Spiritualität & Erwachen: Die Timeline des spirituellen Aufstiegs – das Ende des Schreckens (von Lucia Rene)

Die Menschheit steht heute an einem wichtigen Scheideweg. Welche Entscheidung triffst du? Wählst du die Timeline* des spirituellen Aufstiegs, die zu einem offenen Herzen und einem offenen Geist führt? Oder bleibst du weiter im Einklang mit der Timeline des Schreckens, so wie sie sich seit einigen tausend Jahren etabliert hat – einer Realität, die geprägt ist von starrer Struktur, Hierarchie und Kontrolle und einem System, in dem Profit wichtiger ist als der Mensch?

Auf mich hat die Timeline des Schreckens keine besondere Wirkung mehr, sie provoziert mich nicht mehr, ich muss nicht mehr dagegen ankämpfen. Das liegt einfach daran, dass ich mich energetisch von ihr getrennt habe. Wie? Indem ich auf der Ebene der Emotionen alle meine Meinungen und Urteile über Krieg, Ausbeutung, Unterdrückung von Frauen, Umweltverschmutzung, Kinderarbeit und andere Schrecknisse verarbeitet habe. Indem ich alle meine inneren Probleme und meine eigenen Auseinandersetzungen mit Struktur, Hierarchie und Kontrolle durchgearbeitet habe. Zum jetzigen Zeitpunkt sehe ich, dass es bei dieser Timeline schlicht um einen Lernprozess der Menschheit ging – und zwar darum, zu lernen, wie Menschen mit dem Thema Macht und dem Missbrauch von Macht umgehen. Grauenvoll? Ja. Unglaublich erschöpfend? Auf jeden Fall. Doch energetisch gesehen ist dieser Zeitabschnitt nur ein weiterer Schritt auf unserem globalen Aufstiegsweg.

Abgesehen davon ist er technisch gesehen beendet. Am 21. Dezember 2012 bewegte sich Mutter Erde von der Timeline des Schreckens zur Timeline des Aufstiegs. Und diejenigen von uns, die sich im Einklang mit ihrer Entwicklung befinden, bewegten sich mit ihr. Wir wechselten von starrer Struktur hinüber zu Fluidität, zu einem fließenden Bewusstsein, das sich in offenen Herzen und einem offenen Geist manifestiert.

Angst vor der Veränderung

Du fragst dich vielleicht, warum der Schrecken scheinbar noch in vollem Gange ist. Das liegt an der Wahrnehmung. Diejenigen, die diese Timeline dominieren, verfügen über eine gut geölte PR-Maschinerie, über ausgezeichnete Öffentlichkeitsarbeit. Und der Durchschnittsmensch hängt an der Wahrnehmung, dass dieses System noch am Laufen ist, denn die meisten von uns haben Angst vor Veränderungen. Wir fürchten uns davor, unser Heim zu verlieren, unseren Lebensstil, unsere Familien … Diese schreckliche Timeline ist in der Tat weiterhin lebendig und in gutem Zustand. Aber nur in unserer Vorstellung, nämlich dann, wenn wir ihren Botschaften glauben und damit fortfahren, uns an sie anzupassen. Multipliziere das, dieses Hinnehmen und Anpassen, mit mehreren Milliarden Menschen, dann kannst du dir vorstellen, wie unglaublich stark und wirkungsmächtig der kollektive Glaube ist, der Schrecken werde niemals enden.

Wenn wir demgegenüber aber daran arbeiten, unsere Meinungen und Urteile über den Schrecken zu verarbeiten und abzulegen (siehe Literaturtipp), und uns mit ganzem Herzen auf den Aufstieg einstellen, dann können wir die Ekstase erleben, dass sich unser Bewusstsein mit Lichtgeschwindigkeit erweitert.

Obendrein gibt es für die Menschen, die sich für die Timeline des Aufstiegs entscheiden, in letzter Zeit großartige Nachrichten. Gerade innerhalb der letzten Monate konnte der Aufstieg das Spielfeld für sich beanspruchen. Damit meine ich, dass auf dem Planeten das Licht jetzt die Oberhand gewonnen hat – zumindest auf energetischer Ebene. Bitte sei dir bewusst, dass all diese energetischen Veränderungen Zeit brauchen, um in die dritte Dimension   hinabzusickern, die wir „die reale Welt“ nennen. Kommt das Licht bei einer einzigen Person an, die sich entschließt, vollkommen in dieses Licht einzutreten, kann diese Manifestation das niedrigere Bewusstsein von Tausenden aufwiegen.

Es ist tatsächlich sehr lange her, dass die Schwingung des Lichts auf der Erde die Oberhand hatte – das war damals zur Zeit der hochentwickelten Zivilisation von Atlantis. Was heute passiert, ist ein großer Umbruch, die beste Nachricht, die dieser Planet seit Ewigkeiten bekommen hat. Und dieser Umbruch wurde zum Großteil ermöglicht durch spirituell orientierte Männer und Frauen, die sich aus dem Einfluss des Schreckens befreien und zu ihrer eigenen Wahrheit stehen.

