löst den Spieler im Spiel auf – und seht, was passiert. Es wird zur Wirklichkeit und ihr fühlt, dass es spontan geschieht. Ihr habt es nicht hergestellt, es ist einfach passiert. Aber das kann nur geschehen, wenn man total ist. Stellt die Wirkung her, legt alles hinein, was ihr habt und schaut euch das Resultat an.

    Ich mache euch zu Königen ohne Königreich. Ihr müsst euch nur wie Könige benehmen und so vollendet spielen, dass ein echter König dagegen wie ein schlechter Schauspieler aussieht. Wenn die gesamte Energie investiert wird, wird es zur Wirklichkeit. Energie macht, dass alles echt wird, sei es, was es wolle. Und wenn ihr auf irgendwelche Königreiche hofft, müsst ihr lange warten.

    Selbst für einen Napoleon oder Alexander, die beide riesige Reiche hatten, ist die Erfüllung nie gekommen. Sie sind unglücklich geblieben, weil sie das zweite grundlegendere und wichtigere Gesetz des Lebens nicht erkannten.

    Swami Ram, einer der Mystiker dieses Jahrhunderts ging nach Amerika. Man nannte Badshah Ram – Kaiser Ram, und er war ein Bettler. Jemand sagte zu ihm: Du bist ein Bettler und behauptest ein Kaiser zu sein? Ram antwortete: Sieh nicht auf meinen Besitz, schau mich an! Und er hatte Recht, denn wenn man die Gegenstände ansieht, ist jeder ein Bettler, selbst der Kaiser. Der ist nur ein größerer Bettler, das ist der einzige Unterschied. Als Ram sagte: Sieh mich an, war er ein Kaiser. Wenn du hinschautest, war der Kaiser da.

    Stellt die Wirkung her, werdet Kaiser, werdet Zauberer und macht das jetzt sofort, es ist nicht nötig, damit zu warten. Seid glücklich und ihr werdet sehen, dass die ganze Welt mit euch feiert.

    Es gibt ein altes Sprichwort, das sagt: Weine und du weinst allein. Lache und die ganze Welt lacht mit dir. Selbst die Bäume und die Steine und die Wolken werden mit dir lachen. Wenn du ekstatisch bist, werden alle mit dir tanzen. Die gesamte Existenz wird zum Tanz, zum Fest. Es hängt von euch ab. Probiert es aus!

    Osho, My Way: The Way of the White Clouds, Talk #3

    • dakma schreibt:

      ….auch ganz be-„zaubernd“….vielen Dank ,liebe Tula,…. ich denke es ist die Kraft der
      „ICH BIN-Übung“ ….. ICH BIN GLÜCKLICH ….und es fühlen ….wirk-lich es fühlen….!
      Und der Clown hilft bei den „schwierigen (?)“ Gefühlen : Ich fühle mich unglücklich…
      …. ich entscheide mich „unglücklich sein zu spielen“ ….. und plötzlich lache ich und
      alle anderen über „das gelungene Spiel“ . Und alles ist die „Wahrheit“ ,denn wir spielen
      hier ja nur….. 😀 ….
      Dakma
      Ps: Wir enttarnen 3D …. wir zaubern und spielen ….uns in die Freiheit 😀

  5. dakma schreibt:

    Ich trau mich zu schreiben ,was in mir entstand ,als ich das Video sah und es verglich mit anderen
    Aussagen und Lehren und Informationen: Es ist „eine“ Wahrheit ,eine Sichtweise ,die für jemand
    zu einem bestimmten Zeitpunkt „seine/ihre“ Wahrheit ist und ihm/ihr dann weiterhilft ,weil es zu
    dem nächsten Schritt weiterhilft. So war es auch bei mir. Als ich mich hiermit beschäftigte kam ich
    aus dem Opfergefühl heraus ,es half mir mich in Richtung „Selbstverantwortung“ zu entwickeln.
    Es ist(war?) ein wichtiges Konzept .
    Vielleicht könnte man auch sage ,es ist ein gutes Konzept um sich innerhalb von 3D weiterzuentwickeln. Vielleicht kann es sogar aus 3D herausführen ,wenn „das Wasser
    wieder ganz klar ist“ .
    Aber/Und es gibt mehr und andere Möglichkeiten.
    Es gibt die „Gnade“.
    Es gibt die „bedingungslose Liebe“ unter allem Karma.
    Es gibt „Erleuchtung“….. mal so verstanden ,als ein plötzliches totales Verstehen des/meines
    göttlichen Kerns….
    Es gibt „Wunder“….
    Dakma

    • muniji schreibt:

      Bemerkenswerte Gedanken und Einsichten dazu, liebe Dakma! ❤

      Gefällt mir wirklich sehr, was in Deinen Zeilen 'mitschwingt'.

