Astrologische Betrachtungen mit Osira: Der Vollmond am 25. Dezember 2015

Wir befinden uns nun in der geheimnisvollsten Zeit des Jahres, wenn die Sonne das Ga- laktische Zentrum überquert (17. – 21.12.). Von dort wird über die Sonne die Schöpferener- gie herunter transformiert, mit Botschaften fürs Neue Jahr, wer in der Stille zuhören kann.
Bild: T.C. Salerno

Nicht umsonst wird uns vom System vorgegeben, wir müßten uns in den Geschenke-Einkaufstrubel begeben – seine Lautstärke und die gierige Kauf- energie, die uns dort umgibt, ist für sensible Na- turen schon lange nicht mehr auszuhalten. So werden die wahren heiligen Tage übertüncht vom Weihnachtsrummel, der auch nicht mal mehr et- was mit Christi Geburt zu tun hat. Nein, diese Zeit der kurzen Tage ist zum Innehalten und Still- werden gedacht, und im Einklang mit der Natur zu sein. Es ist eine Zeit des Empfangens der wahren weiblichen Kräfte, die wir in uns sammeln können, um stark zu werden wie ein Baum.

Denn diese tiefe weibliche Kraft des Nährens und Behütens wird gebraucht in der kommenden Zeit, da die verletzten männlichen Kräfte nochmal wild um sich schlagen. Es wird viel Geduld brauchen, die männliche Kraft zu beruhigen, aber auch ein klares Entgegentreten.

Wir haben uns bereits viel zu lange für Sklavenzwecke vom System ausbeuten und miß- brauchen lassen. Dem muß ein Ende gesetzt werden, die Frage ist nur wie… und während Teile der Völker schon revolutionär gestimmt sind, träumt der große Rest seinen System- Traum weiter….

::::    ::::    ::::
HS = Halbsumme, GZ = Galaktisches Zentrum

Vollmond 25.12.2015

Dieser Vollmond ist besonders, und er könnte eine Wende einläuten. Denn diesmal sind ganz andere The- men dran: es geht um unsere Kraft und Durchsetzung (Widder-AC), und es wird angezeigt, daß wir uns in Auseinandersetzungen mit anderen befinden (Mars H1 in 7), was unse- ren Frieden stört (Mars in Waage), und was sehr plötzlich hereinbricht (Uranus Konj. AC). Es kann natürlich auch um den Auslandseinsatz gehen (Mars in HS Venus-Jupiter H9), aber das Radix ist für Berlin berechnet, die Aufregung findet also hier statt…

::::    ::::    ::::
Das Bild oben habe ich bewußt ausgewählt. Es zeigt einen starken Baum, im Einklang mit den kosmischen Kräften, und der Liebe zur Natur. Hervorgehoben und dominant steht der Mond als Sinnbild der weiblichen behütenden Kräfte, und der natürlichen Zyklen des Wer- dens und Vergehens. Hier wird eine gemeinsame Einheit der Stärke deutlich, ein mitein- ander Wirken für das Leben und die Liebe. Dazu gehört aber auch der Mut, standhaft und klar zu sein, und sich für seine Werte einzusetzen.

Der Vollmond steht nun genau auf der MC-IC-Achse, also das Rückgrat, und das gibt es nur mit Mut. Der Mond am IC symbolisiert das Volk, die Nation in ihrem Empfinden, was dieses Volk aus- macht. Das gilt es wiederzufinden. Die Sonne am MC will Klarheit und entsprechende Strukturen für das Leben, und zwar solche, die vom Herzen ge- steuert werden. Dabei ist unser Herz als Spiegel für das Galaktische Herz zu sehen (Sonne im SP zum GZ).

Im Bewußtsein erscheint Lilith am DC, sie macht einerseits den Mangel unserer Wehrhaf- tigkeit deutlich, aber sie sagt auch, Frieden gibt es nicht ohne Mut und Stärke. Und so haben wir sie anzunehmen, die Ungeliebte, aber so heiß Ersehnte, die ur-weibliche Stärke, die uns das nötige Gleichgewicht der Kräfte zurückbringt. Sie ist das Geschenk, das wir erhalten wenn wir mutig sind.

Quelle und komplett: http://2012sternenlichter.blogspot.de/2015/12/der-vollmond-am-25-dezember-2015.html

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Neue Erde, Spiritualität & Erwachen, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Astrologische Betrachtungen mit Osira: Der Vollmond am 25. Dezember 2015

  1. Pingback: Astrologische Betrachtungen mit Osira: Der Vollmond am 25. Dezember 2015 | athurablog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s