Botschaft von der Föderation des Lichts (durch Blossom Goodchild) – 16.Januar 2016

Blossom Goodchild - Föderation des Lichts

Blossom: Hier sind wir wieder. Ich freue mich darauf zu erfahren, über was ihr heute etwas zu sagen habt.

Föderation des Lichts: Willkommen jedem einzelnen. Es ist passend, dass wir das umspannen, was dem Ganzen nützt. Deshalb haben wir uns heute dafür entschieden, über etwas zu sprechen, das etwas anders ist, wie vorgeschlagen war. Wir würden gerne über … ‚worm holes‘ (Wurmlöcher) sprechen.

Blossom: Wirklich? Nicht wahr, oder? Das hat mich völlig überrascht. Tut euch keinen Zwang an.

Föderation des Lichts: Es ist vorteilhaft für beide Seiten, sowohl für uns als auch für die Menschen eures Planeten solche Angelegenheiten in diesen neuen Zeiten zu diskutieren.

Blossom: Es erstaunt mich, dass ihr sie ‚worm holes‘ (Wurmlöcher) nennt. Ich dachte ‚Portal‘ oder ‚Vortex‘ würde besser zu euch passen.

Föderation des Lichts: Es ist unwichtig welchen technischen Begriff wir verwenden. Es bleibt dabei, dass wir darüber sprechen wollen.

Blossom: Sehr schön!

Föderation des Lichts: Es ist eine komplexe Angelegenheit und doch, wir versichern euch, sie können überall kreiert werden, wo man will. Dies ist allerdings etwas für die weiter fortgeschrittenen Seelen. Aber wir wiederholen, dass es möglich ist.

Doch vorerst sprechen wir über diejenigen die ‚da‘ sind. Bereits an Ort und Stelle und von Nutzen.

Blossom: Also, ich muss einfach fragen, … ist das Bermuda Dreieck eines davon?

Föderation des Lichts: Natürlich … und damit MEINEN wir ’natürlich‘. Es ist eines, das geschaffen wird, wenn Bedarf besteht. Es ist dort ‚aus sich selbst heraus‘. Es wurde nicht von Menschen geschaffen und eingerichtet.

Blossom: Also, Menschen können das? Ich habe gehört, dass es einige gibt, um schnell auf dem Planeten herum zukommen. Aber ich habe nicht gewusst, dass sie von Menschen ‚geschaffen‘ wurden.

Föderation des Lichts: Ja, es gibt welche, die von Wesen auf und außerhalb eures Planeten geschaffen wurden. Wir würden … ironisch gemeint … sagen, dass die von den ‚Außerirdischen‘ weit besser funktionieren!

Blossom: Würdet ihr bitte erklären, was genau ist deren Zweck?

Föderation des Lichts: Das sind energetisch geladenen ‚Räume‘, die einen aus Raum und Zeit heraus nehmen. Und damit ermöglichen, dass der Transport von einem zum anderen Ort/ Bereich augenblicklich stattfindet.

Blossom: Ich kann verstehen, warum das sehr kompliziert wäre.

Föderation des Lichts: Mehr noch in den Augen des Menschen, … der über sehr wenig Wissen verfügt über all die Dinge, die möglich sind. Denn ALLES ist in der Tat möglich.

Diese ‚Kreationen‘ können einen … von einer Dimension in eine andere bringen. Sie können einen von jedem Ort überall hinbringen, … abhängig von der geplanten ‚Programmierung‘ der Ziele.

Blossom: Also, könntet ihr einen so programmieren, dass er euch irgendwo hinbringt und dann ein andermal umprogrammiert, damit ihr woanders hingebracht werdet? Als im Gegensatz dazu, euch an den einen Ort zu bringen und dies das einzig mögliche Ziel ‚durch dieses‘ war?

Föderation des Lichts: Das ist korrekt. Und doch, die von Menschen gemachten sind noch nicht so hochentwickelt. Es hat großes Können, Zeit und Geld erfordert, um eine Kopie zu schaffen, die ‚Sinn machte‘ … geschweige denn, den gewünschten Erfolg hatte.

