ET&UFO Disclosure: Neue Kontroverse um Alien-Aussagen von Apollo-Astronaut Charles Conrad + Geheimnis Area 51 (09.November 2015)

Neue Kontroverse um Alien-Aussagen von Apollo-Astronaut Charles Conrad

01569
Apollo-12-Astronaut Charles Conrad auf dem Mond
, Bild: NASA

Basel (Schweiz) – Behauptungen, dass der NASA-Mondastronaut Charles Conrad (Apollo 12) auf dem Mond UFOs gesehen will und später sogar davon berichtete, kursieren schon seit einigen Jahren. Jetzt greift das Schweizer Magazin „Mysteries“ die Kontroverse erneut auf und hat einen TV-Mitschnitt digitalisiert, in dem kein geringerer als der ehemalige Chefpilot der Lufthansa, Werner Utter, selbst entsprechende Aussagen Conrads bestätigt hatte.

Wie „Mysteries“ in seiner aktuellen Ausgabe (Nr. 6/2015, S.39) berichtet, stammt der Ausschnitt aus der ehemaligen RTL-Nachmittagstalkshow „Ilona Christen“ und wurde im Dezember 1993 ausgestrahlt. Damals stand die Sendung unter dem Motto „UFOs“ und lieferte vornehmlich „UFO-Gequasel bis zum Abwinken“, so Mysteries-Herausgber Luc Bürgin: „Und so platze Utter als gestandenem Aviatiker vor laufender Kamera irgendwann der Kragen.

01568Werner Utter
Copyright: MUFON-CES

Mit einem verbalen Rundumschlag distanzierte er sich von Spinnern und Sektierern aller Gattungen. Sachlich erzählte er von seinem eigenen UFO-Erlebnissen als Lufthansa-Pilot (…hier). Und dann – auf Nachfrage von Autor Johannes von Buttlar – zum allerersten Mal von seiner persönlichen Begegnung mit ‚Apollo-12′-Pionier Charles Conrad, die er bis dahin für sich behalten hatte.

Conrad habe ihm gegenüber berichtet, dass auch er selbst UFOs gesehen hatte: „Er hat mir das persönlich geschildert. Er hat sie wirklich gesehen – nicht nur als Lichterscheinung – sondern in Gestalt“.

Quelle und weiter: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/ufo-aussagen-von-apollo-astronaut20151109/#sthash.nEyc5MjX.dpuf

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Erforscht die US-Regierung in Area 51 den Antrieb außerirdischer Raumschiffe?

Weltweit bekannt wurde Area 51 vor 25 Jahren – damals trat ein Mann mit einer abenteuerlichen Geschichte an die Öffentlichkeit: Bob Lazar behauptete, es gäbe dort neun außerirdische Raumschiffe, und die US-Regierung versuche zu verstehen, wie deren Antrieb funktioniert. Doch was ist dran an seinen Behauptungen? Der investigative TV-Reporter und 19fache Emmy-Award-Preisträger George Knapp aus Las Vegas war der erste, der Area 51 weltweit bekannt machte und Lazar fürs Fernsehen interviewte. Beim Jahreskongress von Exopolitik Dänemark in Kopenhagen machte der angesehene Journalist deutlich: Es spricht einiges dafür, dass Lazars Geschichte tatsächlich stimmt…
Der gesamte Vortrag auf Deutsch und Englisch – jetzt exklusiv auf ExoMagazin.tv!

About 25 years ago, a man named Bob Lazar claimed to have seen alien spaceships at S4, a secret military location near Area 51, and that the US government tried to understand their propulsion systems. But is it true? Investigative TV reporter George Knapp from Las Vegas was the first journalist to interview Lazar.  At Exopolitics Denmark’s annual congress 2014 in Copenhagen, Knapp explained why he believes Bob Lazar’s story is true – and much more…

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter ET&UFO Disclosure, Ufologie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu ET&UFO Disclosure: Neue Kontroverse um Alien-Aussagen von Apollo-Astronaut Charles Conrad + Geheimnis Area 51 (09.November 2015)

  1. yamahela schreibt:

    Selbst wenn es Ufos gibt – und die gibt es.; die Liebe.. entspricht genau den Tatsachen, die wir wünschen – und kennenlernen wollen, und Liebe ist die Wagnis, im anderen Lebewesen Mensch, ein ebensolches zu sehen – und zu fühlen.

  2. Pilalidis Georgios schreibt:

    Buch DAS SIE7TE UNIVERSUM
    Kapitel 22 Autor Pilalidis Georgios
    DER ANKER ANTRIEB
    (Oder die Bewegung des Raumes)
    Robert Lazar hat recht, wir mussten um die Struktur eines kleineren Objektes ein Gravitationsfeld-A-resultieren das innerhalb des Gravitationsfeld-B-der Erde durch ein System-Konzept(Der Anker Antrieb) nenne ich es, also zumindest den theoretische teil den ich geschrieben habe, das sobald es durch die Beschleunigung des zuvor genanten Mechanismus das Gravitationsfeld-A-eine gewisse starke erreicht, und das Raumschiff oder das jegliche Objekt in der Luft katapultiert unabhängig wie schwer das eine oder das andre Object ist.
    Aber nicht um die Distanz von Raum und Zeit zwischen zwei oder mehreren punkte Innerhalb des Gravitationsfeldes der Erde oder außerhalb im Vakuum des Weltraums zu verzerren; sondern ein Brems-Effect, in der mit Überlichtgeschwindigkeit Bewegung des Vakuum zu resultieren. Somit wird es dem Raumschiff ermöglicht stehen zu bleiben! Also sich fest Ankern! Sich für die Anziehungskraft der sichtbare für unsere sinne Schwarze (Vakuum) unsichtbar machen (Aber sichtbar für den Vor-Raum des Universums, der nicht sichtbar für unsere sinne ist) und sich nicht weiter bewegen, den wen es wegfliegt unseres Solar System Jagt uns hinterher… Nein! Es muss stehenbleiben! Den eine Bewegung auf der Bewegung des Vakuum zu resultieren bringt es nicht weiter. Das heißt dort wo das Raumschiff sich Aufhalt wird der bewegende Raum (Vakuum) unseres Solar System in ein par Minuten mindestens ein halbes Lichtjahr weit weg vom Ort/Punkt wo das Raumschiff sich Aufhalt bringen; und genauso schnell also in ein par stunden bringt die Anziehungskraft des Vakuum um das Raumschiff ein andres Stern System. Dann last der Anker Antrieb nach-das Gravitationsfeld um die Struktur des Raumschiffs wird schwacher-für die Anziehungskraft des Vakuum sichtbar-und wird automatisch Parallel mit den ankommenden Himmelskörpern schweben… (Das ist die Krümmung die mehr oder weniger Albert Einstein meinte)De sehr Begabte Robert macht den gleichen Fehler bei seinen Auskalkulierungen. Du kannst den Raum nicht in dem sinne biegen oder verzerren, den das Vakuum ist keine Eisenstange die man einfach, oder durch ei sehr kompliziertes Konzept biegen könnte, und wen man es Könnte dann besteht die Gefahr das wir ein nicht kontrollierbare Krümmung von Raum und Zeit hervorrufen. Also ich schreibe ein Buch über das Universum und das 22 kapitel nenne ich den (ANKER ANTRIEB) Da erklare ich alles wie wir ein Gravitationsfeld-A-Erschaffen konnten….

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s