Den Widerstand aufgeben

Ob du deine spirituelle Reise gerade erst beginnst oder ob du dein spirituelles Wachstum verbessern und beschleunigen möchtest, für uns alle stellt sich dieselbe Frage: Wie kannst du die aktuelle Lage nutzen, um dich mit denjenigen zusammenzutun, die sich ebenfalls für den Weg des Aufstiegs entscheiden?

  1. Hör auf, Widerstand zu leisten.
  2. Werde völlig offen für das, was in deinem Leben gegenwärtig ist.
  3. Fließe so vollständig, wie du nur kannst, mit dem, was gegenwärtig ist.

Die Timeline des Schreckens brachte uns bei, allem Widerstand zu leisten, was unangenehm und schmerzhaft ist und auf Angst basiert. Aber auf meiner eigenen Reise, auf der ich meine Konditionierung Stück für Stück auflöste, und während ich tausende von Menschen darin unterrichtete, wie sie ihre emotionalen Altlasten verarbeiten, fand ich heraus, dass Widerstand der Hauptübeltäter ist.

Wenn ein negatives Gefühl im Bewusstsein hochkommt, dann fleht es einfach nur: „Schau mich an. Nimm mich an. Akzeptiere mich. Erlaube mir, vollständig in deinem Feld aufzutauchen, damit ich mich dann auflösen kann und heimkehren zur reinen Ursprungsenergie.“

Doch statt dies zu tun, leisten wir Widerstand, was den polarisierten Zustand von Gut und Schlecht nur noch stärker aufrechterhält. Indem wir diese Neigung umkehren und eine neue Gewohnheit etablieren, indem wir uns angewöhnen, uns der Negativität zuzuwenden und bewusst mit ihr zu arbeiten, können wir sie relativ leicht befreien. Und wenn wir lange genug mit ihr arbeiten, um sie vollständig aus unserem Feld zu entfernen, dann hören wir auf, diese Art der Erfahrung in unser Leben zu ziehen.

Was will das Jetzt?

Die erste Maßnahme ist also, den Widerstand aufzugeben. Als Zweites kannst du dir der Gegenwart deines Lebens vollkommen bewusst werden, indem du dich genau auf das konzentrierst, was passiert – jetzt in diesem Moment. Wenn wir über die Vergangenheit nachdenken oder uns Sorgen machen um die Zukunft, befinden wir uns nicht im gegenwärtigen Moment. Die Vergangenheit und die Zukunft existieren wirklich nur in unserer Vorstellung.

Es ist kein Problem, vergangene Ereignisse zu rekapitulieren, um zu verstehen, wie wir in unsere aktuelle Lage geraten sind. Es ist kein Problem, einen Plan für morgen zu machen. Aber grundsätzlich gilt: Wenn wir das Denken und das Reden über die Vergangenheit und die Zukunft aufgeben, bringt uns das automatisch ins Hier und Jetzt…

 

Quelle und weiter: https://www.sein.de/die-timeline-des-spirituellen-aufstiegs-das-ende-des-schreckens/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Bewusstsein & Gesundheit, Neue Erde, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Spiritualität & Erwachen: Die Timeline des spirituellen Aufstiegs – das Ende des Schreckens (von Lucia Rene)

  1. Pingback: Der Weg in die Spiritualität | schmidt1965

  2. Pingback: Spiritualität & Erwachen: Die Timeline des spirituellen Aufstiegs – das Ende des Schreckens (von Lucia Rene) | erstkontakt blog | cizzero

  3. BixRon schreibt:

    Abraham: http://www.abrahamforum.org/abraham-zitate/das-tagliche-abraham-zitat-teil-t1802-1025.html#p54798

    „Worauf immer Ihr Eure Aufmerksamkeit richtet – es hat bereits eine Schwingung. Und wenn Ihr Eure Aufmerksamkeit darauf lenkt und Euren Fokus nur 17 Sekunden haltet, dann beginnt Ihr, seine Schwingung – wie immer sie sein mag – in Eure Schwingung einzuschliessen.

    Wenn Ihr etwas seht, was Ihr nicht wollt und richtet Eure Aufmerksamkeit darauf und sagt ja dazu, dann schliesst Ihr seine Schwingung – egal, wie die sein mag – in Eure Schwingung ein.

    Und wenn Ihr etwas seht, was Ihr nicht wünscht und ruft „nein“ dazu, dann schliesst Ihr auch seine Schwingung – egal, wie sie sein mag – in Eure Schwingung ein.

    In dieser Welt der Schwingung, die alles umfasst, seid Ihr viel mehr Schwingungswesen als sich verbal mitteilende Wesen. Ihr kommuniziert mit allen anderen Menschen viel mehr auf Basis der Schwingung als Ihr das durch Worte tut.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s