NESARA-Report: Zur momentanen Lage des Weltfinanzsystems und aktuelle geopolitische Entwicklungen (28.Oktober 2015)

NESARA Report

Wild gewordene Zentralbanker
Irre Zentralbanker-Logik: Probleme, die durch Gelddrucken entstehen, sollen durch noch mehr Gelddrucken gelöst werden. Doch die Krisenspirale dreht sich weiter und das nächste Beben wird nocht heftiger als 2008.
Seit Ende der 90er Jahre befindet sich die Welt in einer regelrechten Spekulationsblasen- und Krisenspirale. Deren Mechanismus ist folgender: Die Zentralbanken sorgen mit einer ultra-expansiven Geldpolitik für die Entstehung einer Spekulationsblase. Die Blase platzt, und die negativen Folgen werden spürbar.
Diese Folgen bekämpfen die Zentralbankbürokraten mit derselben Politik, die zu der gerade geplatzten Blase geführt hat, allerdings müssen sie die Dosis erhöhen, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. Das Ergebnis ist die Entstehung einer noch größeren Blase, deren unvermeidliches Platzen dann noch schlimmere Folgen hat, usw.
Wir befinden uns inzwischen in der dritten Umdrehung dieser geldpolitischen Krisenspirale. Die erste Umdrehung war die große Aktienblase Ende der 90er Jahre, die im Jahr 2000 platzte…
Quelle und weiter: http://www.mmnews.de/index.php/gold/56648-wild-gewordene-zentralbanker

Mark J. Lundeen: Crash von 2008: Fortsetzung folgt in Kürze
Für diejenigen, die eine negative Kursentwicklung an den Aktienmärkten erwarteten, war das Verfolgen des täglichen Geschehens an den Börsen seit 2009 so, als würde man Farbe beim Trocknen zusehen.
Doch irgendwann ist die Farbe tatsächlich getrocknet. Und irgendwann wird sich der Crash fortsetzen, der im Oktober 2007 begann. Davon kann mit Sicherheit ausgegangen werden, denn die eigentlichen Gründe für die Finanzkrise von 2007-2009 – nicht rückzahlbare Schuldenberge, angehäuft von einem außer Kontrolle geratenen Bankensystem – wurden, genau wie in den 1930er Jahren, nie beseitigt. Die Goldenen Zwanziger stellen eine Analogie zur inflationären Geldpolitik der US-Notenbank Fed unter Greenspan und Bernanke dar. Auch damals hatte die Inflation erst im April 1942 ein Ende, als der Dow Jones einen Tiefststand markierte.
Unsere schlauesten Köpfe zogen die Möglichkeit, den Märkten zu erlauben, zur Lösung der Immobilienkrise selbst wieder ein angemessenes Niveau zu finden, gar nicht erst in Betracht. Stattdessen verdoppelten die „politischen Entscheidungsträger“ des 21. Jahrhunderts ihre Einsätze an den zusammenbrechenden Hypotheken- und Derivatemärkten und trieben sie mit dem Drucken von noch mehr Geld wieder in die Höhe. Das kann ganz offensichtlich nicht für immer so weitergehen, aber wer weiß schon, was es enden wird? Bis dahin ist das Halten von Aktien mehr mit Risiko als mit Belohnung verbunden. Münzen und Barren aus Gold und Silber zu besitzen, scheint dagegen die sichere Alternative zu sein…
Quelle und weiter: http://www.goldseiten.de/artikel/263121–Mark-J.-Lundeen~-Crash-von-2008~-Fortsetzung-folgt-in-Kuerze.html