Was ihr versuchen müsst zu verstehen ist, dass euer Planet als Ganzes … sich erlaubt hat zu glauben, dass er sehr eingeschränkt ist. Jedoch, die Technologie ist vorhanden, … sollte der Schleier der Geheimhaltung gelüftet werden.

Diese Wurmlöcher sind weit verbreitet auf anderen Planeten. Ihr müsst wissen, … euer Universum ist riesig und doch ist alles die EINE Energie. Daher ist ALLES erreichbar, weil nichts getrennt ist von sich selbst. Es kann nicht getrennt sein von sich selbst.

Wie ihr wisst, ALLES … ist Energie. Also, ist es nur eine Frage diese Energie in eine ‚Form zu bringen‘, die es ermöglicht, dass ‚Beförderung‘ stattfinden kann. Jedoch müssen wir betonen, dass das der Übung bedarf, bevor der ‚Empfänger‘ sich einer solchen Leistung unterzieht, … ohne einige physische oder psychische Effekte davonzutragen.

Denn, wenn einer auf so hoher Geschwindigkeit reist, in Ermangelung eines besseren Wortes, … weit über die aller Rennwagen hinaus, usw. … ist es unvermeidbar, dass es zu einem Zug auf das ‚Selbst‘ kommt, der einem ein sehr schlechtes Gefühl gibt, bis man sich daran gewöhnt hat.

Blossom: Das heißt also, man kann nicht ’nur‘ zu anderen Planeten usw., sondern auch zurück und vorwärts in der Zeit. So, wie in den Zeitmaschinen Filmen?

Föderation des Lichts: In der Tat. Denn das Leben passiert zur gleichen Zeit. Es gibt nur das Jetzt. Man reist nur in einen anderen ‚Raum‘ in/von dem Jetzt.

Wenn ihr logisch denkt … scheint es machbar, dass man überall hinkommt, wohin man möchte. Solche Einschränkungen hat man sich selbst auferlegt, … durch das was sie gelehrt werden. Aber, wenn einer sich der Einheit ergeben würde, in ALLES was ist … und das wird, … warum IN ALLER WELT würde es nicht möglich sein, AUSSERHALB DER ERDE sein zu können, wann immer man sich dafür entscheidet?

Es ist nicht nur so, dass euch ‚die Welt‘ zu Füßen liegt, … alles steht euch offen! Es gehört euch. Es gehört uns. Es ist da, leicht erhältlich. Um alles zu erleben, auf jede gewünschte Art, die man wählt.

Ihr habt von vielen Seelen gehört, die fähig sind woanders hinzureisen, in ihrem Geist, … in anderen Worten, ihre Seele ‚besucht‘ andere Orte. Diese Wurmlöcher ermöglichen es einem im physischen Körper dorthin zu reisen und physisch zu interagieren, im Gegensatz zur rein geistigen Interaktion.

Es gibt zu viele Einsatzmöglichkeiten und Ziele, um zu erklären warum und wann sie verwendet werden. Doch, wir sind hier um euch zu versichern , dass sie in der Tat existieren.

Blossom: Ist es möglich, dass man eines Tages bei einem Spaziergang auf einmal … Simsalabim … eines vor sich hat, … hineingezogen wird und durchgewirbelt, hinein in eine andere Welt?

Föderation des Lichts: Ja.

Blossom: Ohne Vorwarnung, ohne Vorbereitung?

Föderation des Lichts: Ja.

Blossom: Wäre das reine Glückssache …oder etwas, was mit der eigenen Energie oder ‚Lebensplan‘ zu tun hat? Ich meine, könnte eine andere Person an der gleichen Stelle vorbeikommen und es würde nichts passieren?

Föderation des Lichts: Ja.

Blossom: Und … … … ? Warum ist das so?