      Ja, natürlich ist/war auch der Karma-Glaube (auch!) ein vorübergehend 'nützliches Konzept' zur Seelen-Ent-Wicklung. Doch als jemand, der u.a. viel mit INDERN in Kontakt ist, zeigt sich mir die unvermeidliche Kehrseite dieses Glaubens ganz offen:

      Wird ein ganz bestimmter Punkt im Befolgen dieses Konzeptes nicht überschritten, durch ein tieferes Erkennen der Wirklichkeit h i n t e r jedem solcher Konzepte, wird dieser Glaube hauptsächlich aus ANGST 'bedient' – und das ist keineswegs besonders angenehm mitzuerleben.

      Dazu kommt die in diesem Glauben angelegte Möglichkeit des FATALISMUS, der den Karma-Ansatz als das offenbart, was er wirklich ist. So 'gut' er auch einst gemeint gewesen sein mag.

      Ein ziemlicher Weiser Mann hat einmal sinngemäß gesagt: "Wahre Befreiung erfordert das Erkennen, dass im eigenen Bewusstsein zuletzt auch das sog. 'Gute' überwunden werden muss."

      Welcher 'Karma-Gläubige' könnte d a s je akzeptieren, geschweige denn: begreifen?

      Immerhin – wer 'gut' sagt, sagt auch: 'schlecht, falsch und sogar… böse'.

      Weil 'gut' (wie z.B. in 'gutes Karma ansammeln' ) nur SINN macht, solange man ihm gleichzeitig auch das GEGENTEIL als akzeptierte REALITÄT an die Seite stellt. Mit anderen Worten: Man muss BEIDES als vorhanden und damit für 'real' gegeben halten, damit beides auch überhaupt erst einen 'Sinn' macht.

      'Gut' und sein 'Gegenteil' aber sind Illusionen, die dem 3(!)D-Bewusstseins-Spiel-Raum angehören.

      Will man darüber hinauswachsen, muss man dies un-bedingt durchschauen. So schwer es auch fallen mag, einmal 'lieb'-gewonnene Anschauungen wieder aufzugeben.

      LIEBE kennt solcherlei 'Ein-teilungen' nämlich nicht.

      Weil sie die QUELLE von Allem ist. 😀

      Allen Wesen, allen Gedanken, Gefühlen, Handlungen und – Schöpfungen.

      Um aus dem sog. 'Rad des Karma' auszusteigen, braucht es nur das:

      Man muss es einfach tun.

      Wer es durchschaut hat, hat es damit schon getan.

      Dann gibt es kein 'Zurück' mehr.

      GOTT sei Dank! 😀

      LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Welcher ‚Karma-Gläubige‘ könnte d a s je akzeptieren, geschweige denn: begreifen?…….

        Normalerweise Jeder! 🙄 das ist ja der Sinn des Karmas. ⭐

      • sophie1951 schreibt:

        Also für mich ist Karma weder gut noch schlecht. Es ist einfach etwas das ich mir nochmal anschauen will. Entweder weil es mir nicht gelungen ist, ein Thema so zu leben wie ich es mir vorgenommen habe oder vielleicht will ich es vertiefen.
        Mir hat sehr gut das bei Ramtha behandelte Thema Karma mit Buddha gefallen.

        Ich weiß jetzt nicht ob es ein „Rad des Karma“ gibt, aber ich glaube, dass es sehr wohl Themen gibt die wir uns nochmal anschauen (erleben) wollen.
        Meine Grossmutter hat uns mitgeteilt, dass sie und auch meine Mutter ihre Aufgabe (Ängste) in diesem Leben nicht geschafft haben und sich dieses Thema nochmals anschauen indem sie wieder inkarnieren werden, aber nicht mehr in Kriegszeiten, da diese Zeit schwere tiefe Wunden erzeugt und diese Muster abzulegen schwer war, bzw. ist. Was ich mir durchaus vorstellen kann.
        Dass wir, meine Schwester und ich (dies gilt wohl auch für jeden Lichtarbeiter), aber durch die Verankerung des göttlichen Prinzips (so waren ihre Worte) auf Erden, unser Familenkarma (ich nehme an, dass das diverse Ängste sind) schon gelichtet haben.
        Was ich wiederum klasse finden 🙂 ❤ .

