NESARA-Report: Eine kurze Geschichte des Papiergeldes + mehr…. (25.Januar 2016)

NESARA Report

Eine kurze Geschichte des Papiergeldes

Angenommen, in Ihrem Keller stünde eine Druckerpresse und Sie hätten ausreichende Vorräte an geeignetem Papier. Sie könnten in Ihren Keller gehen und sich ein Bündel 100-Dollar- oder 500-Euro-Scheine drucken, aber nur im Notfall.

Ich schätze, Sie würden viele Notfälle finden.

Angenommen die Regierung oder die Zentralbank hätte Zugang zu dieser Druckerpresse (hat sie natürlich) und würde nur dann Geld drucken (und leihen), wenn die Wirtschaftslage, politische Versprechen, Kriege, das notwendige Haushaltsdefizit, eine Vergnügungsreise für den Präsidenten, die Rettung der Wall Street, die Beeinflussung der Wählerschaft, dringende „Notfälle“ oder andere „besondere Umstände“ es unbedingt erfordern.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Was könnte denn schon passieren?

Das ist das Problem mit den Zentralbanken, den Haushaltsdefiziten, dem Papiergeld, dem digitalen Geld und den schuldenbasierten Fiatwährungen. Die Erschaffung neuen Geldes unterliegt nur minimalen Kontrollen und Einschränkungen. Die westliche Welt lebt damit und gibt vor, die Gründe nicht zu kennen…

    • Auf globaler Ebene belaufen sich die Schulden auf mehr als 200 Billionen Dollar. (Eine solche Summe kann nicht zurückgezahlt werden.)
    • Die Einkommensunterschiede zwischen Arm und Reich sind gewaltig und werden immer größer.
    • Ein Großteil der Welt steckt in einem Sumpf aus Armut und Schulden fest.
    • In den USA sind rund 50 Millionen Menschen von Lebensmittelmarken abhängig.
    • Die US-Regierung hat Schulden in Höhe von rund 19 Billionen USD – und dabei sind teilweise ungedeckte Verbindlichkeiten wie Ruhestandsgelder, Sozialleistungen und Ausgaben für das Gesundheitswesen noch nicht einmal mit einberechnet. Diese belaufen sich noch einmal auf 100-200 Billionen Dollar.
    • Politiker schenken den Bedürfnissen der Großbanken bei der Gesetzgebung eine viel zu große Aufmerksamkeit – und werden dafür normalerweise entsprechend belohnt.
  • Das politische System in den USA scheint besessen davon, die Profitabilität des Bankenkartells und großer Militär-, Pharma- und Landwirtschaftskonzerne zu gewährleisten, auf Kosten der Bürger…

Quelle und weiter: http://www.goldseiten.de/artikel/272028–Eine-kurze-Geschichte-des-Papiergeldes.html

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

SAP-Manager hält bedingungsloses Grundeinkommen für wichtig

Bernd Leukert ist Mitglied im Vorstand von SAP und befürwortet das bedingungslose Grundeinkommen.

Bernd Leukert ist Mitglied im Vorstand von SAP und befürwortet das bedingungslose Grundeinkommen.

Wir befinden uns vor einer neuen industriellen Revolution, die viele Menschen die Arbeitsplätze kosten könnte. Das sehen sogar Manager von Unternehmen so und fordern daher, dass die Regierungen etwas tun. SAP-Vorstandsmitglied Bernd Leukert hält ein bedingungsloses Grundeinkommen für wichtig, damit die Gesellschaft nicht auseinanderbricht.

Die Gesellschaft befindet sich in einem Wandel und eine neue industrielle Revolution steht bevor. Roboter werden in Zukunft immer mehr Arbeitsplätze übernehmen und viele Berufe werden verschwinden, was eine Welle an Arbeitslosigkeit nach sich ziehen könnte.

DAS BEDINGUNGSLOSE GRUNDEINKOMMEN SOLL DIE GESELLSCHAFT AM ZERBRECHEN HINDERN

Hier sind vor allem Weiterbildungen gefragt, um den Menschen weiter eine Perspektive zu geben. Doch das wird nicht bei allen möglich sein. Während sich vor allem Besserverdiener und hohe Manager weniger Sorgen machen müssen und auch Geringverdiener immer einen Job finden werden, trifft diese Entwicklung vor allem den Mittelstand. Laut SAP-Manager Bernd Leukert ist die Regierung jetzt in der Verantwortung zu handeln……

Quelle und weiter: http://www.gulli.com/news/27033-sap-manager-haelt-bedingungsloses-grundeinkommen-fuer-wichtig-2016-01-22

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Die italienische Zeitbombe für Europas Finanzsystem

Italien ächzt unter einem Berg fauler Kredite. Seit Monaten verhandelt Renzi mit Brüssel über eine Lösung des Problems. Der Showdown steht kurz bevor.

Es war der Selbstmord eines Rentners, der die italienische Gesellschaft aufgerüttelt und den Umgang der Banken mit faulen Krediten zu einem politischen Problem für Ministerpräsident Matteo Renzi gemacht hat. Im November vorigen Jahres erhängte sich der Mann in einer Küstenstadt nahe Rom, nachdem er bei der staatlichen Rettung der kleinen Banca Popolare dell’Etruia seine Ersparnisse verloren hatte.

Wie 130’000 Aktieninhaber und Besitzer nachrangiger Anleihen traf es ihn unvorbereitet, dass auch sie an der von Renzis Regierung durchgepeitschten Rettung des Geldhauses und drei weiterer Institute beteiligt wurden. Erst seit Januar werden EU-weit Anteilseigner bei der Abwicklung maroder Banken herangezogen.

Ein Berg fauler Kredite

Mit der Rettung der vier Institute war das Problem für Renzi aber noch lange nicht aus der Welt, denn die italienische Bankenbranche ächzt unter einem Berg fauler Kredite in Höhe von über 200 Milliarden Euro.

EU-Kommission und italienische Regierung verhandeln seit fast einem Jahr darüber, wie diese Zeitbombe für die europäische Finanzbranche entschärft werden kann…

Quelle und weiter: http://www.handelszeitung.ch/unternehmen/die-italienische-zeitbombe-fuer-europas-finanzsystem-972304

Mehr Infos zu NESARA und den Wohlstandsprogrammen finden Sie hier: http://nesara.jimdo.com/

http://erst-kontakt.jimdo.com/home/nesara/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..die EK-REdaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter NESARA-Report, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu NESARA-Report: Eine kurze Geschichte des Papiergeldes + mehr…. (25.Januar 2016)

  1. tulacelinastonebridge schreibt:

    😕

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s