Föderation des Lichts: Weil der Erfahrende bereit ist für DIESE Erfahrung. Es würde kein Schaden verursacht werden. Man könnte das Gefühl haben, dass man Monate an dem neuen Zielort gewesen ist, um herauszufinden, nachdem man zurückgebracht worden ist, es waren nur einige Minuten vergangen, … wenn überhaupt. Es könnte sogar nur ein Atemzug lang gewesen sein.

Für viele ist das, wenn es passiert, und es passiert vielen, … eben nur eine Erfahrung, wie wir sagen. Eine Art ‚warum nicht‘, im Gegensatz zu ‚warum‘. Jedoch geht für manche die Absicht viel tiefer. In ihrem Bewusstsein mögen sie es nicht ‚vorhergesehen‘ haben. Aber, in ihrem Verstehen dessen, was auf der persönlichen Ebene getan werden muss, … für, … sagen wir die Verbesserung der Menschheit, … das Höhere Wohl, … findet es statt und das Wissen, das ‚anderswo‘ gewonnen wird, … möglicherweise in der eigenen Zukunft, … wird dann zurückgebracht und mitberücksichtigt, … um von Nutzen für ALLE zu sein.

Ihr wärt sehr erstaunt darüber, wie sich Dinge dieser Art im Laufe der Geschichte verändert haben! Und, um es noch komplizierter zu machen und euren Verstand so richtig anzuregen, … würden wir sagen, … dass vielleicht noch fünf weitere gleiche Szenarien auf einer parallelen ‚Zeitlinie‘ ablaufen.

Nichts, liebste Freunde, … nichts ist wie es zu sein scheint und es ist auch nicht wirklich wichtig! Wir wissen Blossom, du hattest bereits früher Probleme mit dieser Art von Aussagen. Aber du kommst damit jetzt etwas besser klar, … nicht wahr?

Blossom: Ja, das stimmt. Was einmal meine Wahrheit war … bedeutet nicht, dass es noch so ist. Das lerne ich auch. Ich fühle mich ein wenig auf der ‚Vorschul‘-Stufe, mit der Frage die ich in dieser Angelegenheit gestellt habe. Ein Genie hätte so viel mehr aus euch herausgeholt, … ich wusste nicht wirklich wie ich hätte vorgehen sollen (durch ein Portal vielleicht!).

Föderation des Lichts: Unterschätze nicht was wir angeboten haben, Blossom. Denn bedenke, es wird diejenigen geben, die unsere Worte lesen und bereits durch eines gereist sind … und jene die das nicht taten und immer noch nicht an deren Existenz glauben und dass so etwas möglich ist.

Blossom: Ja, ich nehme es an. Wie steht das mit mir? Ich habe euch gebeten von etwas anderem zu sprechen … und das habt ihr … und ich bin ‚IMMER‘ noch nicht zufrieden. Muss lachen, … vielen Dank dass ihr euch eingemischt habt.

Föderation des Lichts: Das war überhaupt kein Problem. Es ist viel einfacher auf die telepathische Weise für deine Energie, als mit der physischen.

Blossom: Nun, das wäre doch was!

Föderation des Lichts: In der Tat. Wir verabschieden uns in / von / durch / als Liebe.

Später an diesem Tag:

Blossom: Ich bin es nochmal. Jetzt ist gerade früher Abend und ich fühle mich etwas ‚verärgert‘? Ich habe das Gefühl, mit diesem Thema nicht ‚fertig‘ zu sein. Würdet ihr gerne ein wenig weiter machen damit?

Föderation des Lichts: Das würden wir gerne tun. Erkläre uns doch bitte deine Betroffenheit.

Blossom: Nun, … ich meine nur, dass wir vielleicht mehr Licht in ein so faszinierendes Thema bringen können, oder?

Föderation des Lichts: Stelle eine Frage, wir bitten darum.

Blossom: In Ordnung. Sagen wir, dass man WEISS oder herausfindet wo ein Portal ist, … würden sie einfach in der Lage sein es zu betreten? Was muss man machen um es zu passieren?