Finanzmärkte aktuell – 24.10.15 – Rückblick und Ausblick
24.10.15 – 13:15 MEZ – Das Geschehen, das sich in den vergangenen zwei Tagen an den europäischen Aktienmärkten, allen voran am deutschen Aktienmarkt abgespielt hat, möchte ich nur mit einem Wort bezeichnen: unheimlich. Äußerst optimistisch gestimmte Naturen würden von einer „Kursrakete“ sprechen. Ich gebe zu, auch ich bin wirklich überrascht, denn solche eine Entwicklung sieht man nicht alle Tage. Sind die Aktienmärkte jetzt „außer Rand und Band“?
Der DAX Performance Index schließt mit einem Tagesplus von 2,88% bei 10.794 Punkten. Innerhalb von zwei Tagen gewinnt der Index sogar 5,43% hinzu. Nach einem mehrmaligen orientierungslosen Antupfen an der 10.200er Linie gab es nach den Äußerungen von Mario Draghi zur künftigen EZB-Politik kein Halten mehr. Das Ergebnis sehen wir jetzt. Eine Verstärkung des Kursanstiegs dürfte auf die Ausführung von Stop-Orders zurückzuführen sein, die vom schnellen Anstieg in für unmöglich gehaltene Bereiche ausgelöst wurden und dann wiederum zum Anstieg beitrugen. Verrückte Welt!
Mario Draghis größte Sorge scheint der Rentenmarkt zu sein, auch wenn er das nicht so offen zugibt. Dann redet man eben über das Thema Wirtschaftswachstum um seine wahren Absichten etwas zu verschleiern. Dem Rentenmarkt hat es gut getan und in „Zweitrundeneffekten“ den Aktienkursen der europäischen Banken. Auf diese Weise kann man den Banken unterstützend unter die Arme (der Bankbilanzen) greifen. Bei höheren Aktienkursen schafft man allein durch höhere Bewertungen mehr virtuelles Geld. Ich selbst sitze staunend vor meinem Bildschirm und frage mich nur, wie sich diese Bewegungen auflösen werden? Denn das ist nur eine Frage der Zeit. Oder hat Mario Draghi bewusst kurzfristig die Fallhöhe erhöht, weil etwas ganz Großes im Anmarsch ist…?
Quelle und weiter: http://der-bondaffe.com/2015/10/24/finanzmaerkte-aktuell-24-10-15-rueckblick-und-ausblick/

Manipulation der Bankster und exzessive Schuldenaufnahme bedrohen das globale Bankensystem: John Embry im Gespräch mit Eric King von King World News vom 26.10.2015
John EmbryJohn Embry: “Das Theater der Absurditäten hat sich vergangene Woche intensiviert. Im Angesicht von im Wesentlichen noch mehr schlechten Nachrichten, beschwichtigenden Worten des EZB-Chefs Mario Draghi und einer Zinssenkung in China, stiegen die weltweiten Aktienmärkte allesamt wieder an.
Noch nie hat eine einzelne Person eine größere Marktreaktion durch reines Gerede ausgelöst als Draghi. Der Mann der vor einigen Jahren gesagt hat, er sei bereit »alles zu tun« um den Euro zu retten, schwafelt weiter herum, während er so wenig wie nur menschenmöglich tut, damit diese finanzielle Farce weiterläuft.
Auf der anderen Seite hatten die Chinesen das Bedürfnis ihre Zinsen zu senken, nachdem für das letzte Quartal ein Wachstum im Jahresvergleich um 7,2 Prozent verkündet wurde und legten damit nahe, dass die eigenen wirtschaftlichen Zahlen sehr wohl fingiert sein mögen…
Quelle und weiter: http://n8waechter.info/2015/10/manipulation-der-bankster-und-exzessive-schuldenaufnahme-bedrohen-das-globale-bankensystem/

Mehr Infos zu NESARA und den Wohlstandsprogrammen finden Sie hier: http://nesara.jimdo.com/

http://erst-kontakt.jimdo.com/home/nesara/

http://erst-kontakt.jimdo.com/

erstkontakt – neue Blog Adresse: https://erstkontakt.wordpress.com/

Peace, Love & Unity……die EK-Redaktion

Über erstkontakt blog

Erstkontakt Blog - Disclosure, Free Energy, Ascension & ET-Contact! Informationen rund um den Aufstieg und Bewusstseinswandel der Menschheit - zur neuen Erde - zum neuen Mensch-Sein und zum galaktischen Erstkontakt!
Dieser Beitrag wurde unter Erstkontakt, NESARA, NESARA-Report abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s