Botschaft von Gaia: Zur momentanen Zeitqualität (durch Blandina Gellrich) – 10.Januar 2016

Gaia – zur momentanen Zeitqualität

Hier spricht Gaia. Ein neues Erdenjahr hat begonnen und ich lade Dich ein, dieses Jahr bewusst anders zu gestalten als das voran gegangene. Was braucht es alles, um etwas zu gestalten? Zuerst einmal Materialien. In dem Fall sind die Materialien, das was in Dir ist. Was ist da? Ist da Verunsicherung und Ängstlichkeit bei all dem, was gerade auf Erden vor sich geht? Ich lade Dich ein, das Erdgeschehen einmal aus einer anderen Perspektive zu sehen. Lass Dich einmal in meine Arme fallen und beobachte das Erdgeschehen ohne darin verwickelt zu sein. Wenn Du im Erdgeschehen verwickelt bist, dann hast Du keine freie Perspektive. Dann bist Du auf Autopilot geschaltet, kannst nur reagieren statt agieren. Dann bist Du mitten in einem Sturm des gewaltigen Geschehens, das auf Erden gerade auf Erde herrscht und wirst mitgerissen. Du kannst nicht mehr klar denken, verlierst den Zugang zu Deinem Inneren und überlässt anderen Dein Steuer. So suche erst einmal tief in Deinem Inneren Dein Steuer. Tief, ganz tief in Dir, fern allem was Dir andere sagen – egal ob Politiker, Religionsführer, Wissenschaftler, Nachbar – gibt es ein Wissen in Dir. Ein Wissen, das größer ist als all das was auf Erden als Wissen gilt. Ein Wissen, das nicht in Formeln und Gleichungen ausgedrückt werden kann, zumindest nicht in den irdischen Formeln und Gleichungen. Ein Wissen, das nicht in begrenzende Reagenzgläser passt. Ein Wissen, das nicht in Worte gefasst werden kann. Für Dich fühlt es sich vielleicht wie Glauben oder Ahnung an, ist eher ein Hauch, ganz zart. Dieses Wissen stammt aus einer anderen Quelle, als das Wissen, das auf Erden akzeptiert wird.

Nimm wahr, dass der Teil von Dir, der Dir bewusst ist, mit vielen Teilen von Dir verbunden ist, die Dir unbewusst sind. So konzentriere Dich einmal auf das, was Dir von Dir noch unbewusst ist. Lange Zeit hat es in Dir geschlafen, geruht, weil es von Dir nicht beachtet wurde. Deine Beachtung haucht all dem Leben ein. Beachtung heißt Hinwendung. Das erschafft. So erschaffe auf diese Art und Weise erst einmal, dass immer mehr von Deinem unbewussten Sein bewusst und somit lebendig wird. Und schau Dir an, was Dir alles bewusst ist, im Lichtvollen wie im Schatten. Nimm beides – Licht und Schatten – wertfrei wahr. Lasse einmal für einen Moment alle Wertungen, Etikettierungen und Urteile los. Sieh die Energie und Kraft im Licht wie im Schatten und verbinde Dich nur mit dieser Energie und Kraft ohne Dich mit ihrem Ausdruck zu verbinden. Der Ausdruck ist das, wofür Du diese Energie und Kraft nutzt. Entscheidend ist dabei Deine Motivation. Fühle, dass alles miteinander verbunden ist. Jeder Deiner Gedanken verbindet sich mit anderen Gedanken, mit anderen Gedanken von Dir und mit Gedanken, die andere denken. Ob Deine Gedanken wohlwollend oder ablehnend sind, bestimmt das Gefühl, mit dem Du Deine Gedanken aussendest. So kannst Du Dir auch die Formen in Deinem Leben und im gesellschaftlichen Leben anschauen und Du weist, auf welcher Grundlage gedacht wurde. Ist da Wohlwollen, Respekt und Akzeptanz in den Formen oder Ablehnung? Dies gilt für Situationen und Begegnungen in Deinem Leben genauso wie für die gesellschaftlichen Strukturen. Und da Du ein Teil der Gesellschaft bist, welche Deiner Gedanken – und ich meine damit auch die Dir unbewussten Gedanken – haben zu den gesellschaftlichen Strukturen beigetragen? Möchtest Du dies noch weiter nähren? Was sagt da im Moment Dein Herzschlag? Wisse, dass Ablehnung auch Nahrung ist. Oftmals trägt es dazu bei, dass das was Du ablehnst dadurch größer und stärker wird. Ein „Nein“, dass getragen ist von Respekt und Akzeptanz ist frei von Ablehnung. Es öffnet die Tür in die Freiheit, indem Du frei von Verwicklung bist. In dem Moment kann mehr von dem was Dir von Dir noch unbewusst ist, wach werden. Sage bewusst „Ja“ und „Nein“ und lasse Dein „Ja“ und „Nein“ getragen sein von Respekt und Akzeptanz, Dir selbst gegenüber und allem, was Dir im Außen begegnet gegenüber. Dies befreit Dich aus Verwicklungen und hilft Dir, statt auf Autopilot durchs Leben zu sausen, wieder Dein Steuer in der Hand zu halten.