        Wie gesagt, ich finde Karma weder gut noch schlecht, es ist wie ein Kapitel in einem Buch das ich nochmals lesen will. Am besten find ich, ist es jeden Tag einfach zu "leben" ❤

        Alles Liebe
        Sophie – ich bin Licht und Liebe ⭐

      • muniji schreibt:

        Hallo Tula Celina,

        vielleicht habe ich mich nur unklar ausgdedrückt:

        Der Karma-Glaube an sich beruht meines Wissens auf der trennenden Annahme von ‚Gut und dessen Gegenteil‘ und dessen Anhänger versuchen sich durch das Ansammeln von ‚gutem Karma‘ (‚gutem Handeln‘) das Ticket zu ihrer ‚Befreiung‘ davon zu ‚verdienen‘.

        Um in meinem Bewusstsein aber j e n s e i t s dieser Zwei-Teilung im Bewusstsein zu gelangen, das ‚Karma-Rad zu verlassen‘, müssen jedoch selbstverständlich b e i d e Pole dieses Glaubens daraus entschwinden, was das Streben nach ‚gutem Karma‘ einigermaßen sinnlos macht, richtig?

        Man wächst nicht über etwas hinaus, LÄSST ES NICHT HINTER SICH – indem man weiterhin daran festhält.

        Während meines 3-tägigen 5D/7D-Besuches habe ich erfahren, wie es ist, jenseits von ‚gut und böse/falsch/schlecht etc.‘ zu existieren. Jenseits von ‚irdischem Karma‘ – bis ich selbst zu jenem Bewusstsein ‚zurück-wechselte‘, nach ‚3D‘, in welchem allein diese beiden ‚Pole‘ im Bewusstsein als real akzeptiert werden.

        Was kein sehr angenehmer Vorgang war… mir ist dadurch der Unterschied zwischen 3D und 5D (u. höher) nur um so bewusster geworden – aus eigenem direkten Erleben.

        Der Unterschied im Selbst-Erleben ist im Grunde nicht zu ‚erklären‘, doch er ist weit m e h r als nur immens. Die eigene Erfahrung was sich hinter(!) dem 3D-Schleier, hinter dem ‚Vorhang‘ befindet, nämlich ein völlig anderes SELBST-Gewahrsein, übersteigt jedes noch so ‚heilige‘ 3D-Verstandeskonstrukt.

        Welche ‚besten Absichten‘ auch dahinter stehen mögen.

        Seit meinem ‚Besuch‘ in 5D/7D bin ich im Grunde nur noch am AUFLÖSEN meines bisherigen 3(!)D-Ich-Verständnisses – und damit gleichzeitig dessen VERWANDLUNG in Richtung 5D und höher.

        Mein damaliger Besuch lässt mich einfach jede 3D-Illusion augenblicklich erkennen als das, was sie ist, und somit leicht ent-larven, was mir meinen Selbst-Verständnis-Verwandlungsvorgang (‚Aufstieg‘) natürlich ungemein erleichtert.

        Von der ‚Raupe‘ zum ‚Schmetterling‘. ❤

        Jede weitere von mir durchschaute 3D-Illusion löst sich damit in meinem Bewusstsein auch gleichzeitig auf der Stelle auf – als hätte es sie nie darin gegeben. 😀

        Und das macht unendliche FREUDE – in jedem Augenblick.

        Mehr und mehr und immer mehr. **Freu**

        Die Folge davon ist: Ohne danach 'gestrebt' zu haben verändert sich nicht nur mein S e i n in fließender Weise – auch meine äußeren 'Ego'-Handlungen passen sich den inneren Veränderungen automatisch mehr und mehr an.

        Immer weniger '3D'-orientiert und motiviert. Fortlaufend in-spiriert von Tieferem.

        Auch zur wachsenden Freude meiner 'persönlichen Umwelt'.

        So läuft das bei 'mir'. **lach**

        Eine 'Befreiung' von was auch immer ist nicht nötig – es ist nur die schlichte Veränderung der eigenen SELBST-Wahrnehmung, die diesen Wandel vollbringt.

        So ist 'Karma' inzwischen kein 'realer' Bezugspunkt mehr – für mich.

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

      • dakma schreibt:

        ….“daß zuletzt auch „das Gute“ überwunden werden muß“ …..das berührt wieder bis ganz tief im Inneren…“es trifft“ und wühlt auf….es arbeitet in mir. Und erinnert mich an einen
        Buchtitel:
        „Und triffst du Buddha unterwegs ,töte ihn.“
        ….. da hilft nur „Atmen“ 😉 und „es arbeiten lassen“
        ❤ herzlichst Dakma ❤

      • muniji schreibt:

        Liebe Dakma!

        Ich merke, Du ’spürst‘ bereits ‚etwas‘ – noch nicht Definierbares. Nicht wahr?

