Spiritualität & Erwachen: Herzkolumne November 2015 (von Anna Flemming)

2015_11_herzkolumne_06Und kaum sind die einen Lebensereignisse durch, schon geht es lustig weiter in die nächsten hinein.

Die Worte Gesellschaft, Sippe, Familie schwirren durch meinen Kopf. Gesetze, Rechte, Regeln, die auf jeden von uns einfach so angewendet werden, erklären sich plötzlich, warum sie immer noch funktionieren.

2015_11_herzkolumne_01Ich bin beeindruckt, was sich hier an Gehirnaktivität auftut seit ich so ein paar Informationen durch das letzte Mentoring bekommen habe. Was unserer Gesellschaft fehlt, ist eine Art Puffer zwischen Gesellschaft und Familie. Früher war eine Sippe, eine Dorfgemeinschaft, solch ein Puffer vor dem Gesetz. Heute steht man sofort vor dem Gesetz, wenn man gewisse Regeln nicht befolgt. Doch keiner weiß so genau woher diese Regeln alle kommen, warum sie überhaupt da sind und vor allem, wer hat das Recht, diese auf den Menschen einfach so anzuwenden? Da nimmt sich also irgendwer das Recht heraus, wenn ein Mensch geboren wird, je nach Örtlichkeit, dass er gewisse Gesetze zu befolgen hat. Meist kennt keiner diese Gesetze. Und weil das so üblich ist, dass man sich einfach das Recht nimmt über andere zu bestimmen, wird das für unsere Kinder auch üblich, sich das Recht herauszunehmen eigene Regeln aufzustellen und diese dann bei anderen anzuwenden. Jeder hat doch das Recht dies zu tun. So erleben wir es von Geburt an. Aua, da brummt es in meinem Kopf und ich wünschte es würde wieder aufhören. Ich höre meine innere Stimme von allen Seiten rufen, wo ich nicht überall Recht über jemanden habe und ja das eine oder andere Recht tut wirklich weh zu erkennen. Manche sind noch versteckt, andere lachen mich bereits an um erkannt zu werden.

2015_11_herzkolumne_05In der Sippe gab es auch Regeln, Rechte und Gesetze, doch man wusste woher sie kamen und wofür sie gut waren. Jeder hatte seinen Platz und wurde gebraucht. Die eigentliche Freude war es, wenn alle glücklich sind.

In der großen Gesellschaft funktioniert das nicht. Das Miteinander wurde zu einem strukturierten Nebeneinander. Gemeinsame Ziele gingen in den Weiten verloren, womit der Fokus nur mehr auf persönlichen Erfolg ausgerichtet war. Daraus ergab sich das Streben eines jeden einzelnen nach seinem Erfolg in seinem persönlichen kleinen Rahmen. Denn der Blick aufs Ganze wurde gänzlich unzugänglich. Da im Einzelnen nie dieses Wissen aktiviert werden kann welches die Gruppe ermöglicht, ist es irgendwann aus. Der Mensch bleibt dort stehen, wo seine Möglichkeiten ihn an die geglaubten Grenzen geführt haben. Stopp! Und dann werden wir komisch, entwickeln Ticks, weil unser Wesen zu mehr fähig wäre. Aber da kommen immer und immer wieder diese Stopps, diese Routinen. Wir rennen plötzlich im Kreis. Sind beschäftigt und unsere Begeisterung ist fortgegangen, denn wir haben keine Zeit um ihr genügen Aufmerksamkeit zu schenken…

Quelle und weiter: http://www.herzbewusstsein.at/2015/11/herzkolumne-november-2015/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter diverses, Spiritualität & Erwachen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s