So geht es in diesem neuen Erdenjahr um Bewusstsein und dadurch Verwicklungen aufzulösen. Dabei ist es egal, was im gesellschaftlichen Leben geschieht. Dies ist der kollektive Ausdruck und eine Jede/ein Jeder trägt zu diesem kollektiven Ausdruck bei.

Es geht in diesem neuen Erdenjahr auch um Verbindung. Wann hast Du das letzte Mal bewusst Verbindung zu mir, Gaia aufgenommen? Kannst Du mich fühlen, mich hören? Ich bin lebendig genau wie Du. Mache Dir wieder bewusst, dass alle Menschen, Tiere, Pflanzen miteinander verbunden sind. Und dann lasse aus dieser Verbindung Gedanken zum Wohle aller – von dem Du ein Teil bist – entstehen. Je mehr Du diese Verbindung fühlst, vielleicht noch ausdehnst über diesen Planeten hinaus, umso kraftvoller und klarer wirst Du Dich in Deinem Körper fühlen. Deine Gedanken – wie auch die Gedanken aller Lebewesen – beeinflussen alles Geschehen. Das, was Deine physischen Sinne wahrnehmen, ist der Ausdruck all dieser Gedanken, nicht die Ursache.

Sei bewusst auf Erden in diesem Körper in dieser Zeit. Bevor Du aus einer Situation, die Du verändern möchtest, gehst, komme erst einmal an. Erschaffe tief in Dir einen Ort von Stille, wo Du mit Deinem inneren Wissen verbunden bist und lasse es zur Gewissheit werden. Löse Dich aus den Verwicklungen mit den gesellschaftlichen Strukturen, löse Dich mit Respekt und Akzeptanz.

Dieses Erdenjahr wird zu mancher Zeit Dich einladen, weiter dazu beitragen, Dramen zu erschaffen und Dich wieder zu verwickeln. Es wird kein ruhiges Jahr werden. Doch finden immer mehr Menschen den Weg hinaus aus den Verwicklungen darin und somit wird das einst stabile kollektive Gedankenfeld immer löchriger. Es werden immer mehr Menschen den Weg hinaus aus den alten Verwicklungen finden und an dem neuen kollektiven Gedankenfeld – das bereits seit einiger Zeit gewoben wird – mitweben. Es wird weiterhin Naturkatastrophen geben, denn dies ist eine große Zeit der Reinigung. Doch trägt auch dies dazu bei, den Halt und die Sicherheit immer mehr im Inneren zu finden, statt im Außen. Es ist ein Jahr, wo es viel Druck geben wird, auch politisch und wirtschaftlich. Doch trägt auch dies dazu bei, das alte System zu verlassen. Trägheit wird nicht mehr möglich sein.

Während dieses Erdenjahres wird Dir und allen anderen Menschen immer mehr bewusst werden, was hinter allen Strukturen und Systemen steht. Noch deutlicher wird es, welche Motivation dahinter steht. Dies wird auch durch weiterhin verstärkt einfließende kosmische Energien gefördert. So wird die Erkenntnis in Dir gefördert. Wisse aber, dass jede Wahrheit nur ein Teil einer größeren Wahrheit ist.

Ent-Täuschungen wird es viele geben, privat und auch gesellschaftlich. So freue Dich über jede Täuschung, die Dir dadurch bewusst wird und erforsche, was dazu geführt wird, dass Du getäuscht werden konntest.

Erinnere Dich immer wieder daran, dass ein Zeitalter zu Ende geht. Und nicht nur ein Zeitalter, sondern eine lange Reihe von Zeitaltern. Es geht nicht nur um Deine jetzige Inkarnation. Es geht um einen so großen Schritt in Deiner Entwicklung und Wachstum, der über Deine irdische Erfahrung hinaus gehen kann.

So wünsche ich Dir in diesem Jahr eine gute und heilsame Reise und denke daran, dass wir Beide auf dieser Reise verbunden sind.

Gaia

 

Gaia durch Blandina Gellrich, Januar 2016, www.licht-der-seele.net

Quelle: http://licht-der-seele.net/news-service/botschaften-aus-der-geistigen-welt/

http://erst-kontakt.jimdo.com/
http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity…..Shogun Amona

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Botschaften, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Botschaft von Gaia: Zur momentanen Zeitqualität (durch Blandina Gellrich) – 10.Januar 2016

  1. yamahela schreibt:

    Der zarte Hauch der Wahrheit..; gewisse – ganz individuelle(!?) Wahrheiten können ja noch nicht einmal mit ganz nahestehenden Personen geteilt werden, so perplex/revolutionär sie sind..aber so sind wir, im Dienste der Wahrheit verbunden so zusagen „geteilt- verteilt“.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s