Föderation des Lichts: Eine ganze Menge. Aber wir sprechen hier von einem Menschen auf / von eurem Planeten Erde. Wie wir bereits sagten … es ist viel leichter von ‚anderen Welten‘ aus. Da ist es viel gebräuchlicher.

Blossom: Warum ist das so?

Föderation des Lichts: Aufgrund der Dichte des menschlichen Körpers … und auch der Dichte, die das tatsächliche Portal umgibt. Auch weil die Tatsache, dass solche Technologie abgelehnt und verworfen wurde, vom ‚Durchschnittsmenschen‘, und für diejenigen bewahrt wurde, die die Macht über viele Dinge haben, die sie nicht haben sollten.

Blossom: Also war der ‚Durchschnittsmensch‘ schon einmal fähig Transporte auf diese Weise zu machen?

Föderation des Lichts: Mühelos. Eure Welt war einmal viel leichter/lichter, in vielen Aspekten von sich selbst. IHR wart alle viel leichter/lichter auf dieser Welt in vielen Aspekten von euch selbst.

Ihr seid dabei in eine ‚Zeit‘ einzutreten, wo solche Dinge an der Tagesordnung sein werden. Aber wir möchten hinzufügen, … dass noch viel geschehen muss, bevor es so weit ist.

Blossom: In Ordnung. Also dann zurück zu, … was muss geschehen, um ‚durchzugehen‘?

Föderation des Lichts: Auf einem anderen Planeten? … Denken! Auf eurem? … Vorbereitung, Instrumente, Elektrizität, Kontrolle, … sollen wir weitermachen?

Blossom: Schon in Ordnung. Ich habe das Wesentliche erfasst. Warum können wir es nicht auch einfach durch Denken schaffen? Aufgrund der Dichte … wie ihr sagt?

Föderation des Lichts: Ja … und doch, wie wir schon sagten … gibt es solche, die können es.

Blossom: Sind sie lichtvoller als andere, … oder einfach gescheiter, … vielleicht toleranter?

Föderation des Lichts: Sie sind sich der Denkmuster bewusst, die erforderlichen sind.

Blossom: Aber ihr habt vorher gesagt, … dass man auch einfach über ein Portal stolpern kann und plötzlich! … befindet man sich in einer anderen Dimension.

Föderation des Lichts: Und so ist es, Blossom. Bitte verstehe, dass es viele, viele, viele, viele, viele Szenarien für viele, viele, viele, viele Situationen gibt. Es gibt wirklich sehr selten ‚etwas‘, das in Stein gemeißelt ist. Denn Energie verändert sich ständig … durch Gedanken! Es gibt nicht nur eine Möglichkeit etwas zu tun. Es kann tausend geben und doch … mögen nur fünf derzeit im Einsatz sein, weil die anderen 995 noch nicht ‚gedacht‘ wurden.

Blossom: Ich denke, das Problem ist (wenn das das richtige Wort ist), dass ich versuche eine Antwort von euch zu bekommen, … wenn es eigentlich keine gibt … oder vielleicht sollte ich sagen, … wenn es nicht die eine Antwort … auf irgendetwas gibt! Kommt Alles und Nichts in Frage, … abhängig davon was man sich vorstellt.

Föderation des Lichts: Dies ist sehr richtig und verständlich beschrieben, liebste Blossom.

Blossom: Aber gerne. Vielen Dank!

Föderation des Lichts: Unsere Aufgabe wird immer schwieriger, aufgrund dieser Tatsache. Da du gemeint hast, wir sollten ‚die Dinge etwas ankurbeln‘. Aber, wie du hier sehen kannst, … wir werden mit euch nie auf den Grund von irgendetwas kommen … denn den gibt es nicht!

Blossom: Ein endloses Loch!! Dann zurück zum … Wurmloch, … ist das ein wenig wie, … in einfachen Worten, … ein Bus mit einer bestimmten Route von ‚A‘ nach ‚B‘. Und wenn er bei ‚B‘ angekommen ist, … dort anhält, umkehrt und wieder zurückfährt. Haben Wurmlöcher ein ‚A‘ nach ‚B‘?