        Es gibt dazu eine Aussage, die gleichermaßen ein Ausdruck von Begrenzheit, wie auch klarster Selbst-Bewusstheit sein kann – je nach dem.

        Er lautet: „Es ist, wie es ist.“ ❤

        Der selbst-vergessene 'Träumer' hält alles in seinem Traum für real – der daraus 'Erwachte' hingegen hat die wahre Natur des Traumes, (mit all seinen Vorstellungen, Regeln usw.), also solche vollkommen durchschaut.

        So ist Letzterer zwar noch i n der 'Welt' – aber nicht mehr v o n ihr.

        Nicht mehr dessen 'Geistes Kind'. Er ist für sie nur noch ein LICHT.

        "Das LICHT kam in die Welt, und die Welt hat es nicht begriffen." (JESHUA)

        Träumer aus ihrem Schlaf zu erwecken ist kein Leichtes.

        Je tiefer er ist. 😉

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • Ingrid Miejuu schreibt:

      Hallo liebe Sophie ❤

      danke das du RAMTHA erwähnt hast, weil ich auch schon ganz von Zweifel 'geplagt' bin, da man ja über dasThema Karma immer wieder von geteilten Meinungen liest. 🙄

      Ich habe in meinem physisches Buch von Ramtha auf Seite 139 etwas über das Thema Karma gefunden. Und da sagt Ramtha: "Die Gesetze des Karmas sind in der Tat eine Wirklichkeit, A B E R(!) nur für diejenigen, die an sie glauben. Die einzigen Gesetze, die existieren, sind jene, denen I H R erlaubt, in eurem Reich wirksam zu sein." (PUNKT!) 😉

      Ich finde das ist eine klare Aussage über das Thema. ⭐

      Liebe Herzensgrüße Ingrid ❤ 🙂

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Ergänzung:

        (Weiter unten auf der Seite habe ich das noch gefunden)
        # Zitat
        „Aber erkenne, Meister, dass du damit für dich die Illusion von begrenzter Macht und von Vergeltung erschaffen hast. Durch das akzeptieren des sogenannten Karmas machst du es dir zum Los, ein Gefangener deines eigenen begrenzten Denkens zu sein.“

        LG Ingrid ❤ 😉

      • muniji schreibt:

        Ja, Ingrid! ❤ **freu**

        Was d a s aber in Folge auch für JEDEN von uns bedeutet, sind wir gerade erst dabei, wieder schrittweise zu erfassen – und in unser Bewusstsein zu integrieren. Denn diese von RAMTHA hier ausgesprochene Wahrheit sprengt alle 'Grenzen' und 'Gesetze', an die wir in unserer Selbst-Vergessenheit so 'lange' geglaubt haben.

        All jene 3-dimensionalen Vorstellungen, 'Regeln' und 'Bedingungen', denen wir unser eigenes Erleben unterworfen hatten – bis jetzt, wo wir von unserem selbst erschaffenen TRAUM wieder 'erwachen'.

        Ganz schön aufregend – findest Du nicht auch? 😀

        LG – mu 🙂 🙂 🙂

      • muniji schreibt:

        Da fällt mir gerade noch ein, Ingrid – auch die Arkturianer haben diesbezüglich vor Kurzem ein paar interessante Aussagen gemacht im Beitrag: „Verschmutzung, Krieg und Mangel können in der Energie der Liebe nicht manifestieren”

        Unter Anderem diese hier: „Alles hat nur die Macht, die ihr verleiht.“

        Was müssen WIR für WESEN sein, wenn das tatsächlich wahr ist…? **schmunzel**

        LG – mu 😀 😀 😀

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Oh ja lieber muniji ❤

        ganz genau, somit kann Karma nicht in 5D aufsteigen! 😉

        Außerdem habe ich gerade das Büchlein "Denn Christus lebt in jedem von euch" von Paul Ferrini gelesen und im letzten Kapitel steht: (Gott sprach zu seinem Sohn)

        "Sei, wie du bist. Steh vor der Tür und klopfe an. Sei geduldig und gib dich hin. Sei bereit, dir jeden schmerzhaften und zerstörerischen Gedanken anzuschauen und ihn dann loszulassen. Wisse, dass jeder Gedanke dich entweder e r l ö s t oder e i n k e r k e r t, und wähle die E r l ö s u n g."

