Space & Science: Marsatmosphäre wurde und wird vom Sonnenwind ins All gerissen (06.November 2015)

Marsatmosphäre wurde und wird vom Sonnenwind ins All gerissen

01555
Künstlerische Darstellung der vom Sonnenwind während eines Sonnensturms aus der oberen Marsatmosphäre ins All gerissenen Ionen.
  Bild: NASA/GSFC

Washington (USA) – Dass der Mars einst eine deutlich dichtere Atmosphäre besessen haben muss, unter der sich auch flüssiges Wasser über längere Zeiträume an der Planetenoberfläche halten und die Landschaft formen konnte, belegen heute noch einstige Flussbetten, Gräben und Täler. Mit welcher Geschwindigkeit der Sonnenwind die Marsatmosphäre aufgrund des fehlenden planetaren Magnetfeldes ins All reißt, zeigen nun erstmals Messungen der NASA-Sonde „MAVEN“ und liefern damit eine Erklärung für die Frage, was mit der einst wahrscheinlich sogar erdähnlichen Atmosphäre des Roten Planten passiert ist.

„Der Schlüsselprozess für den Verlust der einst dichten Marsatmosphäre und damit auch für den Wandel von einem einst warmen, feuchten und vielleicht sogar lebensfreundlichen, hin zum heutigen trockenen, kalten und lebensfeindlichen Klima des Planeten, ist der Sonnenwind“, fasst John Grunsfeld, der Direktor des Science Mission Directorate der NASA die am Donnerstag auf einer Pressekonferenz vorgestellten Ergebnisse der MAVEN-Mission zusammen, die zeitgleich auch in den Fachjournalen „Science“ und „Geophysical Research Letters“ veröffentlicht wurden.

Quelle und weiter://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/marsatmosphaere-wurde-vom-sonnenwind-ins-all-gerissen20151106/#sthash.vlNd0q1w.dpuf

– – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

Sonnenausbrüche entreißen Mars die Atmosphäre

Sonnenausbrüche erzeugen auf der Erde, dem Mars und anderen Planeten schöne Polarlichter. Sie können bei uns aber auch Satelliten und Stromleitungen gefährden. Beim Mars haben Forscher nun eine besondere Wirkung entdeckt.

Durch heftige Sonnenausbrüche verliert der Mars vermehrt Gas aus seiner Atmosphäre. Das zeigen Messungen der Raumsonde Maven, die seit 2014 den Nachbarplaneten der Erde umkreist. Während eines Sonnenausbruchs entkommt demnach besonders viel Material aus der Marsatmosphäre ins All, wie Forscher um Bruce Jakosky von der Universität von Colorado in Boulder im US-Fachblatt Science berichten.

Die Marssonde der US-Raumfahrtbehörde Nasa untersucht seit rund einem Jahr kontinuierlich die Lufthülle des Roten Planeten. Dabei konnte sie im März dieses Jahres die Auswirkungen eines Sonnensturms auf die Marsatmosphäre beobachten. Bei einem Sonnensturm schleudert die Sonne elektrisch geladenes Gas ins All, das starke Magnetfelder mit sich trägt….

Quelle und weiter: http://www.heise.de/newsticker/meldung/Sonnenausbrueche-entreissen-Mars-die-Atmosphaere-2903718.html

  • – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

http://erst-kontakt.jimdo.com/

http://erstkontakt-events.jimdo.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Space & Science abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s