Föderation des Lichts: Nein. Sie haben ‚A‘ bis ‚Z‘ mit dem ganzen Alphabet und noch mehr dazwischen. Wie wir schon sagten, Blossom, … es würde davon abhängen sein, wo sie programmiert wurden, um ‚durchzukommen‘.

Blossom: Die Person oder das Portal?

Föderation des Lichts: Das Portal. Aber es ist nicht ungewöhnlich, dass man an einem Ort ‚durchkommt‘, der vollkommen aus dem Radar ist.

Blossom: Was passiert dann?

Föderation des Lichts: Manche sind verloren gegangen und waren nicht in der Lage zurückzukehren.

Blossom: Und wo sind sie dann?

Föderation des Lichts: Das ist den ‚Programmierern‘ unbekannt.

Blossom: Heißt das, die sogenannte ‚verlorene Person‘ kann nicht einfach wieder an Bord springen … zurück durch das Portal?

Föderation des Lichts: Nicht immer, … weil das Portal ganz leicht seine Funktion schließen kann … ohne die Fähigkeit sie wieder zu eröffnen.

Blossom: Wie schrecklich für die verlorene Seele.

Föderation des Lichts: Warum? Wer kann sagen, dass sie nicht woanders eine viel bessere Qualität des Lebens erfahren?

Blossom: Gutes Argument. Könnt ihr ein wenig über die Art von Wurmlöchern sprechen, die nur aufkommen, wenn sie gebraucht werden.

Föderation des Lichts: Diese sind nicht viel anders als die ‚eingerichteten‘. Im Sinne von ‚Beförderung von Energie. In dem Sinn, wie sie funktionieren. Doch, diese hier sind programmiert, … wie sollen wir sagen, … mehr im Wesen der Seele / von der Seele. In anderen Worten, die Energie des Reisenden ist fähig augenblicklich die dafür nötige Energie zu ’schaffen‘, die erforderlich ist, … um sich geradezu ‚pfeilschnell‘ von jedem beliebigen Ort zu entfernen.

Blossom: Meint ihr, dass sie sich entmaterialisieren wie in Star Trek und dann an ihrem gewünschten Ziel rematerialisieren?

Föderation des Lichts: Das kann durchaus geschehen. Jedoch ist dies eine vollkommen andere Angelegenheit und nicht gleich mit der Erfahrung mit einem Wurmloch. Dabei wird eine völlig andere Art von Gedanken und Energie gebraucht.

Wenn man akzeptiert / begreift wie Energie ‚manipuliert‘ wird, … gibt es nichts, … absolut nichts, das nicht erreicht werden kann.

Blossom: Hmm. Vielleicht könntet ihr uns nächstes Mal einige Hinweise geben, wie man das macht.

Föderation des Lichts: Das würden wir gerne tun.

Blossom: Ich freue mich darauf. Danke Freunde. Ich fühle mich jetzt besser. Auch, dass die heutige Kanalisation vollständig ist, … was ich vorher nicht hatte. Freut mich. Dann ist das auch geklärt. Ich liebe euch.

Föderation des Lichts: WIR LIEBEN ALLE.

Bitte besucht weiterhin den Aufruf: ‚WIR SIND DIEJENIGEN, DIE DIE SPIELREGELN ÄNDERN‘. „ICH BESCHLIESSE…“ wann immer ihr Lust dazu habt, … um die Schwingungsenergie so hoch wie möglich zu halten. http://youtu.be/MYeqbshjgmA

Der Link zu allen meinen YouTubes ist: http://www.youtube.com/user/isjaabmo
Webseite: Blossom Goodchild
Übersetzung: Ki

Quelle deutsch: http://www.galacticchannelings.com/deutsch/blossom16-01-16.html

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

 

Advertisements

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Erstkontakt, Galaktische Föderation des Lichts, Sternenbotschaften, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu Botschaft von der Föderation des Lichts (durch Blossom Goodchild) – 16.Januar 2016

