NESARA-Report: Zur momentanen Lage des Weltfinanzsystems und aktuelle geopolitische Entwicklungen (25.November 2015)

Weltwirtschaft: Der epochale Wandel hat begonnen

Chinesische WirtschaftswalzeDie Wirtschaftsdaten aus China seien schlechter ausgefallen als erwartet, die Container- und Schüttgutfrachtraten auf historisch niedrigem Niveau. Ja nun taumelt die “Weltwirtschaft” in den Abgrund, so ist es überall zu lesen. Dem möchte ich nicht unkommentiert beipflichten, da sich nach meiner Einschätzung ein epochaler Wandel mit gewaltiger Auswirkung dem Rubicon nähert. Bereits in den Geburtsstunden dieser Webseite, hatte ich immer wieder auf China und dessen Strategie hingewiesen. Es war natürlich nur meine Sichtweise der kommenden Ereignisse, jedoch scheint es als sollte ich recht behalten. Meine Freude darüber hält sich in Grenzen, da sich am Ende die grundlegenden Regeln ändern dürften und dort kommt der Westen auf der Gewinnerseite nicht vor…

Quelle und weiter: http://www.iknews.de/2015/11/23/weltwirtschaft-der-epochale-wandel-hat-begonnen/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Welthandel bricht ein: Container-Frachtraten fallen innerhalb von 3 Wochen um 70 %

Welthandel bricht ein: Container-Frachtraten fallen innerhalb von 3 Wochen um 70 %

Von Tyler DurdenTyler Durden»Dieser Markt sieht katastrophal aus und die Frachtraten spiegeln dies wieder«, warnt einer der weltgrößten Schiffsmakler. Aber während sich alle Schlagzeilen dem Baltic Dry Freight Index widmen – der vergangene Woche auf ein Allzeittief gefallen ist -, sind es die Daten hinter der Schlagzeile, die wirklich erschreckend sind.

In einer Zeit normalerweise saisonal starkem Frachtaufkommen und demnach starkem Welthandel, berichtet Reuters, dass die Spot-Frachtraten für den Container-Transport von Asien nach Nord-Europa allein innerhalb der letzten 3 Wochen um umglaubliche 70 % eingebrochen sind. Diese fast beispiellose Abweichung von der Saisonalität hat es bisher in dieser Größenordnung nur einmal vorher gegeben… 2008!

»Es sieht furchteinflößend für den Markt aus und es macht nicht den Anschein, als wenn es in nächster Zeit im Markt irgendeine Belebung geben wird…«

Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2015/11/welthandel-bricht-ein-container-frachtraten-fallen-innerhalb-von-3-wochen-um-70/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Rudy J. Fritsch: Der Teufelskreis der Fiatwährungen

In meinem letzten Artikel, „Trinity of Truth„, hatte ich gezeigt, dass es in unserem aktuellen Finanzsystem nicht möglich ist, einfach „Geld zu drucken.“ Neue (Fiat)-Währung kann nur durch die Aufnahme neuer Schulden entstehen. Das führt zu der Schlussfolgerung, dass es innerhalb dieses Systems unmöglich ist, Schulden mit Hilfe von Inflation „wegzudrucken“, denn jede neue ausgegebene Währungseinheit muss durch eine entsprechende Schuldverschreibung ausbalanciert werden. Andernfalls würde die Bilanz der Zentralbanken nicht aufgehen.

Die Zentralbanken erschaffen tatsächlich neues Geld „aus dem Nichts“ – aber nur bei Vorhandensein eines ausgleichenden Vermögenswertes. Normalerweise handelt es sich bei diesem Asset um eine Staatsanleihe: Die Staatskasse nimmt einen Kredit auf und die Zentralbank druckt Noten im gleichen Umfang. Wenn die Zentralbank so etwas tut, nennt man das Monetarisierung, in jedem anderen Fall heißt es Scheckreiterei und ist strafbar. Die Staatsschulden und die Geldmenge steigen folglich Hand in Hand.

Einige Leute schlagen vor, man solle das System doch so abändern, dass die Regierung einfach neue Währung drucken kann, ohne Schulden aufnehmen zu müssen und ohne die Zentralbanken in den Prozess zu involvieren. Auf den ersten Blick scheint das eine gute Idee zu sein. Warum sollte man nicht den Mittelsmann umgehen? Warum sollte man bei der Schaffung „dringend benötigter“ neuer Währung gleichzeitig auch Schulden machen? Dafür gibt es drei Gründe – und die „ganze Wahrheit“ spielt wie immer eine Rolle.