        Gott sagte: "Mein Sohn, vergiss nicht, das du deine Meinung jederzeit ändern kannst." ❤

        Übrigens muniji, du hast vollkommen recht mit deiner Aussage, dass ich das Buch lieben werde, das TUE ICH!! Was mir besonders an dem Buch gefällt ist das man es wie einen Ratgeber hernehmen kann und nicht unbedingt gezwungen ist es von Anfang bis Ende zu lesen. ⭐ 😉
        *freu* 🙂 🙂 🙂

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ❤

      • muniji schreibt:

        Stimmt, Ingrid! 🙂

        Und es geht ganz schön tief, je öfter man darin ‚herumstöbert. Gold auf jeder Seite, in jedem Satz und jedem Wort… erstaunlich. Auch ich war seinerzeit sehr überrascht von dem, was sich da zwischen den Zeilen so alles offenbart.

        Und das es s o ein Buch nicht nur gibt, sondern auch von Vielen gelesen wird! 🙂

        Freut‘ mich sehr, dass es Dir gefällt… 😀

        LG – mu ❤

      • Ingrid Miejuu schreibt:

        Hallo Ihr Lieben ❤

        hier habe ich noch einen Link zum Thema gefunden, falls es euch interessiert ⭐

        http://transinformation.net/die-missverstandene-matrix-von-karma-reinkarnation-und-seelen-kontrakten/

        Liebe Herzensgrüße Ingrid ❤ 😉

      • dakma schreibt:

        ….wunderbar dein link , liebe Ingrid….vielen dank! ❤

      • tulacelinastonebridge schreibt:

        Die einzigen Gesetze, die existieren, sind jene, denen I H R erlaubt, in eurem Reich wirksam zu sein.“ (PUNKT!) 😉 …….. ja genau dass ist das Wunderbare, es kann jeder glauben was er will. ❤ ❤ ❤

  6. muniji schreibt:

    Hallo Alle Zusammen! ❤

    Ich muss sagen, dieser gesamte 'Karma'-Glauben liegt mir so auf der Seele. Ich muss das Folgende jetzt einfach mal 'loswerden', weil hier eine echte Aufklärung total wichtig ist, wie es aus mir meiner Sicht erscheint.

    (Natürlich kann jeder weiterhin glauben, was sie/er möchte, doch möglicherweise ändert sich das ja recht schnell, wenn ihr meine Zeilen dazu gelesen habt…).

    Auch ich hielt einmal längst vergangene Handlungen und Ereignisse für die 'Ursache' meines momentanen Erlebens, sowie das meiner Mitmenschen – im festen Glauben an eine 'lineare Zeit'.

    In welcher äußere Erfahrungen und Ereignisse 'nacheinander' aneinandergereiht eben 'ursächlich' miteinander verbunden zu sein schienen. Bis sich eines Tages meine Augen 'öffneten' – und dieses g a n z e gedankliche Konstrukt augenblicklich ad absurdum geführt wurde.

    Ich s a h in jenem einen Augenblick, dass alle Ereignisse und Erfahrungen immer nur WIRKUNGEN sind – niemals aber URSACHE.

    Ausnahmlos.

    Wie kamen wir also darauf, dennoch Wirkungen zu 'Ursachen' zu erklären? Und in Folge 'frühere Handlungen und Erlebnisse' zu Ursachen unseres Selbst-Erlebens in d i e s e m Moment?

    Ganz einfach.

    Wir s a h e n nichts anderes.

    Immer blickten wir nur auf die Wirkungen und 'erklärten' daraufhin selbst(!) all unsere weiteren Handlungen und Reaktionen und Erfahrungen zu einem 'Ergebnis' von ihnen. Wir erdachten 'Zeit-Folgen' – und folgten somit der Vorstellung einer von 'A' nach 'B' verlaufenden 'linearen Zeit'.

    Wir s a h e n nichts anderes – weil wir UNS SELBST 'vergessen' hatten.

    WIR – kamen in unserer 'Gleichung' gar nicht vor.

    Die unsichtbaren WESEN, die in jedem GÄNZLICH NEUEN MOMENT das wunderliche Privileg geniessen, sich s e l b s t auch wieder GÄNZLICH auf's NEUE ins DASEIN zu projizieren – schneller als das LICHT.

    Frei und unabhängig – von Moment zu Moment.

    Wie es ihnen BE-LIEBT.

    Egal, ob wir uns darüber auch im Klaren sind – oder nicht.

    Es gibt keine 'Ketten der Vergangenheit' – es sei denn, WIR glauben sie unser LEBEN.

    WIR – sind die UR-SACHE.

    JETZT – in diesem Augenblick.

    Einen 'anderen' gab es nie. 😉

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

  7. Royal of Classic schreibt:

    Vielen Dank für diese kleine Perle des Lebens.

  8. Jana schreibt:

    Danke, liebe EK-Redaktion ~ ❤ ~

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s