  1. sophie1951 schreibt:

    Liebe Muniji,

    um Himmelswillen, warum solltest du nicht in der Lage sein, das zu bewerkstelligen. Ich kann es nicht, aber das heißt nicht, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass du oder jemand anderer es kann. Wir werden immer besser und du bist schon sehr weit. Also warum nicht!
    Mir wurde einmal gesagt, dass wir nur an etwas oder jemand denken müssen und schon wird es möglich sein uns dorthin zu transferieren. Klasse, dann brauch ich kein Auto mehr 😉
    Also mach weiter und wenn du soweit bist, gibst du es an uns weiter 🙂 das wäre ein netter Zug von dir ❤ .

    Alles Liebe
    SOPHIE IN LICHT UND LIEBE

  2. muniji schreibt:

    Tja, soviel zum Thema: ‚Reisen zu anderen Sternen ist nicht möglich, weil sie zu weit von uns entfernt sind‘. Nicht nur die sog. ‚Zeit‘ ist eine Illusion im BEWUSSTSEIN – auch der sog. ‚Raum‘ und seine ‚Entfernungen‘.

    Im HIER und JETZT – i s t auch alles HIER und JETZT.

    (‚Wann und wo‘ sonst?)

    „Du bist ‚dort‘, wo dein Be-wusst-sein ist“. (Zitat ST.GERMAIN)

    In der Tat erfahren wir niemals, dessen wir uns nicht gleich’zeitig‘ auch: be-wusst sind. ‚Zeit und Raum‘ zu meistern, kann also nur bedeuten, unser eigenes BE-WUSST-SEIN zu meistern.

    Unser innerliches ‚w i s s e n dessen, was jetzt so i s t‘.

    Durch unsere absichtsvolle WAHL seiner Inhalte – JETZT und HIER.

    So ‚reisen‘ alle Wesen durch ALLES-WAS-IST – auch w i r.

    Schon immer. 😉

    Schneller als das LICHT.

    Je mehr wir uns der eigentlichen virtuellen Natur des Seins wieder be-wusst werden, umso leichter, freier und glück-seliger wird unser SELBST-Erleben in Folge auch wieder ‚werden‘.

    Ich bin jedenfalls offen dafür. 😀

    LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • dakma schreibt:

      Die Fastnacht ist so spannend…….vor meinem Fenster füllte sich gerade die Turnhalle
      mit seltsamsten Wesen unterschiedlichster Gestalt….in bunter Farbenpracht. Früher
      hatte man mir beigebracht ,es seien „normale Menschen“,die halt Fastnacht feiern.Man
      meinte ,es seien „vollausgereifte seriöse Erwachsene“ ,die sich aus kulturellen Gründen
      und zum Spaß „verkleideten“….. 😕
      Ich bin mir da nicht mehr so sicher 😎 von welchen Sternen die nicht doch gekommen
      sind und sich vielleicht sonst im grauen Anzug kostümieren 😕
      Ich werde die Situation weiter beobachten 😎 und euch berichten
      😆
      Dakma

      • muniji schreibt:

        Ich kann Dich sehen, Dakma!

        Große Augen, irgend etwas in der Hand… ein Getränk? … oder eine Fotokamera?

        Viel Spaß beim ‚Observieren‘. 😀

        LG – mu ❤

      • dakma schreibt:

        😎 …..nur „KAFFEE“ ,munijii, wirklich nur Kaffee … bitte schau genau hin 😀 ❤

      • muniji schreibt:

        Sei ganz beruhigt, liebe Dakma. 😀

        Eine T a s s e war das erste, was ich sah, und da tut man ja eher selten Spirit-uosen hinein. Jedenfalls machen’s die meisten so, glaub‘ ich. **grins**

        Noch was, trägst Du sowas wie ’nen ‚Hosenanzug‘? Kam mir so vor…

        Naja, ich kuck gerade von Niederbayern zu Dir rüber, is‘ ja doch ein Stückchen ‚weit weg‘ von Dir. 😀 😀 😀