Zum Ersten zeigt die Geschichte eindeutig, dass das Drucken von Geld ohne die Aufnahme von Krediten wieder und wieder versucht wurde – und jedes Mal unweigerlich katastrophale Folgen verursachte. Die Währung des alten chinesischen Kaiserreichs beruhte auf einem Silberstandard. Eines Tages ging dem Kaiser und seiner Regierung das Kapital aus, wie allen Regierungen dieser Erde irgendwann. Also beschloss man, Papiergutscheine auszugeben und verfügte, dass diese Scheine Geld sind, das genauso gut ist wie Silber. Der Kaiser hatte die Macht, diese Politik durchzusetzen – mit dem Schwert…

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Keine Ausnahme: Deutsche Sparer sollen für EU-Banken haften

Bei der einheitlichen Absicherung von Bankeinlagen in Europa müssen auch alle deutschen Geldhäuser mitwirken. Dies betonte die EU-Kommission bei der Präsentation ihrer Pläne in Brüssel. Insbesondere die Sparkassen wehren sich gegen die Vergemeinschaftung und warnen, die EU plane einen Angriff auf deutsche Spartguthaben.

Die EU-Kommission will ab 2017 schrittweise eine einheitliche Absicherung von Bankeinlagen in Europa etablieren. Daran müssten auch alle deutschen Geldhäuser mitwirken, betonte die Brüssler Behörde am Dienstag bei der Präsentation ihrer Pläne. Durch die einheitliche Einlagensicherung solle der Schutz von Erspartem gestärkt, die Finanzstabilität erhöht und die Verbindung von Banken und Staaten weiter gelöst werden, erklärte die Kommission. Nach der Schaffung einer einheitlichen Bankenaufsicht und Abwicklungsbehörde sei das European Deposit Insurance Scheme (EDIS) der logische nächste Schritt, sagte Valdis Dombrovskis, einer der Vize-Präsidenten der Kommission. „Die Vollendung der Bankenunion ist für eine krisenfeste und prosperierende Wirtschafts- und Währungsunion unverzichtbar.“

Die Teilnahme an der EU-Einlagensicherung sei für Euro-Mitgliedstaaten, die dem einheitlichen Aufsichtsmechanismus unterliegen, Pflicht, erklärte die Kommission…

Quelle und weiter: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/11/25/keine-ausnahme-deutsche-sparer-sollen-fuer-eu-banken-haften/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Benjamin Fulford – Blogeintrag 24. November 2015

übersetzt v.Dream-soldier

Da sich das Niederringen der khasarischen Mafia beschleunigt, wird ihre Verzweiflung gefährlich

Es reicht nun nicht mehr länger aus, passiv einen Blog über die Massen mordende faschistische Mafia zu schreiben, die die Macht im Westen in Beschlag genommen hat, es ist Zeit, direkte Maßnahmen zu ergreifen. Dieser Autor setzt nun sein Leben aufs Spiel in seiner Welt, indem er sich am 24. November mittags (Japan Standartzeit) auf den Weg macht, die khasarischen Kabale-Massenmörder Richard Armitage, Michael Green und Kurt Campbell zu konfrontieren.

Diese Mörder werden in der Nikkei Halle in der Innenstadt von Tokio aufkreuzen, wo sie ihren japanischen Sklaven-Politiker Anweisungen erteilen und den Krieg schüren wollen. Wir werden das live im Internet übertragen, wenn wir versuchen, diese Kriminellen zu zwingen, ihre Verbrechen vor der Öffentlichkeit zu beantworten. Es ist Zeit, es für die Mitglieder der khasarischen Mafia unmöglich zu machen, in der Öffentlichkeit zu erscheinen, ohne dass sie mit ihren Verbrechen und Lügen konfrontiert werden…

Quelle und weiter: http://bm-ersatz.jimdo.com/startseite/neues-wissen/fulford/

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Mehr Infos zu NESARA und den Wohlstandsprogrammen finden Sie hier:

http://nesara.jimdo.com/

http://erst-kontakt.jimdo.com/home/nesara/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter NESARA, NESARA-Report, Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s