        ❤ ❤ ❤ mu

      • dakma schreibt:

        ….ja ja,das is noch recht weit ….ich helf dir :es war gestern „graue Hose und 2 Shirts
        im Stufenlook….knallpink…. wegen Faasenicht ,weißt ja… 😀

      • muniji schreibt:

        Hey… dann lag ich ja wenigstens mit der Hose einigermaßen richtig. Kam mir auch eher ‚farblos‘ vor. Und ich glaub‘ du hast aus dem 2. Stock rausgeschaut, stimmts? Könnte auch der 1. gewesen sein, ich tendiere aber mehr zum 2. **lach**

        Solche Wahrnehmungsübungen machen mir einfach total Spaß. Kann nur jedem dazu raten, jetzt auch damit anzufangen. Überraschungen sind vorprogrammiert… 😀

        LG u. Happy WE Euch Allen – muniji ❤ 🙂

      • dakma schreibt:

        ….nicht schlecht…es war der 1. Stock ,aber es ist Altbau und somit relativ etwas höher
        ….also wirklich nicht schlecht…. 😀

      • muniji schreibt:

        Hi Dakma – luuustig! 😀

        Ich hätt‘ ja noch ein paar Details mehr zum überprüfen, aber das lassen wir jetzt mal. Doch wie gesagt, es lohnt sich sowas immer wieder mal auszuprobieren.

        Kleiner Tipp: Es funktioniert weniger, wenn man den ‚Anderen‘ sehen will. Besser ist, sich ganz in den ‚Anderen‘ hineinzuversetzen, so als gäbe es den ‚Anderen‘ eigentlich gar nicht, sondern nur sich SELBST. **grrrrins**

        Was der Wirklichkeit viel näher kommt, als man in der ‚Regel‘ meinen möchte. 😉

        **lach**grins**pruust**kringel** 😀

        Eins-Sein (also Nicht-zwei) ist sowas von super – so schön ‚grenzen’los.

        Ich hatte mal eine interessante Unterhaltung mit jemandem am Telefon, wo ich ‚denjenigen‘ einfach mal munter drauf los ‚gelesen‘ hab – und der kriegte sich gar nicht mehr ein. 😀

        Egal, ob Begebenheiten aus seiner Vergangenheit oder seine Zukunftsträume, was ihn gerade glücklich machte oder woran er gerade litt – ich sagte es ihm nur genau so, wie es vor meinem inneren Auge und in meinem kristallklaren Empfindungen gerade ‚auftauchte‘.

        Das war alles – und es ist im Grunde wirklich easy!

        Wir kennen das ja – ‚hinterher‘ erkennen wir meistens recht schnell, dass alles eigentlich viel e i n f a c h e r war (und ist), als wir zuvor noch dachten(!).

        Und als ich ihm dann erklärte, wie’s funktioniert und vor allem auch w a r u m(!), war er natürlich noch mehr von den Socken – begriff aber doch recht flott die Zusammenhänge.

        Der wichtigste Schritt dabei, ist seine Wahrnehmungen auch ‚rauszulassen und sie Anderen dann mitzuteilen. Weil das FEEDBACK der Anderen hierbei am Anfang so wichtig ist.

        Bis man mit der Zeit den ‚Gefühls-Modus‘, in den man dabei geht, nicht nur immer leichter wieder-erkennt – sondern ihn auch selber nach Wunsch immer wieder herstellen kann.

        So, das war mal etwas zu diesem ‚Thema‘.

        Steckt viel mehr drin, als man glaubt. Probiert es selber aus.

        Immer wieder mal. Viel Spass dabei!

        LG – muniji 🙂 🙂 🙂

    • muniji schreibt:

      Wundert mich ein bischen, dass hier niemand sonst etwas zu diesem interessanten Inhalt zu kommentieren hat… ( ) ???

      LG – mu 🙂 🙂 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s